RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 Dietmar Tietzmann
RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022
RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022
RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022
RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 105 Bilder

Großer Cross-Duathlon-Spaß in Rüsselsheim

RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 Cross-Duathlon-Spaß in Rüsselsheim

Erst kurz vor Schluss entschied Tibor Gijssen den RüsselCross Classic für sich. Natascha Schohaus gewann souverän.

Beim 18. RüsselCross Duathlon gingen am 12. November 234 Sportler an den Start. Neben dem RüsselCross Classic, der längsten Distanz des Tages, wurde zum zweiten Mal auch ein kürzerer Jedermann-Duathlon angeboten. Ergänzt wurde das Wettkampfprogramm durch das Teens- sowie das Kids-Rennen, aber auch den Staffel-Wettbewerb, bei dem drei Sportler gemeinsam antreten konnten.

Fotograf Dietmar Tietzmann war beim RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 vor Ort. Seine schönsten Bilder finden Sie hier:

RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022: Die schönsten Bilder vom RüsselCross Duathlon

RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022
Dietmar Tietzmann
RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 105 Bilder

Rund jeder zweite Teilnehmer des RüsselCross Duathlon Rüsselsheim 2022 entschied sich für den RüsselCross Classic, bei dem zwischen fünf und 2,5 Kilometer Laufen ein Radabschnitt von 20 Kilometern Länge wartete. Die abwechslungsreiche Crosslaufrunde war so in Summe dreimal zu laufen. Dasselbe Programm absolvierten auch die sieben gestarteten Staffeln. Die 24 Teilnehmer des RüsselCross Jedermann sowie die 18 Teens hatten hingegen 2,3 Laufkilometer, zehn Radkilometer und abschließend weitere 700 Meter im Laufschritt zu meistern. Für den Nachwuchs, die Kids, waren es derweil zweimal 400 Meter zu laufen. Dazwischen wurde 2,5 Kilometer Rad gefahren.

Starke Best hinter noch stärkerer Schohaus

Am Start des RüsselCross Classic war unter anderem Vorjahressiegerin Nicole Best vom TV 1846 Groß-Gerau. Nachdem sie 2021 in 1:16:21 Stunden gesiegt hatte, benötigte sie dieses Mal nur 1:14:09 Stunden. Da Natascha Schohaus (MTV Kronberg) sogar nur 1:10:32 Stunden benötigte, wurde Best damit Zweite. Den ersten Laufabschnitt hatten beide Sportlerinnen noch nahezu gleich schnell absolviert, dann zog Schohaus jedoch davon und nahm Best auf dem Rad über zweieinhalb Minuten ab. Am Ende gewann sie verdient mit 3:36 Minuten Vorsprung. Dritte wurde Insa Rechter (Tri Finish Münster) in 1:15:56 Stunden. Sie lag nach dem ersten Wechsel noch auf Platz fünf und zeigte ebenfalls besonders auf dem Rad eine starke Leistung.

Bei den Männern gewann Tibor Gijssen (SV Würzburg 05) in 1:01:21 Stunden den RüsselCross Classic 2022. Vor den abschließenden 2,5 Laufkilometern bildete Gijssen noch gemeinsam mit Robin Schüßler (Triathlon Team DSW Darmstadt) und Bastian Schäfer (TCEC Mainz) ein deutlich enteiltes Führungstrio. Dann spielte jedoch Tibor Gijssen jedoch sein Laufstärke aus und gewann vor Schüßler, der nach 1:01:37 Stunden das Ziel erreichte, und Schäfer, für den die Uhr nach 1:01:58 Stunden stoppte. Georg Dewald, der 2021 noch als Dritter auf dem Gesamtpodest stand, wurde dieses Mal in 1:05:38 Stunden Siebter.

Jörn und Katrin Müller am schnellsten

Schnellste Starter beim Jedermann-Duathlon waren Jörn Müller (LT Freigericht, 35:57 Minuten) und Katrin Müller (LT Freigericht, 39:52 Minuten). Christoph Deutsch (Radteam Neu-Isenburg, 37:46 Minuten) und Carsten Schwabe (SV Horbach, 38:42 Minuten) sowie Bettina Simon (WSV Hofheim, 40:16 Minuten) und Julia Gruber (RSG Mannheim, 41:18 Minuten) komplettierten das Podest. Den Sieg im Staffelwettbewerb sicherte sich dieses Mal das Team TVE Netphen, das nach 1:03:03 Stunden das Ziel erreichte.