Wolfgangseelauf / privat

Wolfgangsee Individual Run 2020: 531 Teilnehmer

Wolfgangsee Individual Run 2020 531 Teilnehmer im Salzkammergut

Über den kompletten Oktober hinweg konnten die Läufer in St. Wolfgang auf die Strecke gehen. Einige absolvierten alle drei Distanzen.

Mit 531 Anmeldungen aus acht Nationen wurde der „Wolfgangsee Individual Run 2020“ ein großer Erfolg. Vom 1. bis 31. Oktober konnten die Teilnehmer dabei auf die Strecke gehen. Zugpferd war auch 2020 der 27-km-Klassiker mit 246 Anmeldungen vor dem 10-km-Uferlauf (160) und dem 5,2-km-Panoramalauf (125). Der leistungssportliche Gedanke war sekundär – im Vordergrund standen ganz persönliche Eindrücke der malerischen Wolfgangseeregion.

Breit gefächertes Feld beim Wolfgangsee Individual Run 2020

Die Teilnehmerpalette reichte beim Wolfgangsee Individual Run vom zweijährigen Felix Uran (Jahrgang 2018, 5,2 km) bis zum 88-jährigen Norbert Schild (Jahrgang 1932, 10 km). Eine Bandbreite sondergleichen, die die Bedeutung des Ausdauersports für die Gesellschaft, gerade auch in diesen schwierigen Zeiten, verdeutlicht. Durch die Bank positiv waren die Rückmeldungen der Teilnehmer, die es genossen, ihren persönlichen Wolfgangsee Individual Run 2020 mit Zeitnahme absolvieren zu können. Eine mehrköpfige Laufgruppe aus Hannover im Ziel: „Wir haben uns das ganze Jahr auf den Wolfgangseelauf vorbereitet, sind das erste Mal hier und freuen uns, dass es trotz aller Widrigkeiten geklappt hat und wir die wunderschöne Seerunde absolvieren konnten.“

Etwas Besonderes war auch die Teilnahme des bald 83-jährigen Franz Zimmermann. Der Laufgründer, erste Sieger (1972) und 40-malige Organisator (1972–2011) wagte beim 5,2-km-Panoramalauf am 25. Oktober ein Lauf-Comeback nach 42 Jahren und 10 Tagen! Zuletzt nahm er am 7. Int. Lauf „Rund um den Wolfgangsee“ am 15. Oktober 1978 teil. Damals belegte er nach 1:59:24 Stunden den 129. Gesamtrang.

Acht Läufer finishen Wolfgangsee-Triple

Einen besonderen Einsatz zeigten acht Sportler. Sie absolvierten im Oktober jede der drei angebotenen Wolfgangsee-Distanzen – was nebenbei auch exakt der Marathondistanz entspricht. Gregor Jadin (3:12:52 h) und Margit Eidenhammer (3:46:28 h) waren dabei die Schnellsten. Bemerkenswert waren auch die Leistungen des 64-jährigen Zweiten, Sepp Wimmer. Mit Helmut und Christian Keuschnig sowie Gabriele Egger (alle LG St. Wolfgang) finishten sogar Vater, Sohn und Tochter erfolgreich das Triple. Auch der 87-jährige Josy Simon ließ sich den Dreifachstart nicht entgehen.

In der Gesamtwertung war Margit Eidenhammer (SV Lengau) die Schnellste über 5,2 (24:15 min) und zehn Kilometer (49:04 min) – beim 27-km-Klassiker belegte sie Rang vier. Claudia Wimmer (2:18:23 h, 27 km) und Markus Schmalnauer (19:32 min, 5,2 km) holten für die veranstaltende Laufgemeinschaft St. Wolfgang zwei erste Ränge. Über die Königsdistanz siegte bei den Männern Andreas Satzinger in 1:50:26 Stunden. Beim 10-km-Uferlauf war Jakob Wakoning in 36:58 Minuten Schnellster.

Organisator Franz Sperrer zieht erfreuliche Bilanz

Organisator Franz Sperrer (LG St. Wolfgang) und WTG-Geschäftsführer Hans Wieser: „Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Behörden und Personen für die Teilnahme und Unterstützung, womit dieses neue Lauf-Format erfolgreich umgesetzt werden konnte. Dank technischer Innovationen der Zeitnahmefirma Pentek timing und unseres speziellen, auf die Wolfgangseeregion abgestimmten Individual-Run-Konzeptes, konnten wir den Teilnehmern im gesamten Oktober ein attraktives Laufangebot ermöglichen.“ Unter allen Individual-Run-Teilnehmern wurden zudem 30 attraktive Warenpreise im Wert von 1.000 Euro verlost und per Post zugesandt. „Nicht zuletzt hoffen wir, dass der 49. Int. Wolfgangseelauf im Oktober 2021 wieder in gewohnter Weise stattfinden kann.“

Termin für den 49. Wolfgangseelauf 2021 steht bereits fest

Schon jetzt wurde der Termin für den 49. Wolfgangseelauf fixiert. Er fällt auf das zweite Oktober-Wochenende 2021. Der Wolfgangsee Junior-Marathon (9.10.2021) und alle vier Hauptläufe (10.10.2021) finden damit um eine Woche früher als üblich statt. Die Organisatoren der Laufgemeinschaft St. Wolfgang hierzu: „Der Grund für diese Maßnahme ist, dass der Linz-Marathon vom April 2021 auf den 24. Oktober 2021 verschoben wurde. Durch eine zeitliche Entzerrung wollen wir den Teilnehmern einen Start da wie dort ermöglichen. Trotz der vielen im Herbst 2021 zu erwartenden Läufe, sind wir überzeugt, dass der 10. Oktober 2021 ein idealer Termin für viele Teilnehmer ist. So hoffen wir auf die Treue der großen Wolfgangseelauf-Freunde, damit neuerlich ein großes Fest des Laufsports steigen kann.“

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen RUNNER'S WORLD eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite