Jungfrau-Marathon Swiss Image

Jungfrau-Marathon 2021: Optimistischer Blick

Jungfrau-Marathon 2021 Optimistischer Blick ins kommende Jahr

Die 28. Austragung des Jungfrau-Marathons findet am 11. September 2021 statt. Für den Marathon sind noch 400 Startplätze verfügbar.

Nach der Verschiebung des Jungfrau-Marathons im vergangenen September blickt das Organisationskomitee mit Optimismus auf die Austragung im kommenden Jahr. Ein Grund dafür: die positive Resonanz auf den „Jungfrau-Marathon Supporter Run", das alternative Laufformat zugunsten der vielen Helfervereine.

Insgesamt 1.411 gemeldete Läufer aus 33 Nationen im Alter zwischen fünf und 83 Jahren nutzten zwischen Juni und Oktober 2020 die Gelegenheit, im Rahmen des „Jungfrau-Marathon Supporter Run" Gelder für die von der Verschiebung des Marathons betroffenen Helfervereine zu sammeln. Auf einer attraktiven neun Kilometer langen Strecke mit über 1.225 Höhenmetern erreichten schlussendlich 1.297 Läufer das Ziel auf der Kleinen Scheidegg. Einigen von ihnen gefiel der speziell entwickelte Kurs dabei so gut, dass sie bis zu sechs Mal am Lauf teilnahmen. Insgesamt - und gemeinsam mit den Einnahmen aus dem Partnerlauf „Harder Run" - kamen so 33.500 Schweizer Franken für die Helfer zusammen. Das entspricht rund 90 Prozent der letztjährigen Helferentschädigungen.

Neues Pararace ergänzt buntes Programm 2021

Kein Wunder, sollen der „Jungfrau-Marathon Supporter Run" auf die Kleine Scheidegg und der „Harder Run" auf den Interlakner Hausberg auch 2021 viele Laufbegeisterte in die Jungfrau-Region ziehen. Einerseits als Formate, welche den Teilnehmern über einen längeren Zeitraum ein individuelles Lauferlebnis ermöglichen, andererseits in der Form des neuen Harder-Rennens, welches das Programm des Jungfrau-Marathons am Freitag, den 10. September komplettiert. Ebenfalls am Freitag stehen wie gewohnt auch der Jungfrau-Minirun für Kinder und Jugendliche, der Jungfrau-Minimarathon, ein Fun-Run für Groß und Klein, sowie das Jungfrau-Pararace auf dem Programm. Letzteres soll 2021 neu für den Rollstuhlsport und Behindertensport ausgerichtet werden. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit PluSport, dem Kompetenzzentrum für Behindertensport in der Schweiz, und dessen Initiative „never walk alone".

Noch 400 Startplätze beim Jungfrau-Marathon 2021 zu vergeben

Am Samstag, den 11. September folgt schließlich der traditionsreiche Jungfrau-Marathon. Für die 28. Austragung laufen die Planungen aktuell auf Hochtouren und das OK hat verschiedene Szenarien entwickelt, um im Rahmen der dann geltenden Sicherheitsnormen ein möglichst tolles Rennen zu gewährleisten. Gleiches gilt selbstverständlich auch für die Rennen vom Freitag. Insgesamt sind für den Marathon am Samstag aktuell noch 400 Startplätze zu vergeben, die am 14. Februar ab 8:00 Uhr auf „first come, first serve"-Basis vergeben werden.

„Trotz der aktuellen Situation bleiben wir zuversichtlich, dass wir den Jungfrau-Marathon 2021 durchführen können. Gemeinsam mit unseren Partnern und Sponsoren, den Jungfraubahnen, den Standortgemeinden sowie den Tourismusorganisationen arbeiten wir daran, geeignete Schutzkonzepte zu evaluieren", so OK-Präsident Toni Alpinice. „Die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer und Beteiligten ist unser oberstes Gebot. Wir sind zuversichtlich, auch 2021 wieder attraktive Lauferlebnisse in unserer schönen Region anbieten zu können."

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite