Dirk Jürs

Für sauberes Trinkwasser die Erde umrundet

Viva con Agua Run4Water 2021 Für sauberes Trinkwasser die Erde umrundet

Eine Woche lang liefen über 5.000 Läufer für die Wasserversorgung südafrikanischer Schulen. Der Run4Water war ein voller Erfolg.

Über 1.600 Sportler waren beim letztjährigen Viva con Agua Run4Water dabei. Hierbei absolvierten sie gut 15.314 Kilometer und sammelten fast 35.000 Euro Spendengelder, womit 1.300 Kindern und Jugendlichen in Südafrika Gutes getan werden konnte. Nach dem Erfolg des Events 2020 hoffte das Veranstaltungsteam, dass auch beim Viva con Agua Run4Water 2021 ähnlich erfolgreiche Kilometer- und Spendensummenzahlen erreicht werden können.

Fast 230 Kilometer in einer Woche

Nun konnten in der Woche vom 22. bis zum 28. März jedoch alle Rekorde gebrochen werden. Statt 1.611 Teilnehmer waren dieses Mal gleich 5.186 Läufer dabei. Kein Wunder also, dass die letztjährigen 15.314 Kilometer auf beeindruckende 65.719 Kilometer gesteigert werden konnte, was einer Steigerung von über 50.000 Kilometer bzw. mehr als der vierfachen Distanz entspricht. Somit konnte die Erde eineinhalb Mal umrundet werden. Die maximale Distanz, die ein einzelner Teilnehmer innerhalb der sieben Tage zurücklegte, betrug 229,6 Kilometer. Insgesamt liefen zwei Läufer über 200 Kilometer, sechs Läufer über 150 Kilometer und 37 Läufer über 100 Kilometer. Bei den Teams erreichte das Team REHAU, das mit 238 Teilnehmern gleichzeitig das größte Team war, mit 5.871,7 Kilometern die maximale Distanz. Dahinter folgten die Salander Crew (102 Läufer, 2.540,6 Kilometer) und die Starlab Group Runners (47 Läufer, 1.829,8 Kilometer). Insgesamt waren 430 Teams vertreten.

Über 5.000 Sportler laufen für Trinkwasserprojekte

Durch Ihren großen Einsatz trugen die zahlreichen Sportler dazu bei, dass Viva con Agua auch 2021 mehrere Projekte für sauberes Trinkwasser an südafrikanischen Schulen vorantreiben können. Einige Sportler machten wie vom Veranstaltungsteam zuvor gewünscht über Social Media auf das Event aufmerksam, indem sie den Hashtag #Run4Water nutzten und Viva con Agua sowie Move4Water markierten und folgten.

Veranstaltungszeitraum ausgeweitet

Nicht nur afrikanischen Schülern, sondern auch sich selbst taten die Sportler durch ihre Teilnahme am Viva con Agua Run4Water 2021 etwas Gutes. Nachdem die dritte Ausgabe des Events rund um den Weltwassertag 2021 ein voller Erfolg war, kann damit gerechnet werden, dass der Viva con Agua Run4Water früher oder später in seine vierte Runde gehen wird. Bis dahin ist es nun, nachdem das Veranstaltungsteam den Event-Zeitraum ausgeweitet hat, zumindest noch bis 16. April noch möglich weitere Kilometer und Spenden für die Trinkwasserprojekte zu sammeln. Auch im Anschluss freut sich das Team von Viva con Agua selbstverständlich über jegliche Spenden. Weitere Informationen zur Aktion sowie zum Lauf finden Sie unter www.move4water.org.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite