Georg-Hieble-Silvesterlauf Kempten 2021 AÜW / Photobox Allgäu

Carola Dörries mit Doppelsieg in Kempten

Georg-Hieble-Silvesterlauf Kempten 2021 Carola Dörries mit Doppelsieg in Kempten

Zum zweiten Mal in Folge fand der Georg-Hieble-Silvesterlauf Kempten 2021 als Solo-Lauf statt. 1.775 Läufer starteten.

Vom ersten Weihnachtsfeiertag bis zum Dreikönigstag konnte beim Georg-Hieble-Silvesterlauf Kempten gestartet werden. Wie im vergangenen Jahr fand das beliebte Laufevent als Solo-Lauf statt. „Wir haben den riesigen Vorteil, dass wir den Läufern mit unserem bewährten Solo-Lauf-Konzept eine attraktive und gleichzeitig sichere Wettkampf-Alternative anbieten können“, so Veranstalter Joachim Saukel vor dem Start des diesjährigen Silvesterlaufs. „Das Feedback für die beiden vergangenen Veranstaltungen war enorm positiv. Die Läufer freuen sich riesig über die Möglichkeit, in diesen Zeiten überhaupt einen Wettkampf bestreiten zu können.“

Im Veranstaltungszeitraum konnten die Teilnehmer des Georg-Hieble-Silvesterlauf Kempten zu einer beliebigen Zeit auf die Strecke gehen. Eine App war hierfür nicht notwendig, stattdessen wurde klassisch mit Startnummer und Transponder gelaufen. Den besonderen Reiz der Veranstaltung machte auch die Idee aus, dass jeder bis zum fünfmal laufen konnte. Die beste Zeit wurde anschließend gewertet. Schon während des Events waren die Ergebnislisten live einsehbar. Ergänzend zu den individuellen Ergebnislisten wurden auch eine 10-Kilometer-Mannschaftswertung sowie eine 5-Kilometer-Familienwertung angeboten. Die schnellsten Teams durften sich über Gutscheine für ein Erlebnisbad freuen.

Georg-Hieble-Silvesterlauf Kempten 2021
AÜW / Photobox Allgäu
Fast zwei Wochen lang hatten die Teilnehmer Zeit.

944 Sportler laufen fünf Kilometer

Die meisten Läufer, nämlich 944, nahmen den 5-Kilometer-Lauf in Angriff. Nach Platz sieben im Vorjahr war dieses Mal Simon Pulfer (Allgäu Outlet Raceteam) am schnellsten. Im Vergleich zum Georg-Hieble-Silvesterlauf Kempten 2020 steigerte sich Pulfer um 40 Sekunden auf 15:25 Minuten. Ebenfalls schneller als vor einem Jahr lief Tobias Prater (Laufsport Saukel b_faster), die von Platz drei auf Platz zwei rücken konnte. Dritter wurde in diesem Jahr Dominik Stadelmann (ASV Hegge, 15:42 Minuten). Bei den Frauen teilten sich Madlen Kappeler (Laufsport Saukel b_faster) und Carola Dörries (SCOTT Deutschland) in 17:35 Minuten den Sieg. Dahinter kamen Jana Legler (endless local Running Team, 18:22 Minuten) und Vorjahressiegerin Charlotte Heim (Allgäu Outlet Raceteam, 18:23 Minuten) auf die weiteren Plätze.

Über die doppelte Distanz glich das Podest der Männer dem des letztjährigen Silvesterlaufs. So gewann Kevin Key (Laufsport Saukel b_faster, 31:30 Minuten) vor René Höchenberger (endless local Running Team, 31:46 Minuten) und Johannes Hillebrand (Allgäu Outlet Raceteam, 32:09 Minuten). Nachdem Carola Dörries bereits über fünf Kilometer die Schnellste war, gewann sie auch den 10-Kilometer-Lauf des Georg-Hieble-Silvesterlauf Kempten 2021. In 36:25 Minuten lag sie fünf Sekunden vor Madlen Kappeler. Vorjahressiegerin Corinna Harrer, die mit der Startnummer 1 ins Rennen ging, wurde in 37:21 Minuten Dritte.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Laufevents News & Fotos Venloop 2022 Großartiges Lauffest in Venlo

Über 10.000 Läufer wurden unter Volksfest-Stimmung über die...