Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Prag Halbmarathon 2019 Weltklassezeiten beim Halbmarathon an der Moldau

Bei strahlendem Sonnenschein gewannen Caroline Kipkirui und Benard Kimeli den Prag Halbmarathon 2019. Lonah Salpeter lief israelischen Rekord.

Halbmarathon Prag 2019 +
Foto: Veranstalter

Beim Prag Halbmarathon 2019 wurden Weltklassezeiten gerannt.

THEMEN

Halbmarathon

Caroline Kipkirui hat den Halbmarathon in Prag am 6. April 2019 mit einer Weltklassezeit gewonnen. Die 24-jährige Kenianerin, die bei dem Rennen offenbar für Kasachstan startete, lief bei guten Bedingungen 65:44 Minuten und erzielte damit die zweitschnellste Zeit des Jahres weltweit.

Eine Galerie mit Impressionen vom Rennen finden Sie über und unter dem Artikel.

In der Liste der besten je gelaufenen Halbmarathonzeiten platziert sich die Kenianerin damit auf Rang 15. Allerdings ist sie selbst im vergangenen Jahr in Ras Al Khaimah (Vereinigte Arabische Emirate) bereits 65:07 Minuten gelaufen. Der Halbmarathon-Weltrekord von Joyciline Jepkosgei (Kenia) steht bei 64:51 Minuten.

Kimeli siegt beim Prag Halbmarathon 2019 in 59:97 min

Die aus Kenia stammende und für Israel startende Lonah Salpeter wurde in Prag mit ebenfalls hochklassigen 66:09 Minuten Zweite. Damit verbesserte sie ihren eigenen Landesrekord um gut eineinhalb Minuten und sortiert sich in der Jahresweltbestenliste auf Platz zehn ein. Auf Rang drei lief in der tschechischen Hauptstadt Lydiah Mathathi, die nach 67:52 Minuten im Ziel war. Auch die viertplatzierte Läuferin kam aus Kenia und blieb mit 68:31 Minuten als einzige weitere Athletin noch unter 70 Minuten. Sehr schnell war auch das Männerrennen, das die Kenianer dominierten. Hier setzte sich Benard Kimeli mit 59:07 Minuten nach einem spannenden Duell mit nur einer Sekunde Vorsprung vor Felix Kibitok durch. Der drittplatzierte Stephen Kiprop lief mit 59:20 Minuten ebenfalls eine Top-Zeit. Geoffrey Koech (alle Kenia) folgte als Vierter mit 60:30 Minuten.

Streckenführung mit mehrfacher Brückenüberquerung

Schneller, als man bei insgesamt 11.500 Teilnehmern erwartet hätte, setzte sich das bunte Läuferfeld pünktlich um kurz nach zehn Uhr in Bewegung. Passend zur eindrucksvollen Kulisse der historischen Gebäude beschallte Musik des tschechischen Komponisten Bedřich Smetana den Start- und Zielbereich und sorgte schon jetzt für Gänsehaut bei Läufern und den vielen Zuschauern, die zum Start angereist waren und wenig später die ersten Finisher in Empfang nahmen, die ihren halben Marathon auf einer wunderbaren Sightseeing-Strecke absolviert hatten. Und auch an der Strecke war viel los: Viele Prager waren auf den Beinen, um die Läufer in ihrer Stadt anzufeuern und in Richtung Ziel zu jubeln.
Prag Halbmarathon 2019 +
Foto: Veranstalter

Die Streckenführung des Prager Halbmarathons bietet eine tolle Kulisse.

Die Zielzeiten der Erstplatzierten zeigen: Wer will, kann in Prag über die teilweise mit Kopfsteinpflaster besetzte Strecke fegen und Bestzeiten rennen. Der Kurs ist recht flach und es gibt relativ wenige Anstiege. Doch fast noch reizvoller scheint es, den Blick während des Rennens ab und an zur Seite schweifen zu lassen. Mehrfach überläuft man Brücken und überquert die Moldau. Somit gewährt die Streckenführung traumhafte Perspektiven auf die berühmte Karlsbrücke, erbaut im 14. Jahrhundert und somit eine der ältesten Steinbrücken Europas. Diese ist mit Figuren vieler Heiliger ausgestattet und zählt mittlerweile als Kulturdenkmal.

Die Prager Burg thront über der Stadt und ist ebenfalls von vielen Punkten der Halbmarathonstrecke aus gut zu sehen. Doch die Streckenführung punktet nicht nur durch die unbestrittene, historische Schönheit der Stadt selbst. Moderne Abschnitte wie eine Passage durch einen kühlen, dunklen Straßentunnel machen den Halbmarathon herrlich abwechslungsreich. Das war auch Motto der zahlreichen Musik-Stationen, die der Veranstalter für die Läufer organsiert hatte. Über zwanzig waren es insgesamt, und jede für sich war besonders. Vom Schifferklavier über Rockmusik, Elektro-DJs bis hin zu tschechischem Pop – alles wurde live performt, um die Läufer noch ein bisschen schneller laufen zu lassen.

Tschechisch, Englisch, Deutsch und Co.: Internationales Flair beim Prag Halbmarathon 2019

Was die äußeren Bedingungen anging, hatten die Teilnehmer es beim Prag Halbmarathon 2019 übrigens richtig gut getroffen: Morgens war es mit elf Grad noch leicht kühl, doch bereits zum Start schien die Sonne und ließ die Moldau glitzern. Das Quecksilber kletterte später noch auf bis zu 16 Grad, während sich keine Wolke am Himmel zeigte. Für einige Läufer war das sogar schon fast etwas zu warm. Der Schotte John Davidson berichtete nach dem Rennen mit einem Augenzwinkern: “Auf das Kopfsteinpflaster sollte man sich vorher einstellen. Auch die Schienen der Tram sind eine kleine Herausforderung. Und das Wetter war richtig toll, aber für mich fast etwas zu warm – solche Temperaturen bin ich aus Schottland nicht gewohnt.”

Die bunten Starterbeutel, man durfte sich Farbe beim Abholen der Startnummer aussuchen, enthielten Armlinge für alle Läufer, auf denen das Motto des Veranstalters abgedruckt ist: „All Runners Are Beautiful“, auf Deutsch also: „Alle Läufer sind wunderbar“. Und dieses Motto galt beim Prag Halbmarathon auch über Ländergrenzen und Sprachen hinweg: Vor dem Start gab es Ansagen nicht nur auf Tschechisch und Englisch, sondern auch auf Deutsch, Französisch und Italienisch, um die zahlreichen internationalen Läufer willkommen zu heißen. Rund 400 aus Deutschland waren auch dabei. Diese internationale Ausrichtung passt einerseits zum Flair der Stadt, in die Woche für Woche – vor allem an den Wochenenden – hunderte Touristen strömen und die engen Gassen der zauberhaften Altstadt füllen. Andererseits wird hier aber auch deutlich: Beim Laufen ist Sprache manchmal gar nicht so wichtig. Denn obwohl ich kein Tschechisch spreche, habe ich während des Laufs irgendwie schon verstanden, was „do toho“ bedeutet. Das stand auf besonders vielen Zuschauer-Schildern und bedeutet „los“. Laufen braucht eben manchmal keine Worte, um Menschen ein bisschen zu Freunden zu machen.

Unterm Strich: Der Prager Halbmarathon besticht durch eine tolle Strecke, auf der man auch schnell laufen kann, wenn man es darauf anlegt. Nicht zu verachten ist aber der Sightseeing-Aspekt: Die Kulissen sind teilweise derart malerisch, dass das Wegsehen schwerfällt. Die läuferfreundliche Stimmung der Stadt und die vielen Zuschauer erinnern einen aber daran, nicht stehen zu bleiben und weiter in Richtung Ziel zu rennen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com / Ela Wildner 07.04.2019

Hier finden Sie weitere Informationen zum Prag-Halbmarathon 2019.

Lesen Sie auch: 12.179 Teilnehmer beim 73. Paderborner Osterlauf dabei
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Laufevents
12.179 Teilnehmer beim 73. Paderborner Osterlauf dabei
Paderborner Osterlauf 2019

Foto: Ortwin Roye

Warme Temperaturen, ein Teilnehmerrekord, schnelle afrikanische Läufer und starke Auftritt... ...mehr

Saisonauftakt am Meer
Camp Mallorca

Foto: Dominik Berchtold

Auch in diesem Jahr zog es die Teilnehmer unserer RUNNER’S WORLD Camps in die Ferne und Wä... ...mehr

Spannung bis zum letzten Meter
 25. Lohhofer Osterlauf

Foto: SV Lohhof

660 starteten beim Lohhofer Osterlauf in Unterschleißheim bei München. Über 10 km kämpften... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Weltklassezeiten beim Halbmarathon an der Moldau
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft