Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen
Laufschuh-Datenbank
Alle Lightweight-Trainer
Alle On-Laufschuhe

Herren-LaufschuhOn Cloudflow

+Foto: Hersteller
4 3 2 1
Modelljahr Herbst/Winter 2016/2017, Frühling/Sommer 2017, Herbst/Winter 2017/2018, Herbst/Winter 2018/2019
Ausführung

Herren-Laufschuh

Kategorie Lightweight-Trainer
UVP-Preis 149,95 €
Laufstil
Unterpronation neutral Überpronation
Körpergewicht
leicht mittel schwer
Fußtyp
Hohlfuß Normalfuß Senkfuß
RUNNER'S-WORLD-Laborwerte*
Gewicht 233 g
Höhe Vorfuß 19,7 mm
Höhe Ferse 29,2 mm
Sprengung 9,6 mm
Dämpfung Ferse
23
Dämpfung Vorfuß
26
Flexibilität
93

* Im Labor werden die Laufschuhe in den Größen US 9 (Männer) und US 7 (Frauen) untersucht.

RUNNER'S-WORLD-Testbericht des On Cloudflow (04/2017)

Autor: Urs Weber und Jale Bartholomäus
Das System aus hohlen Pufferelementen (?Clouds?) an der Sohle wurde nochmals optimiert: mehr und individueller abgestimmt, dazu aus leichterem Kunststoff. Die Sohle ist damit flexibel, was mit dem feinen Obermaterial zur guten Passform beiträgt. ?Der On Cloudflow läuft sich eher etwas härter?, erklärte eine Testerin, ?und funktioniert auch gut für Mittelfußaufsetzer.? Die persönlichen Meinungen zum On Cloudflow innerhalb des Redaktionsteams gehen nach den ersten Testeindrücken relativ weit auseinander. Während ein Testläufer von Ons neuem Leichtgewicht ?total angetan? ist, sich auf schnelle Läufe mit dem Schuh freut und sich sogar einen Marathon damit vorstellen kann, stuft ihn ein anderer Testläufer als ?neutralen Trainingsschuh für lockere Dauerläufe? ein. Bei einigen Punkten waren sich jedoch alle einig: Der On Cloudflow ist ein flacher und flexibler Lightweight-Trainer, der sich sowohl für schnelle Tempi als auch für lockere Dauerläufe eignet. Das Obermaterial des Cloudflow passt sich geschmeidig dem Fuß an, auch die Verarbeitung und das Design fallen positiv auf. Für alle Läufer, die bereits On-erfahren sind, ist interessant, dass das für On-Schuhe typische indirekte, weiche Laufgefühl durch die sogenannten Clouds sehr gering ausfällt. Schnelle On-Fans dürfte das freuen, da sie in dem Cloudflow ein eher direktes Laufgefühl und einen guten Bodenkontakt erwarten dürfen.

Fazit
Der On Cloudflow ist ein flacher und flexibler Lightweight-Trainer, der zu schnellen Tempi einlädt.

Zum aktuellen Laufschuh-Test



Hersteller-Daten des On Cloudflow
Gewicht 220 g Höhe Vorfuß 14 mm
Größe US 7,0 - US 14,0 Höhe Ferse 20 mm
Weitenversionen 1 Sprengung 9,6 mm


Hersteller-Beschreibung des On Cloudflow

Der On Cloudflow ist ein leichter Trainingschuh mit der neusten Generation der Cloud-Tec-Sohle für ein dynamisches Abrollverhalten und einen explosiven Abstoss.

Passendes Damen-Modell: On Cloudflow


Dann hattest du Glück und einen guten Laufstil. Der Cloudsurfer ist schon seit zig Jahren mein absolutes Lieblingsmodell, weil ich mit dem auf allen Strecken am besten zurecht komme (orthopädisch), vom Lauf im Gelände, Tempoläufen, bis hin zum Ultra auf Asphalt. Bin Supinierer und gehe davon aus, dass keines der mittlerweile zweistelligen Cloudsurfer Paare die 800 Km gesehen hat.

Die hinteren Clouds werden bei mir einseitig stark abgenutzt und sind dann aber einer gewissen "Dünne" nicht mehr tragbar, bzw. reißen ein. Ein weiteres großes Problem der Vergangenheit (hoffe ich mal) war, dass bei dem Schuh die hinteren Clouds gern mal komplett gerissen sind, auch dann waren diese nicht mehr nutzbar.

Bin unter 60 Kg, spielt also auch keine große Rolle.
Vielleicht gehöre ich zu den rühmlichen Ausnahmen. Mein letztes paar Cloudsurfer hat 1.500km gehalten. Keine Schäden bis auf leichte Abnutzung an der Ferse. Das Paar habe ich jetzt durch das gleiche Modell (100 EUR als Auslaufmodell) ersetzt. Super Schuhe für mich.

Allerdings bin ich relativ leicht (62kg). Kann mir schon vorstellen, dass die Sohle bei schweren Läufern schneller durch ist.
Die Haltbarkeit - das hört man (ich) eigentlich von Jedem Besitzer eines ON - ist jenseits von Gut und böse.Stimmt, war bis auf wenige Ausnahmen (Cloudrunner) schon immer so.

Das wäre ja nur halb so tragisch, wenn die Geräte etwas günstiger angeboten werden; aber bei 150-170 EUR pro Paar...Meine letzten 7 ON Teile aus der Bucht waren alle unter 100 €, verschiedene Modelle. Wenn man das hippste und optisch geilste Modell haben will und dafür 150 zahlt, bitte schön. Selbst aus Amiland habe ich schon nagelneue Cloudsurfer für 65 Euro bekommen, Zoll, Versand alles mit drin, nur die Farbe ist halt gewöhnungsbedürftig, was mir persönlich total egal ist. Angebot und Nachfrage.

Nachtrag: Grad mein Lieblingsmodell dort für 80,- bestellt, dieses mal auch optisch richtig schick. Danke für den Thread hier, gleich mal nachgeschaut ob es was passendes gibt, gab es. :D
[...] Ein Riesen Nachteil ist allerdings die Haltbarkeit. Ich habe mittlerweile das 4. Paar. Nach 2-3 Longjogs scheuerte bereits bei mir! das Material an der Verse auf. Nach 2-300km sehen die Schuhe wirklich nicht mehr schön aus. Selbst ein neues Paar welche ich nur im Alltag ca 1 Woche getragen habe, zeigt schon Ansätze von Materialabrieb im Versenbereich. Das darf so nicht sein- nicht nach 1-2 Wochen oder 2-3 Training. Das können andere besser. Hier sollte man dringend nachbessern [...]

Und genau das ist der Punkt, warum ich diesen Hersteller bisher gemieden habe; trotz meines großen Interesses an dem "Flyer". Die Haltbarkeit - das hört man (ich) eigentlich von Jedem Besitzer eines ON - ist jenseits von Gut und böse. Das wäre ja nur halb so tragisch, wenn die Geräte etwas günstiger angeboten werden; aber bei 150-170 EUR pro Paar...
Ich liebe diesen Schuh. Bin insgesamt 10 Marathon gelaufen, die letzten 3 im Cloudflow (die 7 anderen im Cloudsurfer). Der Schuh fördert irgendwie eine bestimmte Pace- perfekt für neue Bestzeiten. Ein Riesen Nachteil ist allerdings die Haltbarkeit. Ich habe mittlerweile das 4. Paar. Nach 2-3 Longjogs scheuerte bereits bei mir! das Material an der Verse auf. Nach 2-300km sehen die Schuhe wirklich nicht mehr schön aus. Selbst ein neues Paar welche ich nur im Alltag ca 1 Woche getragen habe, zeigt schon Ansätze von Materialabrieb im Versenbereich. Das darf so nicht sein- nicht nach 1-2 Wochen oder 2-3 Training. Das können andere besser. Hier sollte man dringend nachbessern- die 5 Gramm mehr /Schuh nehme ich gerne in Kauf. Fairerweise muss ich sagen dass ich ein Paar ersetzt bekommen habe von On...allerdings ein schwacher trost wenn die so schnell kaputt gehen. Ich laufe zur Zeit ca 2500km/Jahr..das wird mir auf Dauer zu teuer mit einem On Cloudflow :-/. Übrigens der Cloudsurfer (vorletztes Model) war wesentlich robuster.
Ich habe mir den Cloudflow als Trainingsschuh für Asphaltstrecken gekauft und bin damit bisher 500 km gelaufen. Ein für mich wirklich angenehmer Schuh, den ich im Training bis zur 25-km-Strecke laufe, gerne auch mal mit höherem Tempi auf 10 bis 15 km. Auf Teilstrecken mit Schotter bleibt gerne mal der ein oder andere Stein in der Sohle hängen. Außerdem wird er bei nassem Asphalt etwas rutschig. Dies, und dass mir beide Schuhe jetzt bei 500 km bereits stark abgenutzt sind, sind die einzigen Kritikpunkte für mich und geben auch einen Stern Abzug.
Ich bin ein etwas schwererer Läufer und komme mit dem On Cloudflow ebenso bestens zurecht. Der Schuh reizt mich, schneller zu laufen und macht dies wunderbar mit. Die Schnürung ist mir etwas zu beweglich, was den dünnen Bändern geschuldet sein muss. Ich muss noch mehr probieren, um sie über den gesamten Zeitraum konstanter zu halten.
Weitere Lightweight-Trainer Weitere On-Laufschuhe

05.12.2016
WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
Laufschuh-Datenbank
LAUFSCHUHE NACH KATEGORIE
Neutralschuh Stabilschuh Lightweight-Trainer

Trailschuh Minimalschuh
Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft