7-Türme-Triathlon 2021; Lübeck, 12.09.21 Thomas Sobczak
7-Türme-Triathlon Lübeck 2021
7-Türme-Triathlon Lübeck 2021
7-Türme-Triathlon Lübeck 2021
7-Türme-Triathlon Lübeck 2021 150 Bilder

747 Triathlon-Starter in der Hansestadt

7-Türme-Triathlon Lübeck 2021 747 Triathlon-Starter in der Hansestadt

Finn Große-Freese und Ilsa Beig siegten beim 7-Türme-Triathlon Lübeck über die Mitteldistanz. Drei Distanzen wurden angeboten.

Während Finn Große-Freese und Ilsa Beig beim 7-Türme-Triathlon Lübeck 2021 über die Mitteldistanz gewannen, setzen sich Dörte Mönch und Lasse Schöfisch verdient über die Olympische Distanz durch. Den beliebten Volkstriathlon gewannen in diesem Jahr Lina Gerlach und Leif Johannsen.

Unser Fotograf Thomas Sobczak war beim 7-Türme-Triathlon Lübeck 2021 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Triathlon finden Sie in der Bildergalerie oberhalb sowie unterhalb dieses Artikels.

Rund 750 Anmeldungen lagen dem Veranstaltungsteam des 7-Türme-Triathlon Lübeck das Event 2021 vor. Das engagierte Team des Tri-Sport Lübeck bot beim 7-Türme-Triathlon Lübeck 2021 drei Distanzen an. Neben der Mitteldistanz, die aus zwei Kilometer Schwimmen, 80 Kilometer Radfahren und 20 Kilometer Laufen bestand, waren auch die Olympische Distanz aus 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer Laufen sowie der Volkstriathlon (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen) Teil des 7-Türme-Triathlon Lübeck 2021.

Dörte Mönch siegt souverän

Am schnellsten gelang es Ilsa Beig (Post-SV Tübingen) und Finn Große-Freese (Team Erdinger Alkoholfrei) in der 215.000-Einwohner-Stadt die Mitteldistanz zu absolvieren. Während Beig 4:22:20 Stunden benötigte, war Große-Freese 3:30:09 Stunden unterwegs. Ebenfalls auf dem Podest landeten Lena Reichgardt (MRRC München, 4:27:53 Stunden) und Dr. Britt Günther (Tri EMTV Elmshorn, 4:53:49 Stunden) sowie Friedrich Hegge (Tri-Sport Lübeck, 3:42:36 Stunden) und Markus Hein (Hannover 96 Triathlon, 3:45:59 Stunden).

Über die Olympische Distanz war hingegen Dörte Mönch nicht zu schlagen. Die Triathleten des TV Bad Orb, die die abschließenden zehn Kilometer in herausragenden 37:36 Minuten laufen konnte, gewann hochverdient in 2:03:35 Stunden. Julia Hey vom TSV Bargteheide TRI erreichte in 2:17:22 Stunden den Silber-Rang. Dritte wurde Alena Müller (Vareler Turner Bund, 2:25:37 Stunden). Bei den Männern setzte sich – ebenfalls souverän – Lasse Schöfisch (Kölner Triathlon Team 01) in 1:56:13 Stunden durch. Auch er war auf der Laufstrecke (34:57 Minuten) eine Klasse für sich. Die Plätze zwei und drei gingen 2021 an Daniel Roggenland (TriSpeed Marienfeld, 2:02:58 Stunden) und Felix Büchel aus Bad Salzdetfurth (2:04:28 Stunden).

230 Sportler beim Volkstriathlon dabei

Auch der Volkstriathlon war beliebt und zog besonders Einsteiger an den Start. Nichtsdestotrotz waren auch hier sehr starke Leistungen zu sehen. So gewann Lina Gerlach (DSW Darmstadt) in 1:02:28 Stunden vor Mia Söth (SV Enge Sande, 1:06:00 Stunden) und Anke Lakies (VfL Oldesloe, 1:08:41 Stunden) bzw. Leif Johannsen (Schleswig-Holstein Netz Triathlonteam, 57:21 Stunden) vor Andreas Breitsprecher (fit-q.net, 1:00:56 Stunden) und Ralf Bick (Tri-Fun Güstrow, 1:01:27 Stunden).