Citylauf Dresden 2017 Norbert Wilhelmi

Laufszene Invitational Run Dresden 2020 Über Dresden nach Tokio

Auf einer 2,5 Kilometer langen Runde werden am 8. November Top-Athleten im Großen Garten Dresden um erstklassige Zeiten laufen.

Absagen über Absagen erreichen Läufer notgedrungen seit Monaten. Während dies für manch einen Freizeitläufer weniger Trainingsmotivation und das Gefühl, dass etwas fehlt, bedeutet, leiden auch Top-Athleten, die seit Jahren für einen Start bei den Olympischen Spielen trainieren oder andere sehr ambitionierte Ziele verfolgen. Ohne das Erbringen einer bestimmten Leistung können Topläufer nämlich weder für einen Nationalmannschafts-Einsatz nominiert noch in eben jene aufgenommen werden. Besonders um diesen Top-Athleten das Erbringen einer notwendigen Qualifikationszeit zu ermöglichen, wurde nun von der Laufszene Sachsen, die etwa den Citylauf Dresden, den SachsenTrail sowie den PfalzTrail und den Frauenlauf Dresden veranstaltet, ein besonderes Veranstaltungskonzept veröffentlicht. Dieses ermöglicht es, dass am 8. November im Großen Garten in Dresden auf einer 2,5 Kilometer langen Runde der Laufszene Invitational Run Dresden stattfinden kann.

Athleten im Großen Garten unter sich

Um alle coronabedingten Auflagen einzuhalten, wird die Strecke weiträumig abgesperrt, sodass sich lediglich die Athleten auf und an der Strecke aufhalten werden. Um interessierten Zuschauern dennoch das Verfolgen des besonderen Rennens zu ermöglichen, arbeitet das Team der Laufszene Sachsen gerade noch an der Möglichkeit eines Livestreams. Weitere Informationen hierzu sollen zeitnah unter www.laufszene-sachsen.de folgen.

Teilnahmeberichtigt sind Athleten, die die Marathondistanz in 2:45 Stunden (Männer) bzw. 3:00 Stunden (Frauen) absolvieren können. Die Qualifikationszeiten über die Halbmarathondistanz liegen bei 1:15 Stunden (Männer) bzw. 1:30 Stunden (Frauen) und über die 10-Kilometer-Distanz bei 35 Minuten (Männer) bzw. 40 Minuten (Frauen). Wer diese Zeit vorweisen kann, kann sich auf der Veranstaltungswebsite anmelden und hoffen, noch einen der wenigen Startplätze zu erhalten.

Simon Boch und Richard Ringer starten

Rund eine Woche vor dem Event sind bereits zahlreiche Spitzenläufer gemeldet. So sind über die 10-Kilometer-Distanz etwa Philipp Baar (SCC Berlin), Frank Schauer (Tangermünder Elbdeichmarathon), der schwedische 2:10-Stunden-Marathonläufer David Nilsson und der schnellste Deutsche der Halbmarathon-Weltmeisterschaften 2020, Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg), zu finden. Die 21,1 Kilometer werden hingegen unter anderem Richard Ringer (LC Rehlingen), Karl Junghannß (LAC Erfurt TopTeam), Erik Hille (LG Telis Finanz Regensburg), Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) und Thea Heim (LG Telis Finanz Regensburg) in Angriff nehmen. Über die Marathondistanz geht momentan Ebrahim Abdulaziz (Strindheim Il) als Topfavorit ins Rennen.

17 Runden im Großen Garten Dresden

Um möglichst wenige Menschen gleichzeitig auf und an der Strecke zu haben, werden die Läufe nacheinander erfolgen. Den Start werden um 9:00 Uhr die Marathonläufer machen, die die 2,5 Kilometer lange Runde fast 17 Mal absolvieren müssen. Um 12:15 Uhr wird der Start des Halbmarathons folgen, um 14:00 Uhr der 10-Kilometer-Start. Die flache Runde führt die Läufer über die Hauptallee des Großen Gartens rund um das Palais und das Eingangstor an der Karcherallee. Im Start-Ziel-Bereich dürfen sich die Teilnehmer, die auf Motivation von Seiten der Zuschauer verzichten werden müssen, auf musikalische Unterstützung freuen.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite