10K Valencia Ibercaja 2022 10k Valencia

Ebenyo läuft in Valencia Weltklassezeit

10K Valencia Ibercaja 2022 Ebenyo läuft in Valencia Weltklassezeit

Während Amanal Petros beim 10K Valencia Ibercaja Bestzeit lief, gewann Daniel Ebenyo in unter 27 Minuten.

Daniel Ebenyo setzte frühzeitig ein erstes hochkarätiges Maß über die 10-km-Strecke, während Amanal Petros mit einer persönlichen Bestzeit in das neue Jahr startete. Der Kenianer gewann den 10-km-Straßenlauf in Valencia überlegen in 26:58 Minuten. Mit dieser frühen Jahresweltbestzeit schob sich Daniel Ebenyo, der im vergangenen Jahr auch den „Berlin 10 k Invitational“ gewonnen hatte, in der Liste der schnellsten Läufer aller Zeiten über diese Distanz auf Rang sieben.

Zweiter wurde der Äthiopier Chimdessa Gudeta in 27:10 Minuten vor den Kenianern Jacob Krop (27:23) und Boniface Kibiwott (27:44). Als Fünfter überraschte der Brite Emile Cairess, der ebenfalls mit 27:44 gestoppt wurde. Der Schweizer Julien Wanders, der vor zwei Jahren bei dem Rennen in Valencia mit 27:13 Minuten den nach wie vor aktuellen Europarekord aufgestellt hatte, belegte Rang elf in 28:14.

Amanal Petros mit persönlicher Bestzeit

In dem hochklassig besetzten Rennen erreichte Amanal Petros (TV Wattenscheid) Platz 26. Dabei lief der 26-Jährige in seinem ersten Wettkampf seit seinem deutschen Marathon-Rekord, den er Anfang Dezember ebenfalls in Valencia aufgestellt hatte (2:06:27 Stunden), eine persönliche Bestzeit. Amanal Petros war nach 28:38 Minuten im Ziel. 2015 war er in Bad Liebenzell 28:49 gelaufen. Bei seinem deutschen Halbmarathon-Rekord, den er im vergangenen Oktober mit 60:09 Minuten in Valencia aufgestellt hatte, hatte Amanal Petros den 10-km-Punkt zwar nach 28:31 passiert. Jedoch wurde diese Zwischenzeit nicht offiziell gewertet.

Norah Tanui vor Karoline Grovdal

Ein Sieg im vierten Anlauf gelang Norah Tanui in Valencia. Dreimal hatte die Kenianerin zuvor zwar Podestplätze erreicht, nie jedoch gewonnen. Nun triumphierte Norah Tanui in 30:35 Minuten knapp vor Norwegens Crosslauf-Europameisterin Karoline Grovdal, die nach 30:38 im Ziel war. Dritte wurde die Kenianerin Gladys Chepkurui mit 30:48.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Laufevents News & Fotos Venloop 2022 Großartiges Lauffest in Venlo

Über 10.000 Läufer wurden unter Volksfest-Stimmung über die...