Team Challenge Dresden 2021 René Nicolai

Über 10.000 finishen auf dem roten Teppich

Team Challenge Dresden 2021 Über 10.000 finishen auf dem roten Teppich

Über zwei Lauftage verteilt gingen die Starter der Team Challenge Dresden an den Start. Täglich nahmen rund 5.000 Sportler teil.

Erstmals fand die Team Challenge Dresden über zwei Tage hinweg statt. An beiden Veranstaltungstagen waren jeweils rund 5.000 Teilnehmer vor Ort und sorgten so gemeinsam in Dresden für ein erstklassiges Lauffeeling. Mit gut 10.000 Läufern konnte sich das Veranstaltungsteam der Laufszene Events GmbH beim Comeback der Team Challenge bereits wieder über eine sehr respektable Teilnehmerzahl freuen. Zwischen der Erstaustragung 2009 und der Team Challenge Dresden 2019 entwickelte sich das Event nach und nach zum größten Firmenlauf im Osten Deutschlands. Bis zu 25.000 Läufer waren in der Vergangenheit dabei. Auch wenn diese Zahlen noch nicht wieder erreicht werden konnten, zeigten sich die Veranstalter erfreut über den erfolgreichen Ablauf der Veranstaltung. „Die REWE Team Challenge hat gezeigt, dass große Veranstaltungen funktionieren. Unser Konzept ist voll aufgegangen, die Nachfrage ungebrochen. Das macht uns einerseits stolz, zum anderen Mut, und das darf unbedingt auch viele andere zuversichtlich stimmen“, so André Egger.

Team Challenge Dresden 2021
René Nicolai
Über 10.000 Läufer waren in Dresden am Start.

Ihlow und Kühne laufen am schnellsten

Auch aus sportlicher Sicht war das Event ein Erfolg. Am schnellsten lief Nic Ihlow, der die 5-Kilometer-Distanz in beeindruckenden 15:02 Minuten absolvieren konnte. Gemeinsam mit Fabian Gering, Sascha Strötzel und Max Betsch setzte er sich auch in der Teamwertung in der Gesamtzeit von 1:02:37 Stunden durch. Damit konnte das Quartett von Santrotec den Fäth-Express, die am ersten der beiden Veranstaltungstage für die schnellste Zeit gesorgt hatten, um rund eine Minute hinter sich lassen. Bei den Frauen-Teams siegte das schnelle Team des Dresdner SC/Laufszene Athletics (Mathilda Wiegand, Merle Wolf, Vivian Richter und Laura Robel) in 1:31:39 Stunden. Ein paar Minuten schneller lief derweil das erste Mixed-Team. „Die Zugschrauben Ortho 1“ vom Städtischen Klinikum Dresden-Friedrichstadt (Torsten Kluba, Martin Schneider, Alexej Baumgärtner und Pauline Kühne) benötigten 1:17:59 Stunden. Pauline Kühne lief in 18:59 Minuten zudem auch die schnellste Zeit aller gestarteten Frauen. Die meisten Teilnehmer brachte in diesem Jahr Globalfoundries (148 Läufer) an den Start.

Team Challenge Dresden 2021
René Nicolai
Die Teilnehmer genossen die Team Challenge Dresden 2021.

Laufszene geht weiterhin mit Mut und Einsatzfreude voran

Mit der Team Challenge Dresden 2021 zeigte das Team der Laufszene einmal mehr, dass sich Mut bei der Organisation von Laufveranstaltungen auch in nach wie vor besonderen Zeiten lohnt. „Mit der REWE Team Challenge haben wir ein Zeichen gesetzt. Aus sportlicher, gesellschaftlicher und auch pandemischer Sicht gibt es keinen Grund mehr, solche Veranstaltungen abzusagen. Wir freuen uns, dass unser Plan aufgegangen ist. Wir gehen damit gern als leuchtendes Beispiel voran“, betonte André Egger, und fuhr fort: „Vielen Dank an unsere Sponsoren und Partner, die gerade jetzt hinter uns stehen, und ein großes Dankeschön auch an die Stadt Dresden sowie die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne die es die Team Challenge als ultimative Laufparty nicht geben würde.“

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite