Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019 Große Stimmung in kleinem Ort

Am Nachmittag und Abend des 22. Juni fand im beschaulichen Löningen der 17. Remmers Hasetal Marathon statt. Elias Sansar gewann über die volle Distanz in 2:34:37 Stunden.

Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019 +
Foto: Ortwin Roye

Bestens gelaunt gingen in Löningen rund 3.000 Läufer auf die Strecke.

Rund 3.000 Läufer zog das kleine Städtchen Löningen im Landkreis Cloppenburg an den Start. Am Samstag, den 22. Juni fiel zum 17. Mal der Startschuss zum Remmers Hasetal Marathon Löningen. Für jeden war an diesem langen Lauf-Nachmittag und -Abend etwas dabei. Gleich zehn verschiedene Wertungen wurden angeboten. Die Jüngsten konnten über 300 oder 1.800 Meter starten. Über Letztere wurde auch ein Special-Olympics-Lauf angeboten. Die gängigen Distanzen von fünf und zehn Kilometer fanden ebenso ihren Platz wie die halbe Marathon-Distanz. Über die vollen 42,195 Kilometer konnte entweder allein oder zu viert als Staffel gestartet werden. Elias Sansar und Birgit Schönherr-Hölscher siegten im Marathon in 2:34:37 Stunden sowie 3:16:32 Stunden.

Für runnersworld.de war unser Fotograf Ortwin Roye beim 17. Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019 vor Ort. Seine schönsten Impressionen von den Läufen finden Sie in der Bildergalerie ober- sowie unterhalb dieses Artikels.

Der Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019 startete am Nachmittag gleich mit den ersten Highlights. Der Nachwuchs zeigte sich ab 15 Uhr sehr motiviert, sodass viele hundert Kinder und Schüler über die angebotenen Distanzen starteten. Stolze 171 Läufer zählte der Bambinilauf, der die 17. Ausgabe eröffnete. 45 Minuten später sorgten 204 Schüler und 189 Schülerinnen für viel Action auf der 1.800 Meter langen Strecke. 15 Minuten danach zählte der Special-Olympics-Lauf über dieselbe Distanz weitere 45 Finisher.

Fast 1.000 Finisher über fünf und zehn Kilometer

Schlag auf Schlag ging es weiter beim Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019. Direkt im Anschluss um 16:15 Uhr wurde mit dem 10-km-Lauf das zweitgrößte Feld des Tages auf die Strecke geschickt. Hier waren Thomas Pollmann und Tabea Themann nicht zu schlagen. Für sie stoppte die Uhr nach 33:50 Minuten sowie 38:36 Minuten. Nur acht Männern unter allen 626 Finishern ließ Themann den Vortritt. Weitere 347 Finisher zählte der Lauf über die halbe Distanz. Hier setzten sich Lars Rolfes und Annasophie Drees in 16:36 Minuten und 18:52 Minuten deutlich als Sieger durch. Nur zwei Männer liefen vor Drees ins Ziel.

Halbmarathon beim Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019 am beliebtesten

Nur zwei Stunden nach dem ersten fiel auch schon der letzte Startschuss des Tages. Doch der Abend beim Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019 sollte damit erst so richtig begonnen haben. Über 1.200 Läufer wurden auf die flache 21,0975-Kilometer-Runde geschickt. Für manche musste diese nur einmal absolviert werden, für andere gleich zwei Mal – und das entweder allein oder zu viert als Staffel. Wie so oft bewies sich die Halbmarathon-Distanz als beliebteste Streckenlänge. Stolze 821 Finisher wurden hier verbucht.
Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019 +
Foto: Ortwin Roye

Viel Unterstützung bekamen die Läufer beim Remmers Hasetal Marathon entlang der Strecke.

Am schnellsten war hier Abdelmajeed Abdalla in 1:14:06 Stunden. Platz zwei und drei gingen an Yonas Abadi und Christian Oelke, die nach 1:16:57 Stunden und 1:25:10 Stunden die Ziellinie überquerten. Schnellste Frau und als einzige unter 90 Minuten war Edith Stiepel. Sie durfte sich nach 1:29:42 Stunden über ihren Sieg freuen. Dahinter sicherte sich Nicole Krinke nach 1:31:25 Stunden den zweiten Platz vor Verena Coordes, die 1:34:47 Stunden benötigte.

Quartett läuft beim Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019 vorweg

Über die volle Distanz setzte sich im Rennen der Männer schnell ein Quartett deutlich vom Rest des Feldes ab. Wenn auch die Plätze nicht allzu knapp vergeben wurden, liefen diese vier an diesem Abend in einer anderen Liga. 24 Minuten trennten am Ende den Vierten vom Fünften. Siegreich war letztlich Elias Sansar vor David Schönherr – beides Marathonläufer, die nicht nur in ihrer Region bekannt sind. Sansar lief nach 2:34:37 Stunden ins Ziel, Schönherr folgte nach 2:38:04 Stunden. Dritter wurde Robin Breer in 2:42:33 Stunden. Auch der Hamburger Jon-Paul Hendriksen blieb in 2:48:17 Stunden noch unter einem Vier-Minuten-Schnitt.

Deutlich ging es bei den Frauen an der direkten Spitze zu. Die in der W50 startende Birgit Schönherr-Hölscher war schneller als ihre 20 Jahre jüngeren Verfolgerinnen und siegte nach 3:16:32 Stunden. Katharina Niggemann und Tina Giesen belegten Platz zwei und drei in 3:34:35 Stunden sowie 3:38:59 Stunden. Neben 88 Finishern im Marathon, wurden weitere 292 in der Staffel-Wertung erzielt. Hier setzte sich „Stiftung Wadentest“ mit Tobias Penski, Teresa von Lehmden, Stefan Fangmann und Bernd Eick nach 2:45:04 Stunden knapp durch.

2.729 Finisher und herausragende Stimmung in Löningen

In allen Wettbewerben wurden insgesamt 2.729 Finisher verbucht. Besonders die Atmosphäre zeichnete den Remmers Hasetal Marathon 2019 einmal mehr aus. An vielen Stellen wurden die Läufer musikalisch motiviert und zahlreich angefeuert. Den ganzen Abend lang wurde nicht nur auf der Strecke ordentlich gefeiert. Auch das Wetter spielte bis auf einen etwas störenden Wind für alle Beteiligten super mit.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Patrick Brucker 23.06.2019

Hier finden Sie weitere Informationen zum Remmers Hasetal Marathon Löningen 2019.

Lesen Sie auch: Hendel vor Gabius in Ludwigsburg
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Marathon
Großer Zuspruch für den Baden-Marathon Karlsruhe
Baden-Marathon Karlsruhe

Foto: Norbert Wilhelmi

4.500 Läufer sind bereits für den 37. Baden-Marathon Karlsruhe gemeldet. Die Streckenführu... ...mehr

Katharina Steinruck jagt die Marathon-Olympianorm
Katharina Steinruck wird zum dritten Mal in Folge in ihrer Heimatstadt Frankfurt laufen.

Foto: photorun.net

Katharina Steinruck wird am 27. Oktober den Frankfurt-Marathon laufen. Sie will bei ihrem ... ...mehr

Kipchoges Jagd auf die Zwei-Stunden-Barriere
Die Strecke führt mit zwei großen Wendebereichen mitten durch den Prater.

Foto: INEOS 1:59 Challenge

Im Wiener Prater und nicht im Londoner Battersea Park wird der Kenianer Eliud Kipchoge am ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Große Stimmung in kleinem Ort
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft