Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Rekordversuch Erster Marathon unter 2:00 Stunden?

Am Samstag, den 6. Mai, um 5:45 Uhr startet in Monza Nikes „Breaking2“-Projekt, bei dem der erste Mensch der Welt einen Marathon unter 2:00 Stunden laufen soll. Hier sind die aktuellsten Infos.

Nike Breaking2 +
Foto: Chris Lawrence

Diese drei Athleten sollen den Marathon in weniger als 2 Stunden laufen: Lelisa Desisa, Eliud Kipchoge und Zersenay Tadese.

Am kommenden Samstag, den 6. Mai, ist es exakt 63 Jahre her, dass Roger Bannister als erster Mensch die Meile unter 4:00 Minuten lief – ein legendäres Ereignis! Vielleicht schafft es an diesem Samstag der erste Mensch, die 42,195 Kilometer unter 2:00 Stunden zu laufen. Das wäre mindestens ebenso legendär.
Marathon-Olympiasieger Eliud Kipchoge aus Kenia, Halbmarathon-Weltrekordler Zersenay Tadese aus Eritrea und der Äthiopier Lelisa Desisa (Marathon-Bestzeit 2:04:45 h) wurden von Nike für das Projekt „Breaking2“ ausgewählt und wollen an diesem Wochenende auf dem Formel 1-Kurs von Monza, in der Nähe Mailands (Italien), den aktuellen Weltrekord von Dennis Kimetto, der bei 2:02:57 Stunden steht (gelaufen in Berlin 2014), um drei Minuten unterbieten. Drei Minuten! Das wäre eine sagenhafte Steigerung um 2,4 Prozent. Zum Vergleich: Usain Bolts 100-m-Weltrekordverbesserungen lagen „nur“ bei 1,6 Prozent.

Kein offizieller Marathon-Weltrekord

Doch als Weltrekord wird das Ergebnis von Monza wohl nicht anerkannt werden, die Bedingungen des Rennens werden vermutlich nicht den offiziellen Verbandsregeln entsprechen. Ein Test mit den drei Läufern im März über die Halbmarathondistanz zeigte, unter welchen Bedingungen der Lauf stattfinden wird, unter anderem mit wechselnden Pacern, einem Führungsfahrzeug mit großem Zeitdisplay (als Windschild?), Verpflegung, die vom Moped gereicht wird.

Das Rennen findet am 6. Mai um 5:45 Uhr unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, allerdings sind Journalisten und Fachleute aus der ganzen Welt eingeladen. Auch unser Chefredakteur Martin Grüning wird das Rennen live vor Ort verfolgen. Außerdem wird es einen Live-Stream geben. Nike selbst bietet zwei Möglichkeiten an, diesen abzurufen: auf Twitter oder bei Facebook. Wir werden den Stream auch auf unseren Runner’s World-Facebook- und Twitter-Kanälen teilen.

Noch mehr Wissenswertes zu Nikes Rekordversuch

Wollen Sie noch mehr über die Hintergründe des Projekts „Breaking2“ erfahren? Unser amerikanischer Runner’s World-Kollege Alex Hutchinson, der bei uns monatlich seinen Blog „Lauflabor“ mit Wissenswertem füttert, hat sich ausführlich mit Brett Kirby, Chef des Nike Sport Research Labs, und Andy Jones, Forscher an der Universität Exeter (England), unterhalten. Letzterer begleitete schon Paula Radcliffe zu ihren Marathon-Weltrekorden bei den Frauen. Hier geht's zu Hutchinsons Hintergrundbericht (in Englisch!).


Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Martin Grüning 04.05.2017
Lesen Sie auch: Der deutsche Rekord ist das nächste Ziel
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Ingebrigtsen schreibt Geschichte
Jakob Ingebrigtsen schreibt mit 5.000-m-Sieg Geschichte.

Foto: Berlin 2018 - Getty Images

Der 17-jährige Jakob Ingebrigtsen gewinnt nur einen Tag nach seinem Sieg über 1.500 m auch... ...mehr

Tirunesh Dibaba könnte auf Weltrekordjagd gehen
Tirunesh Dibaba startet beim BMW Berlin-Marathon.

Foto: photorun.net

Tirunesh Dibaba wird am 16. September erstmals beim Berlin-Marathon an den Start gehen. De... ...mehr

Castanyer und Bleasdale feiern T88-Premieren-Sieg

Der K78 wurde beim Swiss Alpine-Marathon Davos 2018 durch das neue Paraderennen T88 ersetz... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Erster Marathon unter 2:00 Stunden?
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG