RUFA Patagonia/Thomas Bohne-Grieskogel

Europa sammelt Höhenmeter für bessere Luft

Running Up For Air 2021 Europa sammelt Höhenmeter für bessere Luft

Bei Running Up For Air wollen die Teilnehmer hoch hinaus. 24 Stunden lang geht es um das Laufen möglichst vieler Höhenmeter.

In ganz Europa atmen Menschen giftige Luft ein. Besonders für Bewohner von Großstädten ist Luftverschmutzung ein kritisches Thema. Aus diesem Grund soll durch das 24-stündige Event Running Up For Air das Bewusstsein für die weltweite Luftverschmutzung gestärkt werden. Vom 31. Juli um 6:00 Uhr bis zum 1. August um 6:00 Uhr werden alle Teilnehmer versuchen einen Höhenmeter nach dem anderen zu sammeln. Dies kann sowohl in den Bergen als auch im örtlichen Park geschehen. In ganz Europa werden Ende Juli daher zahlreiche Sportler auf ihre individuelle Running-Up-For-Air-Strecke gehen. Die Teilnahme, die 20 Euro kostet, ist allein oder gemeinsam mit anderen Sportlern möglich. Dies gesamte Startgebühr wird 18 ausgewählten Umweltschutzgruppen zukommen, die sich für saubere Luft einsetzen. Hierzu zählen German Zero, Client Earth, Fridays for Future und das Collective Climate Justice aus der Schweiz.

Smogwolke über Chamonix

Die Geschichte von Running Up For Air 2021 geht auf die Idee zurück, Spendengelder zur Unterstützung des Kampfes für bessere Luft für die Bewohner der Wasatch Front in Utah in den USA zu sorgen. Erstmals fand das Event im Mai 2019 auch auf europäischem Boden, nämlich in Chamonix in Frankreich, statt. Clare Gallagher zählte damals zu den Teilnehmern und meint heute: „Beim Laufen in Chamonix erfuhr ich von den Einheimischen von der Smogwolke, die je nach Wetterlage über dem Tal hängt. Ich konnte spüren, wie ähnlich die Luftverschmutzung von Chamonix der von Salt Lake City ist. Egal, wo wir leben, es lohnt sich, einen Tag lang zu laufen, nachzudenken und etwas gegen die Luftverschmutzung zu tun.“

RUFA
Patagonia/Phil Young
Das 24-stündige Event RUFA ist eine europaweite Ausdauer-Challenge, die am 31. Juli 2021 stattfinden wird.

Ganz Europa betroffen

Neben Gallagher wird auch sein Teamkollege Martin Johnson bei Running Up For Air 2021 dabei sein: Martin Johnson ist mit an Bord: „Als Trail- und Ultraläufer gibt es nur wenige Dinge, die ich mehr liebe, als in der Natur zu laufen und die Freude am Atmen an der frischen Luft zu erleben. Die Realität als Vater von zwei Kindern, der in London lebt und arbeitet, bedeutet jedoch, dass die Möglichkeiten, sich aufs Land, in die Berge und in die saubere Luft, die es dort gibt, zu flüchten, oft begrenzt sind. Daher verbringe ich mehr Zeit, als mir lieb ist, damit, täglich viele Kilometer durch die Straßen der Hauptstadt zurückzulegen – mit einer der schlechtesten Luftqualitäten in Europa – im Training und auf dem Weg zur und von der Arbeit.“

Weitere Informationen zu Running Up For Air 2021 finden Sie unter www.patagonia-rufa.com.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite