Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Bayerischer Wald Dem Biber auf der Spur im Dreiburgenland

Der südliche Bayerische Wald ist ein Paradies für Wanderer und natürlich auch für Läufer. Das Dreiburgenland bietet abwechslungsreiche Strecken für alle Laufambitionen.

+
Foto: Norbert Wilhelmi

Die Kollnbergmühle in Fürstenstein im Drei­burgenland. Der Mühlweiher ist der älteste im Bayerischen Wald.

Tina und Alex Fischl sind begeisterte Ausdauersportler. Das Laufen und Mountainbiken ist für beide mehr als nur ein Hobby. Tina arbei­tet als Fitnesstrainerin und gehört mit ­ihrer Marathonbestzeit von 2:52 Stunden und einem zweiten Platz bei den Deutschen Berglaufmeisterschaften 2012 sogar zur deutschen Spitzenklasse. Sie läuft ihrem Mann inzwi­schen bei Wettkämpfen davon. Dem macht das aber nichts, denn irgendeiner muss ja auch auf die beiden inzwischen ebenfalls sportbegeisterten Kinder aufpassen. Tina und Alex trainieren aber oft zusammen, und ihr Laufrevier ist das wunderschöne Burgenland im südlichen Bayerischen Wald, das seinen Namen den Burgen Fürstenstein, Englburg und Saldenburg verdankt. „Die schönste Laufstrecke beginnt am alten Mühlrad der Kollnbergmühle direkt in Fürstenstein“, sagt Alex, „und führt über eine abwechslungsreiche Route am Dreiburgensee und dem Museumsdorf Bayerischer Wald vorbei.“ Und dann schwärmt er derart von „blühenden Wiesen, buntem Mischwald und dem Biber“, dass man gleich selbst dorthin will.
+
Foto: Google INC

1. Start und Ziel der anspruchsvollen Route ist die Kollnbergmühle in Fürstenstein. An der Mühle gibt es ­einen Parkplatz und auch Rastplatz mit ­einem Wassertret­becken für die Regeneration nach dem Lauf.

2. Hinter der Bründlkapelle, seit Mitte des 18. Jahrhunderts im Barockstil, entspringt die Bründlquelle, eine Heilquelle, an der
man sich auch für die nächsten Laufkilometer erfrischen kann.

3. Im Dreiburgensee kann man zur Abwechslung (oder als Triathlontraining) ein Bad nehmen. Im Sommer sind hier viele Bade­gäste. Am See gibt es auch eine Biberkolonie. Ein Biberdamm wurde allerdings 2009 aus Angst um den Fischbestand zerstört.

4. Das Museumsdorf Bayerischer Wald ist mit über 150 Gebäuden eins der größten Freilichtmuseen Europas. Mittelpunkt der An­la­ge, die im Winter wie im Sommer geöffnet hat, ist die 500 Jahre alte Rothaumühle.


Textautor: Norbert Wilhelmi
14.03.2013
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Sightrunning und Sightjogging
Running Cologne Sightrunning

Foto: Running Cologne

In immer mehr Städten können Besucher eine touristisch geführte Sightseeing-Tour laufend e... ...mehr

Faszientraining für Läufer
Blackroll

Foto: RW

Viele Läufer sparen sich den Weg zum Physiotherapeuten und massieren sich mit der Blackrol... ...mehr

Wann Laufen Sie bei Hitze?
Laufen bei Hitze

Foto: iStockphoto

Deutschland erlebt gerade eine Hitzewelle. Darum wollen wir von Ihnen wissen: Zu welcher T... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Dem Biber auf der Spur im Dreiburgenland
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG