Ragnar Relay Wattenmeer 2021
Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021
Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021
Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021
Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021 149 Bilder

Von Hamburg bis zur Nordsee

Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021 Von Hamburg bis zur Nordsee

Beim Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021 galt es gemeinsam als Team über 250 Kilometer zu absolvieren.

Von Hamburg bis zum Wattenmeer liefen am 21. und 22. August die Teilnehmer der Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021. Teilgenommen werden konnte in Zehner-Teams. Für die Mutigen, denen die 255,9 Kilometer lange Herausforderung in dieser Form zu klein war, bestand zudem die Möglichkeit lediglich als Fünfer-Team an den Start zu gehen. Insgesamt kam so jeder Läufer dreimal bzw. sechsmal zum Einsatz. Nach nur gut 17 Stunden erreichten die Ersten das in St. Peter-Ording gelegene Ziel.

Unser Fotograf Thomas Sobczak war bei der Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021 vor Ort. Seine Bilder vom spannenden Staffellauf finden Sie in der Bildergalerie oberhalb sowie unterhalb dieses Artikels.

Die Strecke führte die teilnehmenden Teams der Ragnar Relay St. Peter-Ording vom Start in Hamburg entlang der Elb-Deiche in Richtung Nordseeküste. Dabei wurden unter anderem die Städtchen Glückstadt, Brunsbüttel, Friedrichskoog und Büsum durchlaufen. Das Ziel wartete derweil auf der Strandpromenade im Seebad St. Peter-Ording. Die Länge der einzelnen Streckenabschnitte variierten zwischen vier und 17 Kilometern Länge.

Die meisten Teams, nämlich 72, nahmen an der Ragnar Relay St. Peter-Ording 2021 als Zehner-Team teil. 69 von ihnen erreichten das Ziel. Weitere 29 Teams gingen das Rennen mit der halben Läuferanzahl an. Von den Fünfer-Teams musste nur ein Team das Rennen vorzeitig beenden.

Fünfer-Teams dominieren

Als erstes aller Teams kam das Quintett Long Distance Relay-tionship in St. Peter-Ording an. Nur 17:03:03 Stunden benötigten sie und lagen so am Ende über zehn Stunden vor den langsamsten erfolgreichen Teams. Mit „Hinten kackt die Ente!“ folgte ein zweites Fünfer-Team nach 19:10:11 Stunden. Auf Rang drei aller Teams und gleichzeitig auch auf dem Bronze-Rang der Fünfer-Teams landeten die Hennef Fun-Runners in 20:15:32 Stunden.

Eine knappe Stunde nach den Fun-Runners überquerte mit „AR Deich-Flaneure“ (21:13:55 Stunden) auch das erste Zehner-Team die Ziellinie. Bereits 7:43 Minuten später folgte das Team „Haskamp“ (21:21:38 Stunden) auf dem zweiten Platz. Dritter wurden nach 21:21:59 Stunden und somit nur 21 Sekunden mehr als dem Team „Haskamp“ die Laufdinos 1.0.