Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Zürich Marathon 2017 Tonui und Nunes siegen in persönlichen Bestzeiten

Der Kenianer Vincent Tonui hat die 15. Austragung des Zürich Marathons bei perfekten Rennbedingungen gewonnen. Bei den Frauen gewann die Portugiesin Vera Nunes.

Zürich Marathon 2017 +
Foto: alphaphoto.com

Der Zürich Marathon fand in der 15. Auflage statt.

Der Kenianer Vincent Tonui hat die 15. Ausgabe des Zürich Marathons für sich entschieden. Bei seinem ersten Marathon überhaupt stellte er mit 2:12.57,5 eine starke Zeit auf. «Ich bin sehr glücklich mit meiner Leistung. Ich habe mein Bestes gegeben und bin sehr dankbar», sagt Tonui nach dem Rennen. Mit Patrick Ereng und Samuel Karani komplettieren zwei weitere Kenyaner das Podest. Karani muss sich auf der Zielgerade völlig ausgelaugt noch von Ereng überholen lassen.

Steigerungslauf bringt Tonui den Sieg beim Zürich-Marathon 2017

Die mehrheitlich aus Kenianern bestehende Elite setzte vom Start weg ein zügiges Tempo an. Kurz nach der Halbmarathon-Marke konnte sich ein Quartett von der Spitzengruppe absetzen. Samuel Karani, Vincent Tonui, Patrick Ereng und Edwin Korir passierten die 25 Kilometer-Marke noch im Gleichschritt. Nach drei Vierteln der Laufstrecke konnten sich Vincent Tonui und Edwin Korir aus dem Quartett lösen. Rund sechs Kilometer vor dem Ziel zog Tonui dann das Tempo nochmals an und ging in Führung. Korir dagegen fällt noch auf den vierten Rang zurück.

Bester Schweizer wurde Armin Flückiger auf dem sechsten Rang. Mit 2:24.36,2 stellte er ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit auf. «Es war ein super Rennen. Die Bedingungen waren ideal und das Publikum war ebenfalls grossartig. Ich war sehr gut vorbereitet und der Wetterbericht stimmte mich zuversichtlich, dass ich hier eine gute Leistung zeigen kann.»

Zürich Marathon 2017: Vera Nunes mit 2:34.17,5 h Siegerin bei den Frauen

Bei den Frauen gewann die Portugiesin Vera Nunes mit einer Zeit von 2:34.17,5. Sie verbessert damit ihre persönliche Bestleistung um über drei Minuten. «Ich bin sehr glücklich über den Sieg und über meine neue persönliche Bestmarke. Ich habe hart trainiert und heute war ein perfekter Tag für ein solches Rennen», sagt Nunes. Die Läuferin des SL Benfica startete eher defensiv und hatte sich damit das Rennen ideal eingeteilt.

Die eigentliche Schweizer Favoritin Michèle Gantner (Flums/SG, LC Vaduz) hatte bei der Halbmarathon-Marke noch geführt. Danach musste sie sich aber von der späteren Siegerin überholen lassen. Bei Kilometer 37 gab die Ostschweizerin, die sich die WM-Limite von 2:35.00 als Ziel gesetzt hat, das Rennen mit Magenproblemen auf. Beste Schweizerin wurde so Franziska Inauen (Windisch) auf Rang 3 in 2:56.18,6.


1. Vincent Tonui, Kenia, 2:12.57,6
2. Patrick Ereng, Kenia, 2:16.47,1
3. Samuel Karani, Kenia, 2:16.51,0

15. Zürich Marathon Frauen
1. Vera Nunes, Portugal, 2:34.17,5
2. Ivy Chepkok, Kenia, 2:52.17,0
3. Franziska Inauen, Windisch/AG, 2:56.18,6
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

09.04.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Zürich-Marathon 2019.

Lesen Sie auch: Kraftausdauernde Fitness-Challenge
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Marathonstrecke war offenbar zu kurz
Der Knackpunkt der Strecke in Abu Dhabi

Foto: Quelle: Helmut Winter

Es gibt immer mehr deutliche Hinweise darauf, dass bei dem Rennen in Abu Dhabi etwas mit d... ...mehr

Superzeit bei der Marathon-Premiere
Abu Dhabi Marathon

Foto: ADNOC Abu Dhabi Marathon

Der 30-jährige Marius Kipserem siegte in Abu Dhabi und lief dabei in 2:04:04 Stunden die v... ...mehr

329 Premierenläufer im Oman unterwegs
Oman by UTMB 2018

Foto: Antony Jones

Arm in Arm kamen Jason Schlarb und Diego Pazos als Sieger der Premiere des 137 Kilometer l... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Tonui und Nunes siegen in persönlichen Bestzeiten
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft