NN Running Team

10K Castellón 2022: Yehualaw läuft Weltrekord

10K Castellón 2022 Yalemzerf Yehualaw bricht 10-km-Weltrekord

Beim 10K Castellón unterbot die Äthiopierin Yalemzerf Yehualaw den Weltrekord über zehn Kilometer um satte 24 Sekunden.

Yalemzerf Yehualaw ist die neue Weltrekordlerin im 10-km-Straßenlauf. Die Äthiopierin gewann das Rennen im spanischen Castellón in 29:14 Minuten und unterbot die alte Marke damit gleich um 24 Sekunden. Im vergangenen Oktober war die aus Äthiopien stammende und für Bahrain startende Kalkidan Gezahegne in Genf eine Zeit von 29:38 gelaufen.

Die erst 22-jährige Yalemzerf Yehualaw lief die ersten fünf Kilometer in Castellón in superschnellen 14:28 Minuten. Dieses Tempo konnte sie in der zweiten Hälfte des Rennens nicht mehr halten, doch mit 14:46 lief sie immer noch so schnell, dass sie den bisherigen Weltrekord am Ende deutlich unterbot. „Ich habe mich großartig gefühlt, heute ist für mich ein Traum wahr geworden“, sagte Yalemzerf Yehualaw, die im letzten Jahr Pech hatte, weil ein vermeintlicher Weltrekord von ihr nicht anerkannt werden konnte. Die Äthiopierin hatte im August den nordirischen Halbmarathon in Larne in 63:44 Minuten gewonnen und die damals aktuelle Weltrekordzeit unterboten. Doch im Nachhinein stellte sich heraus, dass die Strecke zu kurz war.

In Castellón gewann Yalemzerf Yehualaw am Sonntag mit großem Vorsprung vor den Kenianerinnen Vicoty Chepngeno und Mercy Cherono, die nach 30:14 beziehungsweise 30:48 Minuten im Ziel waren. Das Rennen der Männer gewann Ronald Kwemoi (Kenia) in 27:16.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Laufevents News & Fotos Challenge Malta 2022 Challenge Malta 2022 Thoes feiert auf Malta Premierensieg

Bei der Challenge Malta sicherten sich Svenja Thoes und Niek Heldoorn den...