Alle Artikel und Tests
Laufmarke Mizuno
Mizuno Wave Skyrise Hersteller

Laufschuhtest Mizuno Wave Skyrise im Test

Dieses neue Mizuno-Modell bricht mit vielen Traditionen der Marke. Ein ganz bestimmter Läufer-Typ profitiert davon aber besonders.

Hier bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Wofür ist der japanische Hersteller Mizuno bekannt und wird von Fans geliebt? Für seine Art Laufschuhe zu stabilisieren und zu dämpfen. Nämlich mittels einer wellenförmigen Kunststoffplatte in der Zwischensohle („Wave Plate“). Und was fehlt beim neuen Modell Skyrise? Richtig, die Wave Plate. Skandal, könnte man jetzt meinen. Aber keine Angst, der Schuh ist trotzdem eine Empfehlung.

Neue „Foam Wave“ statt bekannter „Wave Plate“

Mizuno Wave Skyrise
Hersteller
Gut zu sehen: Die beiden wellenförmigen Sohlenelemente, die die "Foam Wave" bilden.

Der Skyrise ist ein völlig neues Mizuno-Modell. Nach dem Wave Sky vom Sommer 2019 ist es das zweite Modell, das die Wave-Technologie neu interpretiert. Statt einer festen Kunststoffplatte wird die „Welle“ hier durch zwei verbundene Mittelsohlenschäume geformt. Mizuno nennt diese Technologie „Foam Wave“.

Geplant ist, die Foam Wave zukünftig in jene Mizuno-Modelle einzubauen, die eher auf Komfort und lange Belastungsdauer ausgerichtet sind. Dynamische Modelle sollen weiterhin mit Wave Plate gebaut werden. Das entspricht auch unserem Testeindruck: Der Skyrise läuft sich weicher und federnder als vergleichbare Modelle mit Wave Plate.

Genug Stabilität auch für schwere Läufer

Trotz der fehlenden Platte ist der Schuh eher torsionssteif. Das heißt, er gibt dem Fuß verhältnismäßig viel Halt und Unterstützung. Denn auch das ist ein typisches Element von Mizunos Wave-Technologie: Die Stabilisierung des Fußes beim Abknicken des Knöchels nach Innen. Das macht den Skyrise auch zum geeigneten Schuh für schwerere Läufer.

Ein Tipp für Fersenläufer

Mizuno Wave Skyrise
Hersteller
Durch eine kleine Aussparung ist der gelbe XPOP-Schaum unter der Ferse zu sehen.

Neben der Foam Wave kommt im Skyrise ein weiteres neues Mizuno-Element zum Einsatz: Einen knallgelben PU-Schaum („XPOP“) unter der Ferse. Dieser erinnert ein wenig an die sehr elastischen Boost-Mittelsohlen von Adidas und sorgt für einen weichen, „bouncy“ Aufprall. Am besten zur Geltung kommt dieser Effekt, wenn man mit der Ferse zuerst landet, was den Skyrise zum Tipp für Fersenläufer macht.

Auffällig ist auch die abgerundete Fersenkappe – optisch das Gegenteil der hinten spitz zulaufenden Tempomodelle. Sie soll den Abrollkomfort unterstützen. Gleichzeitig nimmt sie etwas Volumen aus der hinten hoch aufgebauten Sohle. Denn einem Charakteristikum ist Mizuno beim Skyrise treu geblieben: Dem bei Fans beliebten hohen Stand der Ferse (10 Millimeter Sprengung).

Ein bequemer Partner für lange Läufe

All die Neuerungen im Skyrise haben ein Ziel: Den Schuh besonders bequem zu machen. „Schon beim zweiten Mal Tragen habe ich den Schuh zum langen Dauerlauf angehabt“, meint eine Testerin. „Er ist rundum komfortabel und macht auch bei meinen breiten Füßen keinerlei Probleme.“

Das verwendete Air-Mesh-Obermaterial kann zwar nicht ganz mit den „Engineered-Mesh“-Konstruktionen einiger anderer Hersteller mithalten, ist aber trotzdem in Sachen Sitz und Luftigkeit absolut auf der Höhe der Zeit.

Fazit: Ein innovatives Modell, das auf den langen Strecken gut performt

Neu gedachte Dämpfungstechnologie, neuer Schaum: Der Wave Skyrise hält einige Innovationen bereit. Und kann trotzdem überzeugen: Insbesondere Fersenläufer werden von der Extra-Dämpfungsschicht unter dem Rückfuß profitieren. Die weichere Foam Wave kommt Läufern zugute, denen Komfort wichtiger ist als Geschwindigkeit. Wer hingegen einen Mizuno mit knackigerem Laufgefühl sucht, ist zum Beispiel beim Wave Shadow besser aufgehoben.

Der Mizuno Wave Skyrise in Zahlen

Kategorie: Stabiler Dämpfungsschuh
Gewicht: 300 Gramm (M), 240 Gramm (W)
Sprengung: 10 Millimeter
Preis: 135 Euro
Hier bestellen: Männermodell oder Frauenmodell

Die Daten zum Salomon Sonic 3 Balance

Salomon Sonic 3 Daten
Gewicht: 216 Gramm (Frauen) / 252 Gramm (Männer)
Sprengung: 8 Millimeter
Sohlenhöhe: 28 Millimeter an der Ferse / 20 Millimeter am Vorfuß
Unverbindliche Preisempfehlung: 139,95 Euro
Hier bestellen: Salomon Sonic 3
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Mizuno
Laufschuhe
Stabile Laufschuhe im Test
Laufschuhe
Laufschuhe
Laufen im Regen
Laufschuhe