Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Stretching Ersetzt Yoga das Dehnen?

Yoga hilft, den Körper kräftiger und elastischer zu machen - doch ersetzt es auch das Stretching nach dem Laufen?

"Ich nehme zweimal pro Woche an einem Yoga-Kurs teil, außerdem laufe ich ebenfalls zweimal pro Woche. Ich fühle mich dabei oft verspannt. Muss ich trotz Yoga nach dem Laufen stretchen?"

Yoga und Laufen +

Durch Yogaübungen kann man seine Gelenkigkeit und Körperkraft fördern; das Dehnen vor und nach dem Lauftraining ersetzt Yoga aber nicht.


Martin Grüning +
Foto: Runner’s World

RUNNER´S-WORLD-Trainingsexperte Martin Grüning

RUNNER´S-WORLD-Trainingsexperte Martin Grüning antwortet:
Tatsächlich ist Yoga – das Wort ist Sanskrit und bedeutet „Joch“ – eine Lehre, die Geist, Körper und Seele in Einklang bringen will. Yoga ist ein in Indien beheimatetes Verfahren zur Steigerung der Gesundheit und zur Selbstverwirklichung, das vor allem der Prophylaxe dient, durch seinen ganzheitlichen Ansatz jedoch auch heilend wirken kann, insbesondere bei verschiedenen Zivilisa­tionskrank­heiten unserer Zeit wie etwa Rückenbeschwerden.

Es besteht aus Körper- und Atemübungen. Der Nutzen von Yoga im Hinblick auf die Vermeidung von Verletzungen und auf die Verbesserung der Beweglichkeit hinsichtlich des Laufens ist aber nicht durch ­Beweise belegt.

Da Yoga aber ­gerade Balance, Beweglichkeit und die Ausrichtung des Kör­­pers zum Ziel hat und zugleich die Muskeln lockert und dehnt, ist es als Teil des Trainingsprogramms für Läufer ­un­bedingt zu empfehlen. Um aber zu Ihrer Frage zu kommen: Yoga ersetzt das Stretching nach einer Laufeinheit definitiv nicht. Nehmen Sie sich – trotz Yoga – nach jedem Lauftraining die Zeit, Ihre Beinmuskeln vorsichtig zu dehnen.

Yoga-Übungen sind gut für Körper und Seele. Hier zeigen wir Ihnen zehn Yoga-Übungen speziell für Läufer im Video.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Experten antworten": "Bisher bin ich viermal pro Woche gelaufen. Seit ein paar Monaten mache ich auch Krafttraining. Da nun meine Phase der Vorbereitung für einen Marathon beginnt und die verfügbaren Trainingstage begrenzt sind, möchte ich gerne das Krafttraining mit dem Laufen an einem Tag verbinden. Was ist sinnvoller: Krafttraining und danach locker laufen oder umgekehrt?"

Inhaltsverzeichnis
16.10.2012
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Training
Was ist eigentlich die Herzfrequenzvariabilität?
Herzfrequenzvariabilität

Foto: iStockphoto

Wussten Sie schon, dass kein Herz völlig regelmäßig schlägt und dass die Unregelmäßigkeite... ...mehr

Der RUNNER'S WORLD Podcast
Der Podcast direkt aus der Redaktion

Foto: iStockphoto

In Folge 4 erzählt Henning von der Namibia-Laufreise. Was muss ich beim Laufschuh-Kauf bea... ...mehr

Ewige Läufer-Regeln
Die fünf wichtigsten Trainingsgrundsätze beim Laufen

Foto: iStockphoto

Diese fünf Trainingsgrundsätze fürs Laufen gelten für jeden Leistungsstand vom Anfänger bi... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Ersetzt Yoga das Dehnen?
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft