Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Towerrunning US-Frühjahrssaison dominiert von Berg und Frey

Bangkok +
Foto: Rolf Majcen

Baiyoke Run Up auf den 304 Meter hohen Baiyoke Tower II in Bangkok.

Nach Basel verlagerte sich das Interesse der Treppenlaufszene dann aber endgültig in die Vereinigten Staaten. Mit spektakulären Triple- und Ultimate Climbs in Oakbrook und Springfield kamen die Anhänger des urbanen Langdistanz-Towerrunning voll auf ihre Kosten. Neben Jesse Berg, der bereits mit dem Sieg in Oakbrook die Weltcup-Führung übernahm, wurde diese Saisonphase vor allem durch Kristin Frey geprägt. Die derzeit beste US-Treppenläuferin und Weltcup-Dritte der Vorsaison siegte bei beiden Triple Climbs und setzte sich damit erstmals in ihrer Karriere an die Spitze der Weltrangliste.

Bei beiden Rennen war sie im Übrigen nicht nur die Gesamtschnellste, sondern brannte auch die schnellste Einzelzeit in das Treppenhaus, wodurch sie ihre außergewöhnliche Flexibilität und ihre taktische Ausgewogenheit demonstrieren konnte. Ende Februar wartete dann beim „Hustle Up The Hancock“ in Chicago eines der legendärsten Treppenrennen der Welt und zugleich das zweite US-Masters-Rennen der Saison auf ein hochkarätiges Teilnehmerfeld. Im John Hancock Center fand die Dominanz von Kristin Frey und Jesse Berg eine kurze Unterbrechung: Beide mussten als Dritte an diesem Tag mit der untersten Stufe des Podiums zufrieden sein.

Extrem eng ging es vor allem im Herren-Rennen zur Sache: Terry Purcell erreichte das Ziel beim Einzelstart über 1632 Stufen nach 10 Minuten und 4 Sekunden und war damit nur eine Sekunde schneller als Verfolger Christopher Schmidt und 5 Sekunden schneller als Jesse Berg. Bei den Damen siegte Lokalmatadorin und Hancock-Seriensiegerin Cindy Harris mit deutlichem Vorsprung. Eher enttäuschend verlief das Event für die beiden aus Mexiko angereisten Läufer Javier Santiago und Sandra Nunez, die beide mit Rang 5 Vorlieb nehmen mussten.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Sebastian Wurster 26.04.2011
WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Hochzeitsfeier

Seite 1: US-Dominanz bei Towerrunning-Rennen
Seite 2: Alles beim Alten in Basel
Seite 3: Berg und Frey dominieren
Seite 4: Hochzeitsfeier
Seite 5: Weg nach Bogota
Seite 6: Doppelmarathon Weinbergen
Seite 7: Quo vadis Thomas Dold?
Seite 8: Zwischenstand

Towerrunning
Premiere beim TreppenlaufPremiere beim Treppenlauf

Erstmals finden 2012 die Towerrunning European Championships statt. Austragungsort wird der Messeturm in Frankfurt sein.  ...mehr

Foto: Sebastian Wurster
Empire State Building Run UpDeutscher Doppelsieg in New York

Beim legendären Empire State Building Run Up - dem Highlight einer jeden Towerrunning-Saison - gab es einen deutschen Doppelsieg. ...mehr

Foto: James Harris
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
Globale Laufbewegung: Parkruns für die Gemeinschaft
Teilnehmer vor dem Start des Alstervorland parkruns.

Foto: Alstervorland parkrun

Bei Parkruns treffen sich Läufer, um gemeinsam 5 km zu rennen. 2004 wurde der erste in Eng... ...mehr

75.000 Dollar teure Verwechselung
Brigid Kosgei läuft Jahresweltbestzeit beim Bahrain-Halbmarathon 2019

Foto: photorun.net

Bei der Premiere des Bahrain-Halbmarathons verwechselte der führende Läufer ein Tor aus Lu... ...mehr

Im Team die 160 Kilometer knacken
Alster in Hamburg

Foto: iStockphoto

Am 24. Mai startet der erste 24TeamRun in Hamburg: 100 Meilen durch Hamburg in 24 Stunden.... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>US-Frühjahrssaison dominiert von Berg und Frey
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft