Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Laufen unter Extrembedingunen Zu Fuß vom Nordpol zum Südpol

Nachdem er bereits eine Erdumrundung zu Fuß geschafft hat, ist Robby Clemens nun dabei, Strecke vom Nord- zum Südpol laufend zurücklegen.

Robby Clemens am Nordpol +
Foto: privat

Robby Clemens will zu Fuß vom Nord- zum Südpol.

THEMEN

Ultralauf

Robby Clemens ist Extremsportler und Motivationstrainer – jetzt. Früher war er übergewichtig, alkohol- und nikotinabhängig. Kurz bevor es zu spät war, fing er an zu laufen. Erst ein paar Kilometer, dann Halbmarathons und Marathons. 2007 lief er in 311 Tagen über 13.262 Kilometer durch 27 Länder auf vier Kontinenten – einmal rund um die Erde. Im April 2017 startete sein neues Abenteuer: Vom Nordpol zum Südpol auf zwei Beinen. Das entspricht etwa 25.000 Kilometern.

Vorbereitung für den eisigen Extremlauf in der Lebensmittel-Kühlhalle

Vorbereitet hat sich der 55-Jährige unter anderem in der Kühlhalle eines Thüringer Lebensmittelunternehmens. Dort hat er seine Vorbereitungsläufe absolviert und ein spezielles Gel getestet, das vor Wundscheuern und Blasen schützt. Das Gel bietet für das Vorhaben den Vorteil, dass es nicht friert, so wie Wachs und Talg bei Temperaturen unter -30°C. Am 9. April brach der deutsche Forrest Gump schließlich zur russischen Drifteisstation Barneo auf – etwa 100 Kilometer vom Nordpol entfernt.

Robby Clemens am Nordpol +
Foto: privat

Robby Clemens finisht Nordpolmarathon in unter 10 Stunden

Von der Station aus finishte Robby Clemens den Nordpolmarathon. In unter 10 Stunden lief er 42,195 Kilometer bei -43 Grad Celsius und mit jeder Menge Gepäck. „Gänsehaut pur und das nicht nur wegen der Kälte. Ich bin so glücklich, dass ich es kaum fassen kann. Somit ist der Start zu unserem großen Traum, vom Nordpol zum Südpol zu laufen, geglückt. Es kann weitergehen, das größte Abenteuer unseres Lebens“, so der 55-Jährige.

Tom Hanks und Pink wollen Robby Clemens begleiten

Symbolisch rammte Robby Clemens eine Flagge ins ewige Eis – diese ziert nun den nördlichsten Punkt der Erde. Vom Nordpol aus geht es seitdem und für die nächsten rund zwei Jahre über Grönland, Kanada, Nord-, Mittel- und Südamerika bis zum Südpol. Tom Hanks, Sängerin Pink und weitere Stars haben angekündigt, Robby auf seiner Tour ein Stück zu begleiten. Die deutsche Band Rammstein hat ihn zu ihrem Konzert im Juni in New York eingeladen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

14.04.2017
Lesen Sie auch: Bis an die Grenzen des Seins
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Das ist unser Fotograf Patrick Brucker
Patrick Brucker

Foto: RUNNER'S WORLD

Seit 2011 schnürt der 22-jährige Südbadener seine Laufschuhe und entdeckte den Spaß am Fot... ...mehr

260 Kilometer, 16.500 Höhenmeter und restlos blanke Nerven
Asics-Frontrunnerin Juliane Ilgert beim Transalpine-Run 2018

Foto: Andy Astfalck

Asics-Frontrunnerin Juliane Ilgert lief den Transalpine-Run. Tränen flossen dabei aus Verz... ...mehr

St. Pauli im Weihnachts(lauf)rausch
St.Pauli X-Mass-Run 2018

Foto: Heiko Dobrick

Die meisten Teilnehmer des diesjährigen St. Pauli X-Mass-Run No.8 gingen verkleidet an den... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Zu Fuß vom Nordpol zum Südpol
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft