Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Coaching | Lauftrainer-App | Abnehm-App | Laufhelden | A - Z
Alle Themen: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

Deutscher Marathonmeister 2016 Marcus Schöfisch

Der Leipziger Marcus Schöfisch wurde 2016 überraschend Deutscher Meister beim Frankfurt-Marathon und gehört seither zu den besten deutschen Marathonläufern.

Marcus Schöfisch Hamburg-Marathon 2017 +
Foto: Norbert Wilhelmi

Beim Hamburg-Marathon 2017 blieb Marcus Schöfisch als erster Deutscher in 2:17:56 Stunden zum ersten mal unter 2:20 Stunden.

Der am 7. Juli 1987 geborene Marcus Schöfisch startet für Lauftraining.com. Seit dem Frankfurt-Marathon 2016 gehört der Leipziger Läufer zu den besten Langstreckenläufern Deutschlands. In einem hauchdünnen Rennen konnte er auf den letzten Kilometern mehrere Plätze gutmachen und zu seiner großen Überraschung das Zielband des Deutschen Meisters durchlaufen.

Bahnrennen zu Beginn der Läufer-Karriere

Schon zehn Jahre vor seiner Marathon-Karriere war Marcus Schöfisch erfolgreich als Läufer auf den kürzeren Distanzen unterwegs. Besonders auf den Mitteldistanzen sowie Strecken bis zu 3.000 und 5.000 Metern war der Leipziger zuhause. Auch hier konnten sich mit Anfang 20 seine Bestzeiten sehen lassen. Die 800 Meter lief Schöfisch in 1:51,73 Minuten, seine Bestzeiten über 1.500 und 3.000 Meter stehen bei 3:48,94 Minuten und 8:12,78 Minuten.

Auch über die Hindernisse ging Marcus Schöfisch an den Start. Dort konnte er bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft 2010 beim Titelgewinn von Steffen Uliczka in Braunschweig nach 8:53,50 Minuten auf den fünften Platz laufen. Drei Jahre später stellte er seine Bestzeit über die zweitlängste Bahn-Distanz auf. Im belgischen Heusden lief er die 5.000 Meter in 14:27,66 Minuten.

Durchbruch beim Frankfurt-Marathon 2016

Doch der große Durchbruch gelang Marcus Schöfisch erst auf der Marathon-Distanz so richtig. Nach sehr langwierigen Verletzungsproblemen gab er am 30. Oktober 2016 beim Frankfurt-Marathon sein Debüt über die Königs-Distanz der Leichtathletik. Und gleich beim ersten Marathon schien er sich unter allen deutschen Läufern seine Kräfte am besten einzuteilen. Die längste Zeit des Rennens hielt sich Schöfisch deutlich außerhalb des Podests der Deutschen Meisterschaften auf, doch immer mit Tuchfühlung zu den vor ihm laufenden Läufern.

Erst auf den letzten drei Kilometern schob er sich Platz für Platz an seinen Konkurrenten vorbei. Als er in der Frankfurter Festhalle einlief, wusste er, dass ihm sein Debüt gelungen war, doch nicht, dass er der neue Deutsche Meister sein wird. Sekunden vor der Ziellinie wurde das Zielband ausgebreitet und er realisierte, was er erreicht hatte. Nach 2:20:08 Stunden wurde Marcus Schöfisch neuer Deutscher Meister über die Marathon-Distanz im Rahmen des Frankfurt-Marathons 2016, wo er den 16. Gesamtplatz belegte.

Drei Bestzeiten im Frühjahr 2017

Im Frühjahr 2017 wollte er nun auch den Titel des Deutschen Polizeimeisters im Rahmen des Hamburg-Marathons erringen. Mit Konkurrenten wie Marcel Bräutigam schien auch das keineswegs ein Selbstläufer zu werden. Schon in der direkten Vorbereitung auf den größten deutschen Frühjahrs-Marathon in der Hansestadt, bestätigte er seine gute Form. Fünf Wochen vor dem Marathon konnte er beim Citylauf Dresden in 30:28 Minuten zu einer neuen 10-km-Bestzeit laufen, zwei Wochen später beim Berliner Halbmarathon in 66:23 Minuten zu einer neuen Bestmarke über die Halbmarathon-Distanz.

Am 23. April startete der Hamburg-Marathon bei widrigen Bedingungen: Hagelschauer gleich zu Beginn, immer wieder Regen und ein erneuter Hagelschauer sorgten bei kühlen Temperaturen nicht für die besten Bedingungen. Doch trotzdem schaffte es Marcus Schöfisch bei seinem zweiten Marathon nach 2:17:56 Stunden als Zwölfter Läufer einmal mehr, als erster Deutscher und folglich auch als Deutscher Polizeimeister für die Polizei Sachsen ins Ziel zu laufen.

Facebook: Marcus Schöfisch auf Facebook
Instagram: Marcus Schöfisch auf Instagram
Twitter: Marcus Schöfisch auf Twitter
Autor: Patrick Brucker 27.09.2017
ARTIKEL ZUM THEMA Marcus Schöfisch
16.000 gemeldete Läufer Düsseldorf-Marathon 2018 - Weitere Bilder

Während die deutschen Athleten um den Deutschen Meistertitel liefen, verbesserte die Fünftplatzierte des Olympischen Marathons von Rio de Janeiro den Streckenrekord. Tausende Zuschauer jubelten den L ... ...mehr

Foto: Thomas Koch
16.000 gemeldete Läufer
Düsseldorf-Marathon 2018 Gröschel und Amrhein Marathon-Meister

Der Kenianer Gilbert Yegon lief einen Umweg von rund einem Kilometer und siegte trotzdem. Bei den Deutschen Meisterschaften gewannen Tom Gröschel und Fabienne Amrhein. ...mehr

Foto: Wolfgang Steeg
Düsseldorf-Marathon 2018
16.000 gemeldete Sportler Düsseldorf-Marathon 2018 - Die Bilder

Während Sieger Gilbert Yegon erst nach 43 Kilometer finishte, lief Volha Mazuronak Streckenrekord. Das Rennen um den Deutschen Meistertitel entschieden Tom Gröschel und Fabienne Amrhein für sich. ...mehr

Foto: Wolfgang Steeg
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
NEWS
Der deutsche Rekord ist das nächste Ziel
Gesa Krause plant schon jetzt in Richtung Olympia 2020.

Foto: photorun.net

Nach der erfolgreichen Titelverteidigung bei der Europameisterschaft in Berlin möchte Gesa... ...mehr

Gesa Krause verteidigt Hindernis-Titel eindrucksvoll
Auf den Arm genommen in Berlin: Gesa Krause lässt sich nach ihrem Sieg vom Berliner Maskottchen feiern.

Foto: Berlin 2018 - Getty Images

Gesa Krause hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin ihren Titel über 3.... ...mehr

Weißrussin siegt in Berlin
Weißrussin gewinnt im hitzigen Berlin.

Foto: Norbert Wilhelmi

Volha Mazuronak gewinnt bei der Leichtathletik-EM im Marathon der Frauen trotz zeitweilig ... ...mehr

Sie sind hier: >> >>
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG