Top Themen: Marathon-Trainingspläne | Marathon-Reisen | Marathon-Kalender | Marathon Hamburg | Berlin-Marathon | Laufen

Prag-Marathon 2017 Valary Aiyabei läuft Streckenrekord

Gebretsadik Abraha aus Äthiopien siegte beim Prag-Marathon in 2:08:47 Stunden. Die Kenianerin Valary Aiyabei gewann die Frauenwertung in hochklassigen 2:21:57 Stunden.

Prag-Marathon 2017 +
Foto: RunCzech

Gebretsadik Abraha aus Äthiopien siegte beim Prag-Marathon in 2:08:47 Stunden.

Ein spannender Zieleinlauf bei den Männern und ein Streckenrekord bei den Frauen waren die Höhepunkte beim Prag-Marathon am Sonntag. Während Gebretsadik Abraha (Äthiopien) das Rennen in 2:08:47 Stunden gewann, lief die Kenianerin Valary Aiyabei trotz einiger Kopfsteinpflasterpassagen hochklassige 2:21:57. Rund 10.500 Läufer hatten für den Prag-Marathon gemeldet.

Für die hochklassigste Leistung des Tages sorgte Valary Aiabei. Die 26-jährige Kenianerin, die erst im vergangenen Jahr erstmals unter 2:30 Stunden gelaufen war und mit einer Bestzeit von 2:24:48 an den Start gegangen war, steigerte sich um fast drei Minuten auf 2:21:57. Damit unterbot sie den bisherigen Streckenrekord, den ihre Landsfrau Lydia Cheromei 2011 mit 2:22:34 Stunden aufgestellt hatte, deutlich. Auch die beiden nächstplatzierten Läuferinnen blieben noch unter dem alten Kursrekord: Die Äthiopierinnen Amane Beriso und Tadelech Bekele belegten mit 2:22:15 beziehungsweise 2:22:23 die Ränge zwei und drei. Hirut Tibehu (Äthiopien) lief mit 2:24:06 als Vierte auch noch eine Zeit unter 2:25 Stunden.
Prag-Marathon 2017 +
Foto: RunCzech

Die Kenianerin Valary Aiyabei lief beim Prag-Marathon 2017 hochklassige 2:21:57.

Einmal mehr gab es bei einem Rennen in Prag erstaunliche Zwischenzeiten bei den Frauen. Siegerin Valary Aiabei passierte die 10-km-Marke in 32:18 Minuten und den Halbmarathon nach 68:24. Dies sind Zeiten, die auf Ergebnisse von 2:16 Stunden hinauslaufen - Bereiche, die bisher lediglich Weltrekordlerin Paula Radcliffe (Großbritannien/2:15:25) erreicht hat. Dass sie dann noch als Siegerin mit einem Streckenrekord ins Ziel kam, war beachtlich.

Einen spannenden Kampf um den Sieg gab es im Männerrennen. Hier setzte sich schließlich der 24-jährige Äthiopier Gebretsadik Abraha mit 2:08:47 durch. Als Zweiter folgte sein Landsmann Bazu Worku mit nur einer Sekunde Rückstand. Dritter wurde mit Mekuant Ayenew ein weiterer Äthiopier. Er lief 2:09:00. Rang vier belegte Benson Kipruto (Kenia) mit 2:09:51. Ein weiteres solides Rennen zeigte Yuki Kawauchi. Der japanische Vielstarter lief bereits seinen dritten Marathon in diesem Jahr und belegte mit 2:10:13 Rang sechs.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: race-news-service.com 08.05.2017

Hier finden Sie weitere Informationen zum Prag Marathon 2018.

Lesen Sie auch: Fragezeichen hinter Anna Hahner und Tokios Weltrekord-Plänen
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Marathon
Fragezeichen hinter Anna Hahner und Tokios Weltrekord-Plänen
Wilson Kipsang ist der Favorit beim Tokio-Marathon.

Foto: photorun.net

Hinter der geplanten Weltrekordjagd von Wilson Kipsang steht ebenso ein Fragezeichen wie h... ...mehr

Über 1.000 Läufer bei Bertlicher Straßenläufen
Bertlicher Straßenläufe Herten 2018 (1)

Foto: Wolfgang Steeg

Gleich acht Distanzen wurden bei den Bertlicher Straßenläufe angeboten. Bei bestem Laufwet... ...mehr

Emotionale Rennen 500 Meter unter der Erde
Merkerser Kristallmarathon Eisenach 2018 (2)

Foto: Norbert Wilhelmi

Auch die zwölfte Auflage des außergewöhnlichen Marathons, der 500 Meter unter der Erde aus... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Valary Aiyabei läuft Streckenrekord
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG