Ironman 70.3 Dubai 2022 Ingo Kutsche
Ironman 70.3 Dubai 2022
Ironman 70.3 Dubai 2022
Ironman 70.3 Dubai 2022
Ironman 70.3 Dubai 2022 150 Bilder

Rekord und Sieg in Dubai für Laura Philipp

Ironman 70.3 Dubai 2022 Rekord und Sieg in Dubai für Laura Philipp

Marten Van Riel und Laura Philipp gewannen den Ironman 70.3 Dubai 2022. Beide knackten den Streckenrekord.

Daniel Baekkegard und Marten Van Riel duellierten sich beim Ironman 70.3 Dubai 2022. Am Ende hatte Marten Van Riel das bessere Ende für sich. Nur etwas langsamer waren Laura Philipp und Daniela Ryf, die bei den Frauen für die schnellsten Zeiten sorgten. Laura Philipp gewann. Sowohl Philipp als auch Van Riel sorgten für neue Streckenrekorde.

Fotograf Ingo Kutsche war beim Ironman 70.3 Dubai 2022 vor Ort. Seine schönsten Bilder finden Sie in der Bildergalerie oberhalb sowie unterhalb dieses Artikels.

Bei den ersten beiden Disziplinen des Ironman 70.3 Dubai 2022 lieferten sich die Topathletinnen Laura Philipp und Daniela Ryf ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Während beim Schwimmen am Jumeirah Beach Lottie Lukas aus Großbritannien noch mithalten konnte, wuchs der Vorsprung auf die Britin, die auf dem Rad gemeinsam mit dem deutschen Duo Daniela Bleymehl und Carolin Lehrieder unterwegs war, immer weiter. Nach dem Radfahren war die Lücke gar etwa acht Minuten groß. Beim abschließenden Lauf über 21,1 Kilometer ging Philipp ein hohes Tempo an. Diesem konnte die Schweizerin Ryf nicht folgen, sodass sie nach der Hälfte des Laufens rund drei Minuten Rückstand auf die Heidelbergerin Philipp hatte. Am Ende gewann Philipp in 3:53:03 Stunden, womit sie den bestehenden Streckenrekord verbessern konnte. Zweite wurde wie erwartet Daniela Ryf (3:56:55 Stunden). Komplettiert wurde das Frauen-Podest durch Lottie Lukas. Caroline Lehrieder wurde Sechste, Daniela Bleymehl gab derweil mit muskulären Problemen auf.

Van Riel läuft Baekkegard davon

Angeführt vom 25-jährigen Dänen Daniel Baekkegard, der beim letzten Ironman 70.3 Dubai ganz oben stehen konnte, kam das Führungs-Quintett aus dem Wasser. Kristian Blummenfelt, Olympiasieger in Tokio 2021, folgte mit einer guten Minuten Rückstand. Hinter ihm folgte unter anderem der Deutsche Sven Wies. Nachdem Filipe Azevedo & Co. nacheinander zurückgefallen waren, fanden sich Marten Van Riel und Daniel Baekkegard allein an der Spitze des Feldes wieder. Während die einen aufgrund nachlassender Kräfte nicht mehr folgen konnten, streikte bei Kristian Blummenfelt der Reifen. Ähnlich wie bei den Frauen wurde auch das Männer-Rennen auf den ersten Laufkilometern entschieden. So trennten die beiden ersten Triathleten nach vier Kilometern schon ca. 40 Sekunden. Nach 3:26:06 Stunden konnte Marten van Riel seinen Sieg sowie das Erreichen eines neuen Streckenrekords perfekt machen. Die Plätze zwei und drei gingen an Daniel Baekkegard (3:27:54 Stunden) und Pierre Le Corre aus Frankreich (3:33:01 Stunden). Kristian Blummenfelt schaffte es noch auf Platz zehn.