Sportograf/hkMedia

Legendärer Berglauf steht in den Startlöchern

Brixen Dolomiten Marathon 2021 Legendärer Berglauf steht in den Startlöchern

Mit Marco Menegardi, dem italienischen 100-Kilometer-Meister, wird am 3. Juli der Brixen Dolomiten Marathon über die Bühne gehen.

Mit dem Women’s Run wird am Freitag, den 2. Juli das Marathonwochenende des Brixen Dolomiten Marathon 2021 starten. Ein Tag später wird der Startschuss des 11. Brixen Dolomiten Marathons folgen. Beim traditionsreichen Berglauf werden die Teilnehmer vom Brixner Domplatz aus hinauf auf die Plose laufen. 2.450 Höhenmeter sind im Laufe des Marathons zu bewältigen.

Italienischer Meister Menegardi am Start

Mit Marco Menegardi hat sich inzwischen der erste Spitzenläufer für die vollen 42,195 Kilometer gemeldet. Der 35-Jährige ist amtierender italienischer Meister über 100 Kilometer und lief beim Brixen Dolomiten Marathon 2019 hinter Andreas Reiterer und Matteo Lucchese auf den dritten Gesamtrang. Zwei Jahre später wird der erfahrene Marathon- und Ultramarathonläufer aus der Provinz Brescia mit inzwischen drei nationalen Meistertiteln im Gepäck an den Start gehen. „Es freut uns, dass wir mit Marco Menegardi den ersten Namen eines Topathleten bekannt geben dürfen, der beim Brixen Dolomiten Marathon an den Start gehen wird. Wir stehen mit einigen anderen Spitzenläufern in Kontakt und sind überzeugt, dass in den kommenden Wochen noch einige herausragende Laufsportler unser Teilnehmerfeld bereichern werden“, so Organisationskomitee-Chef Christian Jocher.

hkMedia
Marco Menegardi (Zweiter von rechts) wurde beim Brixen Dolomiten Marathon 2019 Dritter.

Dolomites Ultra Trail als maximale Herausforderung

Neben dem Marathon werden auch der Dolomites Ultra Trail (84 Kilometer und 4.728 Höhenmeter), der LadiniaTrail (29 Kilometer und 1.852 Höhenmeter) sowie der neue Villnöss Dolomiten Run (22,3 Kilometer und 400 Höhenmeter) angeboten. Besonders der Dolomites Ultra Trail wird den Sportler alles abverlangen, schließlich sind gleich zwei Marathons hintereinander zu bewältigen. Die Vorbereitungen auf das Event laufen mittlerweile auf Hochtouren.

„Wir befinden uns absolut im Soll. Das gesamte Team ist – trotz der Zwangspause im vergangenen Jahr – absolut eingespielt und jeder weiß genau, was zu tun ist. Wir werden alles daransetzen, damit wir ein positives Zeichen setzen können und zeigen, dass es nach diesem fürchterlichen Jahr endlich wieder aufwärts geht. Natürlich werden wir den Brixen Dolomiten Marathon in größtmöglicher Sicherheit abwickeln, wodurch es auch einige Einschränkungen geben kann und wir nicht alles so durchziehen können, wie wir es von den vergangenen Jahren gewohnt sind. Das wird der Freude an der Bewegung in unserer herrlichen Landschaft und dem Vergleich mit anderen Teilnehmern aber keinen Abbruch tun“, meint Jocher optimistisch.

Startgebühren bleiben unverändert

Wer sich noch einen der begehrten Startplätze für den Brixen Dolomiten Marathon sichern möchte, sollte sich beeilen. Wegen der Corona-Situation musste das Organisationsteam Teilnehmerlimits einführen. Zahlreiche Startplätze sind bereits vergeben. Um den Läufern entgegenzukommen und eventuell auch Kurzentschlossenen die Chance zur Teilnahme zu geben, wurden die Startgebühren eingefroren, sodass die Anmeldungen bis zum Ende der Anmeldefrist am 30. Juni nicht mehr steigern werden. Weitere Informationen zum Brixen Dolomiten Marathon 2021 finden Sie unter www.brixenmarathon.com.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite