Laufszene Events GmbH

Dresdner Firmenlaufspaß wirft seine Schatten voraus

Team Challenge Dresden 2021 Dresdner Firmenlaufspaß wirft seine Schatten voraus

Am 16. und 17. Juni wartet auf bis zu 10.000 Läufer die Team Challenge Dresden mit dem Zieleinlauf ins Rudolf-Harbig-Stadion.

Die ersten Laufkilometer im neuen Jahr sind geschafft. Auch wenn die Corona-Krise die Welt weiter in Atem hält, wünschen sich Teilnehmer, Veranstalter und alle weiteren Beteiligten möglichst bald wieder stattfindende Läufe. Einer der Veranstalter, die optimistisch und mutig in die Zukunft blicken, ist die Laufszene Sachsen, die in normalen Jahren zahlreiche Läufe veranstalten, an denen in Summe über 50.000 Sportler teilnehmen. Eines der größten und beliebtesten Events der Laufszene Sachsen ist die Team Challenge Dresden. Diese soll am 16. und 17. Juni in der sächsischen Landeshauptstadt über die Bühne gehen. Anmeldungen für den Kult-Firmenlauf sind ab dem 13. Januar möglich. „Bis Juni sind es zwar noch ein paar Monate. Aber ganz ehrlich, wir freuen uns schon jetzt riesig. Und der Anmeldebeginn am 13. Januar ist auch für uns der offizielle Startschuss, um so richtig mit den Vorbereitungen loszulegen“, erklärt André Egger von der Laufszene Sachsen.

Sicherheit, Spaß und Freude von zentraler Bedeutung

Nach Aussage von André Egger wird der Sicherheit der Team Challenge Dresden höchste Priorität zugeschrieben. Hierunter sollen der Spaß sowie die Freude an der Bewegung jedoch nicht leiden. Daher wurde ein detailliertes Veranstaltungskonzept ausgearbeitet, das die Durchführung und den Erfolg des Events sicherstellen soll. Zu den zentralen Punkten des Konzepts zählen neben der Austragung an zwei Tagen auch die fünf Startwellen mit einer Größe von je 1.000 Startern. Anstelle der zuletzt 25.000 Läufern können 2021 folglich nur höchstens 10.000 Läufer bei der Team Challenge Dresden an den Start gehen. Selbstverständlich wird darüber hinaus das Hygiene- und Sicherheitskonzept genutzt, das unter anderem schon beim Dresdner Nachtlauf im Oktober erfolgreich genutzt wurde. „Wir haben ein funktionierendes Konzept sowie gute Erfahrungen für eine sichere Veranstaltung. In dieser Form ist die Team Challenge auf jeden Fall machbar. Dafür werden wir alles tun, und das gehen wir mit großem Optimismus und voller Energie an“, so Egger.

Vom Kulturpalast bis ins Rudolf-Harbig-Stadion

Mit dem Anmeldestart am 13. Januar will die Laufszene Sachsen auch ein Zeichen setzen. „Wir haben inzwischen so viele Firmen und Teilnehmer, die jedes Jahr dabei sind und für die diese Team Challenge ein echter Höhepunkt ist. Auch denen wollen wir jetzt rechtzeitig ein Zeichen geben, zumal es diesmal weniger Startplätze sind“, erklärt André Egger. Durch den Zwei-Tages-Termin steht nun sogar einem Doppelstart auf der Strecke vom Kulturpalast bis auf den Rasen des Rudolf-Harbig-Stadions nichts mehr im Wege.

Auch virtueller Start möglich

Neben der realen Team Challenge Dresden wird es auch eine virtuelle Version geben. Bereits 2020 wurde der Firmenlauf virtuell angeboten. Über 10.000 Sportler nahmen damals teil und liefen auf ihrer Hausstrecke fünf Kilometer. „All denen, die nicht nach Dresden kommen können, wollen wir so auch 2021 die Gelegenheit geben, bei der Team Challenge dabei zu sein. Natürlich gibt es auch diesmal wieder die offizielle Startnummer vorab und die Finishermedaille danach“, so André Egger vom Veranstaltungsteam. Läufer, die ihren Start bei der realen oder virtuellen Team Challenge Dresden 2021 planen und sich möglicherweise direkt anmelden möchten, können dies unter www.team-challenge-dresden.de tun.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite