Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Boston-Marathon Amerikaner hoffen auf Hall und Keflezighi

Die Amerikaner hoffen beim Boston-Marathon am kommenden Montag auf einen US-Sieg. Hall und Keflezighi starten.

Ryan Hall und Meb Keflezighi (rechts) vor dem Boston-Marathon. +
Foto: photorun.net

Ryan Hall und Meb Keflezighi (rechts) vor dem Boston-Marathon.

27 Jahre ist es er, dass es beim Boston-Marathon zuletzt einen US-amerikanischen Sieger im Männerrennen gab. Die Amerikaner hoffen, dass die lange Zeit der Sieglosigkeit beim traditionsreichsten City-Marathon der Welt am Montag zu Ende geht. Mit Ryan Hall und Meb Keflezighi sind zwei im Rennen, die in der Lage sein könnten, ganz vorne mitzumischen. Greg Meyer war 1983 der letzte Amerikaner, der das Männerrennen in Boston gewann. Für die 114. Auflage des Boston-Marathons haben sich rund 25.000 Läufer angemeldet.

Meb Keflezighi hatte im vergangenen November überraschend eine andere amerikanische Durststrecke beendet. Er gewann den New York-Marathon und sorgte dort für den ersten US-Erfolg bei den Männern seit Alberto Salazar 1982. Nun will Keflezighi auch in anderer Hinsicht gleichziehen mit Salazar, der 1982 als bis heute letzter Amerikaner den Doppelsieg schaffte (Boston und New York).

Was die Marathon-Bestzeit angeht, ist jedoch Ryan Hall stärker einzuschätzen. Meb Keflezighi, der bei Olympia 2004 in Athen bereits eine Bronzemedaille gewonnen hatte, ist bisher nicht schneller als 2:09:15 gerannt. Allerdings dürfte er das Potenzial haben, diese Zeit auf einer schnellen Strecken deutlich unterbieten zu können. Ryan Hall allerdings hat einen hochkarätigen persönlichen Rekord von 2:06:17 Stunden und ist damit der schnellste gebürtige US-Amerikaner aller Zeiten. Zudem hat er Boston-Erfahrung, was auf der hügeligen Strecke sicher ein Vorteil ist. 2009 wurde Ryan Hall Dritter.

Die Konkurrenz für die beiden Amerikaner wird beim Boston-Marathon, dem ersten World Marathon Majors (WMM)-Rennen des Jahres, allerdings hochkarätig sein. Am Start stehen unter anderen der Titelverteidiger Deriba Merga (Äthiopien/Bestzeit: 2:06:38), Abderrahim Goumri (Marokko/2:05:30), Gilbert Yegon (2:06:18), Robert Cheruiyot (beide Kenia/2:06:23) und Chala Dechase (Äthiopien/2:06:33).

Bei den Frauen kommt es zu einem erneuten Duell zwischen der kenianischen Vorjahressiegerin Salina Kosgei und der Äthiopierin Dire Tune. 2009 siegte Kosgei im engsten Finish der Boston-Marathon-Geschichte mit nur einer Sekunde Vorsprung vor Tune, die das Rennen vor zwei Jahren gewonnen hatte.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

18.04.2010

Hier finden Sie weitere Informationen zum Boston-Marathon 2018.

Lesen Sie auch: Gezieltes Hindernislauf-Training
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Knapp 11.000 Meldungen zur 33. Ausgabe
Philipp Pflieger und Frank Thaleiser, Marathon Hamburg 2018

Foto: Hochzwei

Nachdem die Marathonstaffel und der Halbmarathon schon längst ausgebucht sind, verbucht de... ...mehr

Doppel-Streckenrekord bei 45. Austragung
Honolulu-Marathon 2017

Foto: Tom Pennington/Getty Images

Die beiden Kenianer Lawrence Cherono und Brigid Kosgei bescherten der 45. Auflage des Hono... ...mehr

0 Grad auf der Strecke, Weckmann im Ziel
Bertlicher Straßenläufe 2017 III

Foto: Wolfgang Steeg

Die 103. Bertlicher Straßenläufe zogen trotz Schnee und Nässe knapp 600 Läufer auf die ach... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Amerikaner hoffen auf Hall und Keflezighi
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG