Veranstalter

Bozen City Trail 2020 Südtirol freut sich auf herbstliches Laufhighlight

Voller Vorfreude blickt die Südtiroler Laufszene auf den 3. Bozen City Trail, der am 18. Oktober stattfinden wird.

In Zeiten, in denen nach wie vor die große Mehrheit der Laufveranstaltungen nicht bzw. lediglich als virtuelles Rennen stattfinden, freuen sich viele Läufer über jedes stattfindende Laufevent. Eines davon wird der Bozen City Trail 2020 sein, der am 18. Oktober über die Bühne gehen wird. Mit dabei werden 150 Trailrunning-Begeisterte sein, die sich bereits angemeldet haben. Mit weiteren Teilnehmern wird jedoch gerechnet. „Sehr viele Läuferinnen und Läufer haben in den vergangenen Wochen ihr Interesse am Bozen City Trail bekundet. Die meisten von ihnen werden sich in den letzten Tagen vor dem Event einschreiben, wenn das Wetter für Sonntag, 18. Oktober einigermaßen absehbar sein wird. Es freut uns natürlich ungemein, dass unsere Bemühungen den Lauf abzuhalten von der Laufszene honoriert wird“, erklären die OK-Verantwortlichen Roberta Agosti und Andreas Daum vom Verkehrsamt Bozen, Dorothea Kelderer vom SC Neugries und Sonja Abrate vom Ökoinstitut Südtirol.

Sicherheit hat Priorität

Selbstverständlich spielt auch für das Organisationsteam des Bozen City Trail die Sicherheit aller beteiligten Personen in Covid-19-Zeiten eine besondere Rolle. Aus diesem Grund wird der Start in Blöcken erfolgen, womit garantiert werden kann, dass die notwendigen Mindestabstände eingehalten werden können. „Wir möchten noch einmal unterstreichen, dass sich alle Teilnehmer genauestens an unser Hygiene- und Sicherheitskonzept halten müssen. Kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden, muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Die Tragepflicht einer Maske gilt auch beim Betreten geschlossener Räume, etwa bei der Startnummernausgabe, bzw. sobald die Läuferinnen und Läufer ihren Startblock betreten oder entlang der Strecke einen Konkurrenten überholen. Und natürlich zählt auch häufiges Waschen, bzw. Desinfizieren der Hände dazu“, so die genannten vier Vertreter des Organisationsteams.

Bis zu 27 Kilometer und 1.200 Höhenmeter

Angeboten werden drei Distanzen. Der anspruchsvollste und längste Lauf stellt der 27-Kilometer-Lauf dar. Die herausfordernde Strecke führt die Läufer vom Start auf dem Waltherplatz über die Talferwiesen, die Oswald-Promenade und einen wunderschönen Waldsteig hinauf in Richtung Ritten. Danach geht es wieder hinab nach Bozen, weiter zur Guntschna-Promenade und schließlich zurück auf den Waltherplatz, wo die Läufer finishen werden. Insgesamt müssen so knapp 1.200 Höhenmeter bewältigt werden. Jeder, dem diese Herausforderung zu groß ist, kann sich alternativ auch für die 16 Kilometer mit ca. 600 Höhenmetern entscheiden. Für Hobbyläufer und Familien wird zudem der sechs Kilometer lange Benefizlauf Bozen City Enjoy angeboten. Dieser wird durch Teile der Altstadt und entlang der Promenade führen.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite