Ötillö Swimrun Malta 2021 Ortwin Roye
Steinhart500 Steinfurt 2021
Steinhart500 Steinfurt 2021
Steinhart500 Steinfurt 2021
Steinhart500 Steinfurt 2021 138 Bilder

Fast 900 Läufer beim Steinhart500-Jubiläum

Steinhart500 Steinfurt 2021 Fast 900 Läufer beim Steinhart500-Jubiläum

500 von 892 Läufer entschieden sich beim Steinhart500 Steinfurt für die 14 Kilometer, 53 starteten gar über 56 Kilometer.

Zum zehnten Mal fand am Sonntag, den 7. November der Steinhart500 Steinfurt statt. Die Jubiläumsausgabe des Bagno-Buchenberg-Marathons gewannen Markus Scheller und Eva Gaszek. Den Ultramarathon „UltraSteinhart666“ über 56 Kilometer entschieden hingegen Patrick Kaczynski und Jeny Wehmschulte für sich. Insgesamt waren beim diesjährigen Steinhart500 in Steinfurt 892 registrierte Sportler am Start. Da der Veranstalter nur gegen Corona geimpften oder hiervon offiziell genesenen Menschen einen Start erlaubte, konnte die 1.000-Läufer-Marke leider nicht erreicht werden. Gestartet wurden in mehreren Startblöcken, sodass immer je 50 Läufer gemeinsam auf die Strecke gingen. Als Überraschung erhielten alle Finisher im Ziel einen Steinhart500-Stein.

Für runnersworld.de war Fotograf Ortwin Roye beim Steinhart500 Steinfurt 2021 vor Ort. Seine schönsten Bilder vom Lauf finden Sie in der Bildergalerie oberhalb sowie unterhalb dieses Artikels.

Bis zu vier Runden wurden beim Steinhart500 Steinfurt 2021 gelaufen. Um den 42,195 Kilometer langen Cross-Marathon zu bewältigen, musste der anspruchsvolle Rundkurs gleich dreimal gemeistert werden. So warteten auf die 122 gemeldeten Marathonläufer auch 500 „harte“ Höhenmeter. Als schnellster Läufer erreichte Markus Scheller (LG Ems Warendorf) nach 2:35:15 Stunden das Ziel des anspruchsvollen Marathons. Damit verbesserte der 32-Jährige seine Marathonbestzeit um rund drei Minuten. Zweiter wurde Luca Heerdt (Weicon Tri Finish Münster, 2:40:33 Stunden), Dritter Marco Wermers (2:53:42 Stunden). Bei den Frauen siegte Eva Gaszek (LSF Münster) in 3:38:16 Stunden vor Sandra Weidner (BSG LVM Versicherung Münster, 3:39:54 Stunden) und Nora Spicker (4:00:43 Stunden).

53 Starter beim Ultramarathon UltraSteinhart666

Noch herausfordernder als der Marathon war der rund 56 Kilometer lange Ultramarathon. Diesen nahmen jedoch nur 53 Starter in Angriff. Die Schnellsten waren Patrick Kaczynski (my-marathons.jimdofree.com, 3:50:21 Stunden) und Jenny Wehmschulte (LG Emsdetten, 5:11:04 Stunden). Ebenfalls auf dem Gesamtpodest landeten Felix Mettke (Hochschulsport Münster, 4:00:07 Stunden), Thomas Bardtke (BSG LVM Versicherung Münster, 4:14:44 Stunden), Ute Erdenberger (Marathon Steinfurt, 5:22:23 Stunden) und Sara Kaute (5:47:23 Stunden).

Neben den 53 Ultramarathon- und 122 Marathonläufern waren in Steinfurt auch 217 Läufer, die sich für die 28 Kilometer entschieden, dabei. Komplettiert wurde das Starterfeld durch die 500 Teilnehmer des 14-Kilometer-Laufs. Den Lauf über zwei Drittel der Marathondistanz konnten Alexander Schill (1:41:33 Stunden) und Katja Tegler (Running Crew Münster, 2:00:36 Stunden) für sich entscheiden, den 14-Kilometer-Lauf Tobias Middendorf (Hamburg Running, 48:45 Minuten) und Anika Fels (Lauf Team Fels, 56:58 Minuten).

Steinhart500 Steinfurt 2021: Die schönsten Bilder vom Steinhart500 Steinfurt

Steinhart500 Steinfurt 2021
Ortwin Roye
Steinhart500 Steinfurt 2021 Steinhart500 Steinfurt 2021 Steinhart500 Steinfurt 2021 Steinhart500 Steinfurt 2021 138 Bilder