Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Samba entlang der StreckeING Europe-Marathon-Luxembourg 2008

Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

1 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

2 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

3 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

4 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

5 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

6 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

7 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

8 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

9 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

10 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

11 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

12 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

13 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

14 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

15 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

16 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

17 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

18 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

19 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

20 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

21 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

22 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

23 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

24 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

25 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

26 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

27 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

28 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

29 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

30 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

31 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

32 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

33 / 33 Foto: Thomas Wenning
Samba entlang der Strecke Luxemburg Marathon 2008
Bei sommerlichen Temperaturen gingen in Luxemburg Läufer aus über 70 Ländern der Welt an den Start. Hier sind die Fotos.

Luxemburg Marathon 2008

Rund 8.000 Teilnehmer gingen beim 3. ING Europe-Marathon-Luxembourg über die verschiedenen Strecken an den Start. Bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad fiel der Startschuss um 18:00 Uhr vor der Coque. Das Zuschauerinteresse entlang der Strecke war groß und so säumten mehr als 100.000 Zuschauer die Straßen der luxemburgischen Hauptstadt.

Läufer aus über 70 Ländern der Welt waren am Start. Begleitet vom Rhythmus der über 50 Sambabands entlang der Strecke, ging es für die Läufer von der Coque aus in Richtung Innenstadt, wo eine riesige Stimmung herrschte. Am Rathausplatz teilte sich dann das Läuferfeld zwischen den Aktiven über Halbmarathon und Marathon auf.

Für die Marathonläufer ging es danach rund 10 Kilometer durch die Vororte, bevor es wieder durch die Stadt in Richtung Coque zum Ziel ging. Viele Sehenswürdigkeiten von Luxemburg konnten die Läufer entlang der Strecke sehen, bevor der Zieleinlauf in der Halle wartete. Begleitet von Confetti und einer Lichtershow im Zielbereich, durfte sich jeder Läufer von den Zuschauern feiern lassen.

Ergebnisse:

Männer, Marathon
1. Mohamed Msandeki Ikoki (TAN) 2:15:29
2. Abdelhakim Bagy (FRA) 2:26:34
3. Abdelhadi El Hachimi (MAR) 2:27:23
4. Geoffrey Kiptoo (KEN) 2:27:38
5. Ambrose Kipkosgei Bitok (KEN) 2:31:05

Frauen, Marathon
1. Rose Jepkemboi Chesire (KEN) 2:43:21
2. Tadesse Desta Girma (ETH) 2:44:13
3. Yelena Kozhevnikova (RUS) 2:46:28
4. Agnieszka Janasiak (POL) 2:52:53
5. Pascale Schmoetten (LUX) 3:05:22

Männer, Halbmarathon
1. Rachid Hammouch (FRA) 1:14:17
2. Patrick Lenertz (LUX) 1:15:49
3. Brian O'Connor (IRL) 1:16:04
4. Christophe Meyers (LUX) 1:17:12
5. Darren Washington (GBR) 1:17:17

Frauen, Halbmarathon
1. Louiza Belhadad (FRA) 1:22:56
2. Rebecca Harrison (GBR) 1:26:20
3. Tania Harpes (LUX) 1:30:27
4. Marie-Christine Schatz (FRA) 1:31:32
5. Monique Ketter (LUX) 1:33:38

Zur Startseite
RUNNER’S WORLD Auf unserer Startseite finden Sie täglich aktuelle Berichte aus der Laufszene, dazu Artikel zum optimalen Lauftraining, Tests und Ernährungstipps.

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Luxemburg Marathon 2008

Hier finden Sie weitere Informationen zum Marathon Luxemburg 2018.

WEITERE GALERIEN ZU Marathon
Honolulu-Marathon 2017

Honolulu-Marathon 2017 - Di...
Foto: Tom Pennington/Getty Images

1. Vorbereitungslauf für den Hamburg-Marathon 2018 – Stadtpark

1. Vorbereitungslauf für de...
Foto: Heinrich Anders

Bertlicher Straßenläufe 2017 III

Bertlicher Straßenläufe III...
Foto: Wolfgang Steeg

12112017 Indoor-Marathon Nürnberg (1)

Indoor-Marathon Nürnberg 20...
Foto: Norbert Wilhelmi

Kostenloser Newsletter
Sie sind hier: >> >> >>ING Europe-Marathon-Luxembourg 2008
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG