Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

BIG 25 Berlin Weltklasse am Start in Berlin

Bei den 31. BIG 25 Berlin starten über 10.000 Läufer. Viele Top-Athleten versprechen schnelle Zeiten. runnersworld.de zeigt die Fotos.

Big-25-Lauf in Berlin +
Foto: photorun.net

Start bei den BIG 25 in Berlin.

Am 8. Mai finden zum 31. Mal die BIG 25 Berlin statt. Über 10.000 Läufer werden erwartet, darunter auch viele Top-Athleten. RUNNER’S WORLD Fotograf Wolfgang Heise ist vor Ort und berichtet. Die schönsten Fotos sind noch am Wettkampftag ab 20 Uhr auf runnersworld.de zu finden.

Seit 1981 – so lange gibt die BIG 25 Berlin bereits – wurden etliche Rekorde aufgestellt. Auch dieses Jahr konnten die Veranstalter wieder eine Reihe von Weltklasseläufern verpflichten. Favorit bei den Männern ist der 33-jährige William Kipsang. Der Kenianer sorgte bereits mit einem Sieg beim hochklassigen Rotterdam-Marathon 2008 (2:05:49 Stunden) für Aufsehen. Bereits ein halbes dutzend Mal lief er die Marathondistanz unter 2:10 Stunden. In Berlin wird er zum ersten Mal über die 25-Kilometer-Distanz starten.

Sein schärfster Konkurrent wird sein Landsmann Mathew Kisorio sein, der als Vierter der Corsslauf-Weltmeisterschaften anreist. Im Gepäck hat er eine Halbmarathon-Bestzeit von 60:03 Minuten und ist bereits über die 10-Kilometer-Distanz schnelle 27:15 Minuten gerannt.

Das Frauenrennen dürfte sich zwischen der BIG-25-Berlin-Siegerin (mit 1:25:38 Stunden) von 2007 Filomena Chepchirchir und der Vorjahresvierten (in 1:29:05 Stunden) des letzten Jahres Eunice Kale entscheiden.

Die BIG 25 Berlin sind neben den vielen Rekorden, die er hervorbrachte, vor allem auch ein Traditionslauf. Alles begann am 3. Mai 1981: Während die Laufbewegung jener Zeit in Deutschland noch in den Kinderschuhen steckte, genossen Laufveranstaltungen in Amerika und Großbritannien bereits große Popularität. Bestrebungen, es den Amerikanern nachzumachen, gab es schon längere Zeit. Jedoch waren es erst die französischen Alliierten, die für den Beginn der Citylauf-Bewegung sorgten, indem durch französische Hand die „25 km de Berlin“ ins Leben gerufen wurden.

Es war der französische Major Bride, der die Idee zum 25-Kilometer-Lauf hatte. Zum Vorbild nahm er sich das 20-Kilometer-Rennen von Paris nach Versailles. Die Historie meinte es gut mit ihm: Da zum damaligen Zeitpunkt das alliierten Recht in der Besatzungszone Vorrang hatte, ließ sich auf Seiten der Polizei und der Laufveranstaltungskritiker nichts gegen den Lauf unternehmen. Letztlich wurde der Lauf ein riesiger Erfolg und sorgte auch dafür, dass die Strecke des Berlin-Marathons noch im gleichen Jahr durch die Innenstadt führen durfte.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

04.05.2011

Hier finden Sie weitere Informationen zum S 25 Berlin 2019.

Lesen Sie auch: 75.000 Dollar teure Verwechselung
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
75.000 Dollar teure Verwechselung
Brigid Kosgei läuft Jahresweltbestzeit beim Bahrain-Halbmarathon 2019

Foto: photorun.net

Bei der Premiere des Bahrain-Halbmarathons verwechselte der führende Läufer ein Tor aus Lu... ...mehr

Im Team die 160 Kilometer knacken
Alster in Hamburg

Foto: iStockphoto

Am 24. Mai startet der erste 24TeamRun in Hamburg: 100 Meilen durch Hamburg in 24 Stunden.... ...mehr

87 schafften komplette 100 Kilometer der Serie
Teilnehmer trotzen dem Wetter beim finalen Lauf der Bramfelder Winterlaufserie.

Foto: meine-sportfotos.de

Die 29. Bramfelder Winterlaufserie in Hamburg war mit 4.900 Zieleinläufen bei fünf Veranst... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Weltklasse am Start in Berlin
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft