Top Themen: Laufkalender: Alle Läufe auf einen Blick | Neuen Lauf eintragen | Individuelle Trainingsplanung und -beratung | Laufen

Tegernseelauf 2014 Laufspaß vor herrlichen Alpenkulisse

Bei der 13. Ausgabe des Tegernseelaufs in den Bayrischen Alpen waren 5.000 Läufer am Start. Ingalena Heuck und Daniel Lenz gewannen den Halbmarathonlauf.

Tegernseelauf +
Foto: Josef Rüter

Tolle Kulisse beim Tegernseelauf in den Bayrischen Alpen.

Vor herrlicher Alpenkulisse starteten am Sonntag, dem 21. September, 5.000 Laufbegeisterte beim Tegernseelauf. Bereits zum 13. Mal fand der Lauf um den See in den Bayrischen Alpen statt, der etwa 50 Kilometer südlich von München liegt. Bei angenehmen und meist trockenen Laufbedingungen konnten die Teilnehmer neben der Halbmarathondistanz auch über 10 und 5 Kilometer starten. Für Kleinsten wurde ein Kinderlauf angeboten. Pünktlich zur Siegerehrung gab es dann auch ein bisschen Sonne.

Für runnersworld.de war der Fotograf Josef Rüter am Tegernsee. Seine schönsten Fotos vom 13. Tegernseelauf finden Sie in der Galerie oberhalb dieses Artikels.

Daniel Lenz und Ingalena Heuck gewannen den Tegernseelauf

Bereits im Vorjahr war Daniel Lenz erfolgreich. Damals erreichte er beim 10-km-Lauf den zweiten Platz. Bei der diesjährigen Ausgabe lief es sogar noch besser. Nach 1:17:12 Stunden hatte er den Tegernsee umrundet und war damit der schnellste Halbmarathon-Läufer. Ein bisschen mehr als eine Minute später erreichte der Zweitplatzierte Martin Militzke das Ziel. Er benötigte 1:18:24 Stunden. Dritter wurde Martin Klotz, der wiederum auch eine Minute später die Ziellinie überquerte und dessen Uhr bei 1:19:09 Stunden stehen blieb.

Die Damen-Wertung war für viele schon vor dem Rennen entschieden. Ingalena Heuck, eine ehemalige Profi-Läuferin, stand am Start und wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. In 1:22:44 Stunden brachte sie die Halbmarathon-Distanz hinter sich und erarbeitete sich einen Vorsprung auf die Zweitplatzierte Mary Oleary von fast fünf Minuten. Mary Oleary überquerte die Ziellinie nach 1:27:37 Stunden. Den dritten Platz belegte Cornelia Wieland in 1:30:37 Stunden.

Schöne Strecke rund um den Tegernsee

Die Halbmarathonstrecke rund um den Tegernsee, der in den Bayrischen Alpen liegt und dadurch eine wunderschöne Kulisse bietet, ist durchgängig asphaltiert. Die 10-km-Läufer absolvierten ihre Kilometer am östlichen Teil des Sees. Der Startschuss aller Läufe fiel in der Gemeinde Gmund.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Oliver Prang 21.09.2014

Hier finden Sie weitere Informationen zum Tegernseelauf Gmund 2018.

Lesen Sie auch: Ab nach Iten, ins "Home of Champions"
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Laufevents
Bayrisches Duo in den Dolomiten siegreich
Südtirol Drei Zinnen Alpin Lauf Sexten 2018

Foto: Harald Wisthaler/Benedikt Trojer

Michelle Maier verbesserte den Streckenrekord und gewann als erste Deutsche der Geschichte... ...mehr

Sifan Hassan läuft Halbmarathon-Europarekord
Sifan Hassan läuft in Kopenhagen Halbmarathon-Europarekord

Foto: Copenhagen Half Marathon

Daniel Kipchumba war in Kopenhagen in 59:06 Minuten der schnellste Halbmarathon-Läufer. Di... ...mehr

Über 16.000 Kilometer gegen den Krebs
Cross against Cancer Homburg 2018

Foto: Thomas Bücher

Umgerechnet von Homburg bis Sydney liefen 1.986 Teilnehmer des Cross against Cancer Hombur... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Laufspaß vor herrlichen Alpenkulisse
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft