Top Themen: Laufschuhe | Puls- und GPS-Uhren | Lauf-Kopfhörer | Lauf-Apps | Sport-BHs | Trailschuhe | Laufen
Laufuhren-Datenbank
Alle GPS-Uhren
Alle Pulsuhren
Alle Fitbit-Laufuhren

Fitbit Surge

+Foto: Hersteller
Kategorie GPS-Uhr, Pulsuhr Durchmesser keine Angabe
Erhältlich seit 2014 Gewicht keine Angabe
UVP-Preis 249,95 € Wasserdichtigkeit Duschen möglich
RUNNER'S-WORLD-Testbericht zu Fitbit Surge

Die Fitbit-Uhr ist geprägt durch den Background der Marke als einer der führenden Anbieter von Acitivity-Trackern. Die Fitbit Surge ist neben der Charge HR das Topgerät von Fitbit. Beide verfügen über die optische Pulsmessung am Handgelenk. Die Surge ist zusätzlich mit GPS-Funktion und Activity Tracker ausgestattet. Sie bietet 24-Stunden-Tracking-Funktionen (inklusive Schlaferkennung) und identifiziert verschiedene Bewegungsmuster automatisch ? ob Laufen, Radfahren oder andere Sportarten. Funktionell stark aufgewertet wird sie durch die gut funktionierende GPS-Einheit. Die Uhr zeigt die wesentlichen Trainingsdaten an, auch in der Zusammenfassung, ihr gesamtes Funktions-Spektrum lässt sich aber erst per App und Onlineauswertung erschließen.

Pro: Schnelle Pulserfassung, auch ohne die Uhr zu fest anziehen zu müssen. Gefälliges und alltagstaugliches Design. Das im Vergleich eher flache und kleine Uhrengehäuse sitzt gut am Handgelenk.

Kontra: Fummeliger USB-Anschluss. Keine intuitive Bedienung. Teils über­sensible Touch-Funktion. Die Pulswert-Anzeige hat manchmal Verzögerung.

Fazit
Der Schwerpunkt der Fitbit Surge liegt auf der 24-Stunden-Aktivitätsmessung. Dazu besticht sie mit ihrem Design.

Fitbit Surge - Funktionen allgemein
  • Stoppuhr
  • Trainings- und Erholungsempfehlungen
  • Rundenzeiten/Zwischenzeiten
  • Berechnung individueller Trainingsbereiche
  • Auto-Lap
  • Navigation
  • Programmierung von Intervallen
  • Kompass
  • Herzfrequenz
  • Höhenmesser/Barometer
  • Kalorienverbrauch
  • Schrittzähler
  • GPS
  • Aktivitäts-Tracking
  • Bewegungssensor
  • Schlaf-Tracking
  • Distanz
  • individuell einstellbares Display
  • Geschwindigkeit/Pace
  • zugehörige Smartphone-App
  • verschiedene Sportarten
  • Smart Notifications
  • VO2max/Fitnesszustand
Fitbit Surge - Herfrequenz-Funktionen
  • Herzfrequenzmessung mit Brustgurt
  • Manuell einstellbare Herzfrequenzzonen
  • Herzfrequenzmessung am Handgelenk
  • Automatisch ermittelte Herzfrequenzzonen
  • Durchschnittliche Herzfrequenz
  • HFmax-Test
  • Herzfrequenzzonen-Alarm
  • Messung der Herzfrequenzvariabilität
Weitere Funktionen und Infos
  • Höhe
  • Anrufanzeige
  • Musiksteuerung
  • Schlafqualität
  • Workout-Apps
  • Kompass
Akkulaufzeit ca. eine Woche Standard-Modus
Trainingsanalyse
  • Uhr
  • Internet-Plattform
  • App
  • Computer
Hersteller-Beschreibung zu Fitbit Surge

Mit der Fitbit Surge kommt ein schlankes Fitness-Uhr an Ihr Handgelenk Mit GPS-Technologien ausgestattet erfasst Sie sämtliche Aktivitäten, wie Schritte, Distanz, Kalorienverbrauch, Schlafqualität, Fitness-Workouts und bewältigte Stockwerke in Echtzeit. Zusätzlich misst sie die Pulsfrequenz. Seit Oktober 2015 liefert die Fitbit Surge bereits während des Trainings Informationen zum Lauf. So werden Nutzer der Surge während ihres Laufs automatisch benachrichtigt, wenn sie ihre Zeitvorgabe erreicht haben oder wenn sie einen Zahn zu legen müssen, um diese zu erreichen. Außerdem hat sich die GPS-Akkulaufzeit verlängert ? jetzt können Sportler ihre Lauf-, Fahrrad- und Wandertouren sowie ihre Herzfrequenz während des Trainings über einen längeren Zeitraum hinweg aufzeichnen, ohne ihre Surge aufladen zu müssen. Timer und Stoppuhr tracken das Training in Minuten, Sekunden und Sekundenbruchteilen.

Die Sugre ist an sich eine sehr schöne Alternative zu zum Teil deutlich teueren Produkten anderer Hersteller. Sie weist allerdings auch einige Schwachpunkte auf. Der gravierendste ist die ungenaue Pulsmessung, was sie im Trainingseinsatz nur bedingt vertrauenswürdig macht. Mit der etwas fummeligen Bedienung könnte ich noch leben, ärgerlich ist aber, daß sich das Armband schon nach 1,5 Jahren verabschiedet und man keinen Ersatz bekommen kann, weswegen ich mich jetzt wieder nach einer neuen Uhr umsehen muss.
Obwohl die Rezensionen hier widersprüchlich sind, habe ich mich für den Kauf entschieden, da ich neugierig war.

Seit 3 Wochen habe ich die Uhr nun und hege sehr widersprüchliche Gefühle.
Ein großer Pluspunkt sind die tollen Features mit der tollen App. Die sind wirklich der Oberhammer!
Von Schlafqualität gemessen über den Puls über kcal Aufnahme, gekoppelt mit der gratis App myfitnessPal, bis hin zu den Sportaufzeichnungen und Bewegungsaufzeichnungen vom Tag. Diese Uhr+App bietet soviel, dass es eine riesen Freude ist! Das GPS ist binnen weniger Sekunden super schnell gefunden und man kann auch schon mit dem Training beginnen. Der Tragekomfort ist super, das Display bedienerfreundlich und leicht lesbar.
Alles in allem überwiegt meine Freude: daher 3 Punkte. Hergeben will ich die Uhr auch nicht mehr.

Nun zu den Minuspunkten.

Bereits von Anfang an war das Synchronisieren problematisch.
Wenn ich mich mit dem Handy einmal ins WLAN einwähle, funktioniert das Synchronisieren nicht mehr. Die App findet den Tracker folglich nicht mehr. Ich muss dann das Gerät an das Ladekabel am PC anhängen (Stecker für die Steckdose ist keiner dabei), dh. jedesmal PC hochfahren, Uhr anstecken und während es ladet einen Reset machen (= während dem Laden für 15sec die linke Taste gedrückt bis zum "Vibrationssignal" gedrückt halten). Dann geht es wieder. Ist halt nur mühsam jeden Tag 1-2* so vorzugehen. Naja.

Ein weiterer Minuspunkt wäre, die HF-Messung. Ich denke, dass diese nicht ganz so genau misst- also um eine Spur tiefer als die wahre HF.
Jedenfalls habe ich nun nen super Ruhepuls (59 Schläge anstelle normalerweise 75, allerdings habe ich über Nacht noch nie meinen Puls über Brustgurt gemessen- vielleicht habe ich doch so nen tollen Ruhepuls?) und ein intensives Training bei max etwa 165 (anstelle wie normalerweise etwa 175). Aber so genau wird das in der App eh nicht angezeigt und ein ungefährer Richtwert ist für mich eh ausreichend.
Wenn jemand seine Pulsfrequenzen genau wissen will, ist diese Uhr weniger geeignet. Es gibt keine Maximalpulsangabe- falls jemand ein Intervalltraining macht und hinterher seinen Puls max wissen will. Wie gesagt für mich persönlich eher unwichtig.

Was mich jetzt im Frühjahr/ Winter ein bissi nervt, ist dass die Uhr unter all dem Gewand nicht einsehbar ist. Vor dem Training ein rumgefummel am Ärmel, um die Uhr zu starten und nachher, um sie abzudrehen. Aber das ist halt so, da sie den Puls an der Hand misst und dort eben aufliegen muss. man kommt halt während des Trainings, wenn man wärmer bekleidet ist kaum hin. Im Sommer wird das dann aber besser (mit dem Sommergewand...). Dafür hat man halt den Vorteil, dass man nicht immer den lästigen Brustmessgurt anlegen muss.

Summa summarum dennoch eine persönliche Bereicherung. Wegen dem problematischen Synchronisieren bin ich halt gespannt, wielange die Uhr halten wird....
Weitere GPS-Uhren Weitere Pulsuhren Weitere Fitbit-Laufuhren

19.12.2017
WEITERE GALERIEN ZU Ausrüstung
Laufschuh-Datenbank
LAUFUHREN NACH KATEGORIE
Einfache Laufuhr GPS-Uhr Pulsuhr Smartwatch Activity-Tracker Multisportuhr
Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft