THEMEN-SPECIAL
Die RUNNER’S WORLD Challenges
#RW2962MeterAugust Philipp Reiter

#RW2962MeterAugust

Challenge des Monats – Laufen Sie 2962 Höhenmeter

Der #RW2962MeterAugust ist unsere Challenge des Monats im August. Schaffen Sie es, die 2962 Höhenmeter der Zugspitze in einem Monat zu laufen?

2962 Meter – so hoch ist die Zugspitze. Und so viele Höhenmeter wollen wir bei unserem #RW2962MeterAugust in einem Monat sammeln. Machen Sie mit und werden Sie auch im Flachen ein besser Läufern. Denn wer ab und an bergan läuft, bekommt mehr Kraft und Dynamik in seinen Laufschritt. Außerdem sind Höhenmeter nicht nur den läuferischen Fähigkeiten zuträglich, sondern bringen auch mächtig Spaß – und Sie als Läufer vielleicht an neue, bislang verborgene Orte.

Am 1. August um 0:00 Uhr geht es los, Ende der Aktion ist am 31. August um 23:59 Uhr. Sie haben also einen ganzen Monat Zeit, die 2962 Höhenmeter zu sammeln. Wichtig: Es zählen nur positive (bergauf) Höhenmeter. Alles, was Sie brauchen, ist eine GPS-Uhr (welche Uhr für Sie die richtige ist, erfahren Sie hier) – nach einem Lauf zeigen die meisten Modelle neben Distanz, Zeit und Pace auch die Höhenmeter an.

Wie Sie die Höhenmeter sammeln, bleibt Ihnen überlassen. Wer in einer eher bergigen Region wohnt, wird vermutlich keine Probleme haben, ausreichend Anstiege in seine Laufrunden zu integrieren. Wo Anstiege fehlen, gibt es aber sicherlich kleine Hügel, Treppen oder Brücken. Zudem klingen 2962 Höhenmeter zwar viel, aber Sie haben ja auch einen Monat und damit 31 Tage Zeit. Würden Sie jeden Tag laufen, sind es gerade mal 96 positive Höhenmeter, die Sie pro Lauf absolvieren müssten.

#RW2962MeterAugust
RUNNER’S WORLD
Beim #RW2962MeterAugust geht es darum, in einem Monat 2962 Höhenmeter – so hoch ist die Zugspitze – laufend zu absolvieren.

Fragen und Antworten rund um den #RW2962MeterAugust

Wer kann beim #RW2962MeterAugust mitmachen?

Jeder, der es sich zutraut – und vielleicht auch jeder, der es sich nicht zutraut. Versuchen Sie es!

Wie kann man mitmachen?

Ganz einfach, indem Sie ab dem 1. August 2019 Ihre Höhenmeter mittels GPS-Uhr aufzeichnen und über den Challenge-Zeitraum addieren. Wichtig: Es zählen nur positive Höhenmeter – also solche, für Sie sich bergauf anstrengen müssen. Wie immer dienen unsere Challenges der Motivation. Sie machen das also nur für sich und sind keinem Rechenschaft schuldig. Auf Strava können Sie Ihre Einheiten auch ganz bequem hochladen und anschließend in Ihrem Tagebuch die Höhenmeter (siehe Foto unten) nachschlagen. Zudem freuen wir uns, wenn Sie uns und andere an Ihrer Challenge teilhaben lassen, indem Sie in den sozialen Netzwerken den Hashtag #RW2962MeterAugust verwenden und sich in unserem Strava-Club mit anderen Läufern austauschen.

Strava Trainingstagebuch
Screenshot
Bei Strava finden Sie in Ihrem Trainingstagebuch die gesammelten Höhenmeter (gelb markiert).

Was muss ich sonst beachten?

Nichts! Sie können die 2962 Höhenmeter bei einem Lauf absolvieren oder auf 31 Tage verteilen. Sie können einmal einen Berg hoch- oder mehrfach Treppen rauf- und runterlaufen.

Sie haben weitere Fragen oder möchten Ihre Erlebnisse während des #RW2962MeterAugust teilen? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder posten Sie bei Facebook oder Instagram – den Hashtag #RW4StundenWoche nicht vergessen.

Zur Startseite
Training Lauftraining Marathon-Training Der lange Lauf – 8 Tipps zur Verbesserung

So bauen Sie Schritt für Schritt Ihre Ausdauer auf.

Mehr zum Thema Challenges
Lauftraining