Silvesterlauf Feuerbach 2015 Asse

Silvesterlauf Peuerbach

Der Peuerbacher Silvesterlauf gehört zu den bestbesetzten Silvesterläufen Europas. Neben der Elite starten aber auch Hobbyläufer und Kinder.
Datum
31.12.2019
Anmeldeschluss:
29.12.2019 Nachmeldung möglich
Veranstaltungsort
Österreich A-4722 Peuerbach
Veranstalter
www.silvesterlauf.at
Distanz Startzeit Startgebühr
6,8 km 12.40 Uhr 15,00 Euro
6,8 km 15.00 Uhr
5,1 km 14.15 Uhr
2,55 km 13.30 Uhr 30,00 Euro
1,7 km 12.25 Uhr 7,00 Euro
0,85 km 12.15 Uhr 7,00 Euro
0,4 km 12.05 Uhr 7,00 Euro
0,12 km 12.00 Uhr 7,00 Euro
Zur Anmeldung Die Anmeldung findet beim Veranstalter statt

Überblick

Sportlich ist es der Mix aus Weltklasse-, Volks- und Nachwuchsläufern, der beim Internationalen Silvesterlauf in Peuerbach überzeugt. Los geht es ab 12 Uhr mit den Nachwuchsläufen. Bei den Kinder- und Schülerläufen gibt es eigene Wertungen für jeden Jahrgang. Um 12.40 Uhr fällt der Startschuss für den Volkslauf – unter dem Motto „Zuerst selbst laufen, dann den Stars auf die Beine schauen“. Der Volkslauf führt über 8 Silvesterlaufrunden (6800 Meter), Männer und Frauen laufen gemeinsam. Heuer neu: Der „Flotte Dreier“, das ist eine Team-Wertung für Frauen-, Männer- oder Mixed-Teams, jeweils aus drei Personen bestehend. Die Teilnehmer laufen im Volkslauf in ihrer jeweiligen Klasse (Einzelwertung) und werden dann zusammengefasst als Team gewertet. Vor den Asseläufen steht der Spaß im Vordergrund. Beim beliebten Staffellauf, der um 13.50 Uhr gestartet wird, bilden jeweils drei Läuferinnen oder Läufer – oder auch bunt gemischt, unabhängig von Alter und Geschlecht – ein Staffelteam. Jeder hat eine Silvesterlaufrunde über 850 Meter zu absolvieren. Der Lauf der Asse der Frauen über 5,1 km startet dann um 14.15 Uhr und der Asse-Lauf der Männer über 6,8 km um 15.00 Uhr.

Strecke

Silvesterlauf Feuerbach 2015 Kinderlauf
Kinderlauf beim Silvesterlauf in Peuerbach.

Die Veranstaltung wurde zunächst in Natternbach ausgetragen. Von Anfang an war die nationale Laufelite am Start. 1986 gelang es durch die Vermittlung von Emil Zátopek, Läufer aus der Tschechoslowakei zu verpflichten. 1989 wurde für die Spitzenathleten ein eigenes Rennen eingerichtet. Im Jahr darauf waren erstmals zwei Läufer aus Kenia am Start. 1997 wurde der Veranstaltungsort verlegt, da aus der Natternbacher Bevölkerung wegen der Salzstreuung mit einer Klage gedroht worden war. Unter zehn Bewerbungen setzte sich der Nachbarort Peuerbach durch.

Zur Startseite
Laufevents Laufkalender Service für Veranstalter Tragen Sie Ihren Lauf hier ein

Veranstalter tragen hier ihr Laufevent kostenlos in den Laufkalender ein.

Mehr zum Thema Bambini-/Kinderläufe
Laufkalender
Laufkalender
Münster-Marathon 2016
Laufkalender
Laufkalender