Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Eine Million US-Dollar Edna Kiplagat und Sharon Cherop kämpfen in New York um den WMM-Sieg

Edna Kiplagat und Sharon Cherop werden am Sonntag beim New-York-Marathon 2012 um den Sieg in der World-Marathon-Majors-Serie laufen.

Edna Kiplagat läuft um den Sieg der WMM-Serie in New York +
Foto: photorun.net

Edna Kiplagat, hier bei ihrem Sieg in New York 2010, muss in Big Apple gewinnen, um auch in der WMM-Serie zu triumphieren.

Für die Kenianerinnen Edna Kiplagat und Sharon Cherop geht es in New York am Sonntag nicht nur um den Sieg bei diesem Rennen sondern zugleich auch um den hoch dotierten ersten Platz in der World-Marathon-Majors(WMM)-Serie 2011-2012. Die beiden WMM-Gewinner teilen sich eine Million US-Dollar. Während bei den Männern der Kenianer Geoffrey Mutai, der mit der Jahresweltbestzeit von 2:04:15 Stunden in Berlin gewonnen hatte, bereits als Sieger feststeht, wird es bei den Frauen spannend.

Drei Läuferinnen haben noch Chancen auf die halbe Dollarmillion. In Führung liegt in der WMM-Serie 2011-2012 derzeit die Kenianerin Mary Keitany. Die London-Marathon-Siegerin kann aufgrund einer Verletzung in New York nicht starten. Sie hat 65 Punkte gesammelt und damit 15 Zähler Vorsprung vor der Marathon-Weltmeisterin Edna Kiplagat. Dritte ist die Boston-Siegerin Sharon Cherop mit 45 Punkten. Für beide zählt am Sonntag nur der Sieg, für den es in der WMM-Wertung 25 Punkte gibt. Gewinnt Kiplagat oder Cherop in New York dann ist derjenigen auch Platz eins in der WMM-Serie sicher. Platz zwei in Big Apple würde jedoch nicht reichen. Edna Kiplagat würde dann mit Mary Keitany gleichziehen. Dann jedoch zählen die direkten Vergleiche – und hier liegt Mary Keitany klar vorne. Edna Kiplagat hat in New York bereits einmal gewonnen (2010).

Ein Sieg in New York wird für Edna Kiplagat und Sharon Cherop jedoch ein schwieriges Unterfangen. Denn die beiden treffen auf hochklassige Konkurrenz. Darunter sind zum Beispiel die Olympiasiegerin Tiki Gelana (Äthiopien) und die Olympia-Dritte Tatyana Arkhipova-Petrova (Russland).
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 02.11.2012

Hier finden Sie weitere Informationen zum New-York-Marathon 2017.

Lesen Sie auch: Feuerwehrmänner im Laufeinsatz
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Beide Titelverteidiger kehren zurück
Tamirat Tola und Worknesh Degefa kehren als Titelverteidiger nach Dubai zurück.

Foto: Standard Chartered Dubai Marathon

Dubai dürfte am 26. Januar das erste Marathonrennen des Jahres sehen, bei dem Weltklasseze... ...mehr

Nikki Johnstone siegt in Kevelaer souverän
Marathon Kevelaer 2018 (2)

Foto: Wolfgang Steeg

Der 16. Marathon Kevelaer wurde vom einsamen Sturmlauf des Schotten Nikki Johnstones geprä... ...mehr

Langdistanz-Staffellauf von Hamburg nach St. Peter-Ording
Ragnar Relay Zieleinlauf

Foto: Veranstalter

Im August findet in Deutschland das erste Reebok Ragnar Relay statt. Im Team von 5 bis 10 ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Edna Kiplagat und Sharon Cherop kämpfen in New York um den WMM-Sieg
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG