Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

München-Marathon 2017 Teilnehmer für wissenschaftliche Studie gesucht

Läufer, die beim München-Marathon 2017 starten, können an einer wissenschaftlichen Studie über die Auswirkungen des Marathon-Trainings und des Marathonrennens teilnehmen.

München-Marathon 2016 +
Foto: Norbert Wilhelmi

Wie bereits 2009 und 2013 führt ein Team der Ludwig-Maximilian-Universität München und der Technischen Universität München auch rund um den München-Marathon 2017 eine wissenschaftliche Untersuchung durch. Dabei werden die Auswirkungen des Marathon-Trainings sowie des Marathons auf verschiedene Bereiche der Ausdauer, der Kognition und verschiedener bildgebender Verfahren untersucht werden. Hierfür werden Läufer gesucht, die am 8. Oktober in München an den Start gehen.

Running effects on Cognition and Plasticity, kurz ReCaP, so der Name einer im Juni beginnenden Studie, bei der ein Team aus Ärzten, Sportwissenschaftlern und Psychologen der LMU München sowie der TU München neue Erkenntnisse über die Auswirkungen eines Marathons, der damit verbundenen Vorbereitung sowie der dreimonatigen Erholungsphase erlangen möchte.

Dabei wird auf verschiedene Parameter hin untersucht werden, wozu beispielsweise die Bereiche der Kognition und der Veränderungen an Gehirn, Herz und Leber zählen. Beteiligt sind die Abteilungen für Psychiatrie und Psychotherapie der LMU, der klinischen Radiologie der LMU München sowie das Zentrum für Prävention und Sportmedizin der TU München.

Mehrere Messungen vor und nach dem Marathon geplant

Die Messungen werden bereits in der zweiten Juni-Hälfte unter anderem mit einer ausführlichen kostenlosen Leistungsdiagnostik mit Spiroergometrie starten. Während der danach anstehenden Trainingsphase werden die Teilnehmer gebeten einige Fragebögen auszufüllen. Eine zweite umfangreiche Untersuchung wird dann in der Woche vor dem Marathon stattfinden. Am Marathon-Tag werden die Studien-Teilnehmer im Ziel empfangen werden um erste Messungen durchzuführen. In der Woche nach dem Marathon sowie weitere drei Monate später werden dann die letzten Untersuchungen folgen, die die akuten Auswirkungen und die Rückbildung dieser zeigen sollen.

Anmeldungen zu einem Vorgespräch sind unter www.recap-studie.de möglich. Infos zur Arbeitsgruppe wie auch aktuelle Neuigkeiten für Teilnehmer wie beispielsweise Lauftreffs und Untersuchungszeitpunkte befinden sich ebenfalls auf der Homepage der ReCaP-Studie.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Jonas Müller 18.05.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum München-Marathon 2018.

Lesen Sie auch: Lauf Santa, lauf!
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Anja Scherl meldet sich zurück
Anja Scherl Hannover-Maratthon Halbmarathon-DM 2017

Foto: www.photorun.net

In 2:28:54 Stunden überraschte Anja Scherl als Fünfte beim Valencia-Marathon. Damit unter... ...mehr

Lydia Cheromei brach Irina Mikitenkos Master-Weltrekord
Ruth Chepngetich gewann in Istanbul mit einem Streckenrekord.

Foto: Helmut Winter

Während Ruth Chepngetich beim Istanbul-Marathon siegte, brach Lydia Cheromei Irina Mikiten... ...mehr

Indoor-Marathon begeistert
12112017 Indoor-Marathon Nürnberg (2)

Foto: Norbert Wilhelmi

Knapp 350 Läufer nahmen am 13. Indoor-Marathon Nürnberg teil, gaben trotz Treppenpassagen ... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Teilnehmer für wissenschaftliche Studie gesucht
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG