Top Themen: Laufschuhe | Laufuhren | Abnehmen | Trainingspläne | Individuelles Coaching | Laufeinstieg im Frühling | Erkältet? | Laufhelden | A - Z

In Carlsbad Rono setzt Comeback fort

Meseret Defar gewann im amerikanischen Carlsbad über 5 km überzeugend in 15:01 Minuten.

Bei zwei großen Rennen in den USA waren es aber nicht in erster Linie die Sieger, die Aufmerksamkeit erregten. Am Sonntag gewann der Kenianer Samuel Ndirangu bei seinem ersten Lauf in Amerika auf Anhieb: Beim 5-km-Lauf von Carlsbad (Kalifornien) rannte er flotte 13:28 Minuten. Bei den Frauen verpasste Meseret Defar das Ziel, ihren eigenen Weltrekord aus dem Vorjahr (14:46) zu verbessern. Die Äthiopierin gewann dennoch überzeugend in 15:01 Minuten.

Doch so rückte die in der Regel keine Rolle spielende Altersklasse 55 bis 59 der Männer in den Blickpunkt. Hier nämlich stand Henry Rono am Start. Kenias Lauflegende hatte 1978 in 80 Tagen vier Weltrekorde in vier verschiedenen Distanzen aufgestellt: 5.000 m in 13:08,4 Minuten, 3.000 m Hindernis in 8:05,4, 10.000 m in 27:22,4 und 3.000 m in 7:32,1.

Jahrelang war Henry Rono alkoholabhängig und sogar obdachlos. Doch jetzt sind diese Probleme Vergangenheit, seine Zukunft sieht er wieder im Laufen. Rund 25 Kilogramm hat der 55-Jährige im letzten dreiviertel Jahr abgenommen. Entsprechend schneller ist er unterwegs. In Carlsbad wurde er in seiner Alterklasse mit einer Zeit von 17:48 Minuten Zweiter. Rono war zufrieden, denn er war zwölf Sekunden schneller als geplant. Nach amerikanischen Medienberichten hat Henry Rono in den letzten Monaten intensiv auf der Bahn trainiert, denn sein Ziel ist offenbar wieder ein Weltrekord. Dabei geht es um die Meilen-Bestmarke seiner Altersklasse. Ende vergangenen Jahres war er sein erstes Rennen gelaufen.

Einige Tage zuvor wurde in New York der More Magazine-Marathon gestartet. Das Rennen, in das auch ein Halbmarathon integriert ist, ist Frauen ab 40 Jahren vorbehalten. Über 6.000 Läuferinnen waren am Start. Die 43-jährige Susan Lokan gewann den Marathon in 2:47:52 Stunden. Über die halbe Distanz von 21,0975 km kam Mary Wittenberg in bemerkenswerten 1:35:17 Stunden auf Platz 45. Die 44-jährige New Yorkerin ist die Präsidentin des New York Road Runners Club. Als Race-Direktorin des New-York-Marathons ist Mary Wittenberg eine Initiatorin der World Marathon Majors (WMM).
runnn.com - Bild zu Artikel 226 - runnn.com - Bild zu Artikel 226
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

01.04.2007
Lesen Sie auch: Sonne und Teilnehmerrekord auf Zypern
Kostenloser Newsletter
NEWS
Sonne und Teilnehmerrekord auf Zypern
Cyprus-Marathon 2019

Foto: Veranstalter

Mit rund 3.500 Läufer gingen so viele Läufer an den Start des Zypern-Marathons wie nie zuv... ...mehr

Marathon on ice
Frozen Lake Marathon

Foto: Veranstalter

Ein Marathon auf purem Eis - das ist der Icebug Frozen Lake Marathon in Norwegen. 160 Teil... ...mehr

Globale Laufbewegung: Parkruns für die Gemeinschaft
Teilnehmer vor dem Start des Alstervorland parkruns.

Foto: Alstervorland parkrun

Bei Parkruns treffen sich Läufer, um gemeinsam 5 km zu rennen. 2004 wurde der erste in Eng... ...mehr

Sie sind hier: >> >>Rono setzt Comeback fort
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft