Firmenlauf Homburg 2018

Corona-Ampel soll für Klarheit sorgen

Firmenlauf Homburg 2021 Corona-Ampel soll für Klarheit sorgen

Der Firmenlauf Homburg 2021 wird stattfinden. Das steht fest. In welcher Form bleibt jedoch noch abzuwarten.

In den letzten Jahren entwickelte sich der Firmenlauf Homburg zu einer immer größeren und angeseheneren Veranstaltung, die viele Sportler begeisterte. 2020 kam das außergewöhnliche Corona-Jahr, das die positive Event-Entwicklung einschränkte. Für das zweite Jahr, in dem die Corona-Pandemie dem Veranstaltungsteam sowie allen Läufern ein Strich durch die Rechnung machen könnte, hat man sich nun etwas Besonderes einfallen lassen: eine Corona-Ampel. Diese soll für Klarheit sorgen, in welcher Form der beliebte Firmenlauf am 2. Juni 2021 stattfinden wird.

Optimismus dominiert

„Auch wenn die aktuelle Lage weiterhin unsicher ist, Lockdown herrscht und man das vor uns liegende Jahr nur schwierig planen kann, wollen wir für die vielen treuen Firmenlauf-Fans und Unternehmen eine sichere Veranstaltungsvariante ermöglichen. Und das bedeutet, dass wir auf unterschiedliche Szenarien vorbereitet sein müssen“, so Ralf Niedermeier, Geschäftsführer von n plus sport, die den Firmenlauf Homburg veranstalten. Aus diesem Grund erarbeitete das Veranstaltungsteam Konzepte, die es ermöglichen, den Firmenlauf Homburg 2021 auch in Zeiten, in denen Corona weiterhin ein Thema ist, durchzuführen. Nichtsdestotrotz bleibt man optimistisch, dass die Veranstaltungsbranche im Sommer wieder mehr Fahrt aufnehmen wird.

Firmenlauf Homburg 2021 findet definitiv statt

Um den Firmenlauf Homburg 2021 definitiv durchführen zu können, wurde unter anderem die Corona-Ampel entwickelt, die allen Beteiligten zeigen wird, in welcher Form das Event stattfinden kann. Sollte die Ampel grün zeigen, wird der Firmenlauf ohne bemerkenswerte Einschränkungen über die Bühne gehen können. In diesem Fall wird nicht auf Massenstarts, das Rahmenprogramm, Live-Musik, Cateringstände und die Firmenzelte verzichtet werden. Falls das Corona-Ampelsystem jedoch gelb zeigen sollte, wird das Event live, aber unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln stattfinden. Die Starts würden in diesem Fall auseinandergezogen, die Rahmenprogramm-Flächen vergrößert und das Rahmenprogramm möglicherweise reduziert werden. Auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes vor und nach dem Lauf wäre notwendig. Das Gute hierbei ist jedoch, dass das Event im Großen und Ganzen wie gewohnt stattfinden könnte.

n plus sport
Die Corona-Ampel soll für mehr Klarheit sorgen.

Größere Änderungen nur bei den Ampelfarben orange und rot

Spürbarere Änderungen zum normalen Veranstaltungskonzept wären bei den Ampelfarben orange und rot zu sehen. Sollte die Ampel orange zeigt, wird das Event auf die Strecke und den Lauf, der dann über mehrere Tage stattfinden würde, beschränkt werden. Das Rahmenprogramm würde hingegen entfallen. Die Zeitnahme würde hierbei durch fest installierte Zeitnahmestellen erfolgen. Sollte die Pandemie Deutschland und den Rest der Welt weiterhin so sehr in Atem halten, wie sie es zum aktuellen Zeitpunkt tut, wäre die wahrscheinlichste Variante hingegen wohl ein rein virtuelles Rennen über die App „viRace“. Jeder Teilnehmer kann dann an einem beliebigen Ort starten. Auch wenn die Ampel nicht rot zeigen sollte, wird ein virtuelles Event definitiv Teil des Firmenlauf Homburg 2021 sein, um so beispielsweise auch Risikogruppen oder Läufern an anderen Unternehmensstandorten einen Start zu ermöglichen.

Die Anmeldung ist bereits geöffnet. Einen Teil der Meldegebühr wird das Veranstaltungsteam dem Charity-Partner Plan International Deutschland e.V. spenden. Weitere Informationen zur Corona-Ampel sowie rund um den Firmenlauf Homburg finden Sie unter www.firmenlauf-homburg.de.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite