Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Individuelles Coaching | Laufeinstieg im Frühling | Erkältet? | Laufhelden | A - Z

Marokkaner Goumri gewinnt in Bozen, Brasilianer siegen in Sao Paulo

Nach einem dramatischen Finish hat Abderrahim Goumri den Silvesterlauf in Bozen gewonnen. Der Marokkaner lief die 10-km-Distanz in 28:34 Minuten und war damit zeitgleich mit dem zweitplatzierten Betona Warge Salhe (Äthiopien). Dritter wurde mit lediglich einer Sekunde Rückstand ein weiterer Äthiopier: Awash Warge Habtamu. Hinter Wilfred Taragon (Kenia/28:39) kam der italienische Marathon-Olmypiasieger Stefano Baldini in 28:43 als Fünfter ins Ziel.

Nach einem dramatischen Finish hat Abderrahim Goumri den Silvesterlauf in Bozen gewonnen. Der Marokkaner lief die 10-km-Distanz in 28:34 Minuten und war damit zeitgleich mit dem zweitplatzierten Betona Warge Salhe (Äthiopien). Dritter wurde mit lediglich einer Sekunde Rückstand ein weiterer Äthiopier: Awash Warge Habtamu. Hinter Wilfred Taragon (Kenia/28:39) kam der italienische Marathon-Olmypiasieger Stefano Baldini in 28:43 als Fünfter ins Ziel.

In der letzten der acht Runden hatte Betona Warge Salhe das Tempo verschärft und sich leicht abgesetzt. Doch der 30-jährige Goumri, der in den letzten Jahren mehrere große internationale Finalrennen über 5.000 und 10.000 m erreicht hatte, konterte und kam wieder heran. Auf den letzten Metern zog er vorbei und gewann das Rennen, in dem der Mitfavorit Paul Kosgei (Kenia) als Siebenter keine Rolle spielte.

Bei den Frauen sorgte Aniko Kalovics (Ungarn) für einen europäischen Sieg in 15:44 Minuten. In dem 5-km-Rennen hatte sie vom Start weg die Führung übernommen. Zweite wurde Prisca Ngetich Jepleting (Kenia/15:52), Rang drei belegte Silvia Weissteiner (Italien/16:03).

Beim Silvesterlauf-Spektakel von Sao Paulo gab es einen brasilianischen Doppelsieg. Dies hing offenbar auch damit zusammen, dass die Veranstalter das Start- und Reisegeld für Topathleten gestrichen hatten. Wie dpa berichtet, wurde zudem auch das Preisgeld gekürzt. Entsprechend schwächer besetzt als in früheren Jahren war der Lauf. Bei dem 15-km-Rennen siegte Franck Caldeira in 44:06 Minuten. Schnellste Frau war Lucelia Peres mit 51:23.

Haben Sie Fragen zu diesem Beitrag? Kommentare? Erfahrungen? Ergänzungen? Das RUNNER'S WORLD-Forum bietet Ihnen dazu die Möglichkeit. Also: einloggen und los geht's!
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

01.01.2007
Lesen Sie auch: Marathon der Rekorde
Kostenloser Newsletter
NEWS
Marathon der Rekorde
Etalemahu Habtewold aus Äthiopien lief als erste Frau überhaupt einen Marathon unter 2:30 Uhr auf dänischem Boden.

Foto: Sparta

13.280 Läufer meldeten für den 40. Copenhagen Marathon. Damit war die Jubiläumsausgabe das... ...mehr

Über 1.500 beim ersten Tourstopp in Hamburg
Brooks Run Happy Festival Tour

Foto: Brooks

Die Brooks Run Happy Festival Tour feierte bei strahlendem Frühlingswetter ihren Auftakt i... ...mehr

Hochkarätige 10-km-Rennen
Andamlak Belihu gewann bereits sein zweites hochkarätiges Straßenrennen in Indien.

Foto: Procam International

Andamlak Belihu und Agnes Tirop siegten beim hochklassig besetzten 10-km-Rennen in Bangalo... ...mehr

Sie sind hier: >> >>Marokkaner Goumri gewinnt in Bozen, Brasilianer siegen in Sao Paulo
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft