Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Verlieben Sie sich! Drei Gründe, die Bahn zu lieben

Bahntraining ist öde? Diese Gründe überzeugen Sie, die Laufbahn regelmäßig zu besuchen.

Bahntraining +

Beim Tempo-Training auf der Laufbahn wählen Sie lieber die Innenbahn, denn nur die ist genau 400 Meter lang.

THEMEN

Tartanbahn

1. Leichte Kontrolle

Eine Bahn ist 400 Meter lang – jede Kurve und jede Gerade je 100 Meter. Und jede dieser 100 Meter sind unübersehbar markiert. Nirgends kann man leichter sein Tempo kontrollieren als auf einer Laufbahn – außer auf einem Laufband.

2. Beste Infrastruktur

Wo eine Laufbahn ist, gibt es meist ausreichend Parkplätze, Umkleideräume und Duschmöglichkeiten. Über öffentliche Verkehrs­mittel sind solche Sportstadien in der Regel bestens angebunden. Häufig bieten angeschlossene Gaststätten die Möglichkeit, mit Freunden nach dem Training zusammenzusitzen.

3. Großer Spaß

Auf der Bahn kann man toll mit dem Tempo spielen. Das bringt richtig Spaß. Eine Laufbahn ist flach, eben, gut gefedert, und es finden sich dort fast immer Mitläufer, die einen mitziehen beziehungsweise motivieren können. Es gibt kaum einen besseren Ort, interessante Lauffreundschaften zu knüpfen.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

13.04.2018
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Der RUNNER'S WORLD JANUAR STREAK
Aufmacher Januar Streak

Foto: iStockphoto

Wie schon 2018 rufen wir auch in 2019 den RUNNER'S WORLD JANUAR STREAK aus. Laufen Sie vom... ...mehr

Die besten Alternativen zum Outdoor-Training
Indoor-Training

Foto: iStockphoto

Für wirklich eisige Tage: Vier Varianten, wie Sie Ihre Winterausdauer verbessern, ohne kal... ...mehr

10 Motivationstipps für das Wintertraining
Wintertraining

Foto: iStockphoto

Bei Frost, Dunkelheit und Schneeregen ist es oft eine Überwindung das Haus zu verlassen. 1... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Drei Gründe, die Bahn zu lieben
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft