Michael Strokosch

Hamburger Laufjahr gestartet

Winterlaufserie Wilhelmsburg 2022 Hamburger Laufjahr gestartet

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt eröffneten 215 Laufsportbegeisterte die 6. Winterlaufserie Wilhelmsburg.

Mit dem ersten von drei Läufen der Winterlaufserie Wilhelmsburg 2022 wurde das Hamburger Laufjahr gestartet. Bei 0 Grad Celsius kamen im Wilhelmsburger Inselpark 215 Laufbegeisterte zusammen, die in der Folge ein bis vier knapp fünf Kilometer lange Runden absolvierten. Aufgrund des flexiblen Veranstaltungsmodells war es im Inselpark zum wiederholten Male den Läufern überlassen, wie viele Runden sie liefen. Während sich manche für einen schnellen Lauf über ein bis zwei Runden entschieden, wählten andere eine der beiden längeren Wettkampfdistanzen, die in diesem Fall 14,52 Kilometer bzw. 19,36 Kilometer betrugen.

Christian Hiller vor Rekordsieger Lars Röpke

Erstmals seit Januar 2018 siegte Lars Röpke vom TSV Eintracht Hittfeld bei einem Lauf der Winterlaufserie Wilhelmsburg nicht. In 1:13:39 Stunden gelang es beim rund 15 Jahre jüngeren Christian Hiller (TH Eilbeck) Röpke (1:14:20 Stunden) über 19,36 Kilometer hinter sich zu lassen. Am Ende betrug der Abstand zwischen den beiden Erstplatzierten 41 Sekunden. Auf Rang drei landete Halidou Koudougou (1:15:32 Stunden), der aus dem Hamburger Betriebssport bekannt ist. Bei den Frauen lief derweil Maren Luttenberger (Wir tun es laufend) in 1:33:49 Stunden zum Sieg. 70 Sekunden später finishte Anna Wulf (TS Harburg, 1:34:59 Stunden) auf Rang zwei. Dritte wurde Anke Lülfsmann (1:44:20 Stunden).

Michael Strokosch
Bei kalten Temperaturen gingen im Inselpark 215 Läufer an den Start.

Mit neuer Strecke ins neue Laufjahr

Nicht nur der Lauf über vier Runden war beim ersten Lauf der diesjährigen Winterlaufserie, bei dem erstmals ein erweiterter Rundkurs, der nun auch den Westen des Inselparks umfasst, zum Einsatz kam, beliebt. Auch über die kürzeren Distanzen gingen zahlreiche Läufer an den Start. Über die 14,52 Kilometer setzten sich nach drei Runden souverän Claudia Sticher (LG Elmshorn, 1:01:36 Stunden) und Benjamin Ehlers (TH Eilbeck, 1:05:50 Stunden) durch. Nicht nur auf Ehlers hatte Sticher im Ziel einen mehrere Minuten großen Vorsprung, sondern auch auf Kathrin Fischer (Kaifu Tri Team, 1:11:29 Stunden) und Amelie Grosche (1:12:25 Stunden), die auf den weiteren Podestplätzen landeten. Bei den Männern komplettierten Johannes Jersomback (FC St. Pauli Marathon, 1:11:42 Stunden) und Volker Widdra (1:17:34 Stunden) die Top 3.

Am beliebtesten war dieses Mal die 9,68-Kilometer-Distanz, für die sich 82 Finisher entschieden. Hier war Philip Kretz (Philips LG) in 35:04 Minuten am schnellsten. Rund 20 Sekunden dahinter landete Malte Zander in 35:25 Minuten auf dem Silber-Rang. Dritter wurde Marcel Stock in 38:08 Minuten. Bei den Frauen gewann Janne Volkmer (MIT OCR Germany) in 43:14 Minuten vor Stefanie Keckeis (45:50 Minuten) und Sarah Klass (Buxtehuder SV, 48:36 Minuten). Darüber hinaus nahmen etwa 30 Läufer lediglich eine Runde in Angriff. Den Sieg über die 4,84 Kilometer sicherten sich Katharina Schmidt (Beach me, 21:30 Minuten) und Patrick Schmidt (Beach me, 19:47 Minuten).

Michael Strokosch
Die meisten Läufer entschieden dafür, zwei Runden zu laufen.

Zweiter Lauf am 6. Februar

Nach dem erfolgreichen Auftakt der 6. Winterlaufserie Wilhelmsburg wird am Sonntag, den 6. Februar der zweite Lauf folgen. Das große Finale wartet dann ein weiterer Monat später am 6. März. Dort wird sich zeigen, wer in diesem Jahr zum Seriensieger wird.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Laufevents News & Fotos Rennsteiglauf 2022 Rennsteiglauf Schmiedefeld 2022 Anna Hahner rockt den Rennsteig

Tausende Läufer starteten am Rennsteig und liefen bis zu 73,9...