Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Arnes Lauf-Lexikon G wie GPS-Messung

Mit einer GPS-Uhr kann man beim Laufen die zurückgelegte Strecke sowie die dafür benötigte Zeit ablesen. Diese Werte bieten einen Trainingsmehrwert.

+
Foto: istockphoto.com/martin-dm

Mithilfe einer GPS Uhr kann man beim Laufen sowohl Zeit als auch Distanz kontrollieren.

THEMEN

Arne Gabius

Arne meint: In ihrer Anfangszeit störte mich die fehlende Genauigkeit der GPS-Uhren. Fast jeder Läufer weiß, wo auf seiner Standardstrecke das imaginäre Kilometer-1-Schild steht. Wenn auf der Uhr gerade einmal 900 Meter standen, verfluchte man schon einmal den Hersteller der neuen Uhr. Mittlerweile hat sich in puncto Genauigkeit, Größe und Gewicht der Geräte viel getan.

Moderne GPS-Uhren können mehr als nur Distanzen messen

Auch im Hinblick auf die Funktionalität hat die GPS-Uhr den Leistungsumfang einer einfachen Uhr längst weit hinter sich gelassen. Sie spielt Musik ab, zeigt eingehende E-Mails an und verbindet sich nach einer Einheit automatisch mit dem Handy, um Streckenverlauf und Zeit mit den Followern zu teilen. Wer seine Strecke ohne GPS-Uhr vermessen möchte, nimmt heutzutage sein Smartphone und eine passende App (zum Beispiel die Nike+ Run Club) mit auf die Laufrunde.

"Das Wissen um die zurückgelegte Strecke und die hierfür benötigte Zeit bedeutet für mich Kontrolle"

Ich laufe einen Großteil meines Trainings mit einer GPS-Uhr und schaue nach jedem Kilometer auf das Display. Das Wissen um die zurückgelegte Strecke und die hierfür benötigte Zeit bedeutet für mich Kontrolle. Mit diesen Parametern kann ich sehr genau hochrechnen, welche Endzeit herausspringen wird. So wusste ich zum Beispiel bei meinem zweiten Start beim Frankfurt-Marathon bei Kilometer 30, dass ich für die nächsten fünf Kilometer das Tempo herausnehmen konnte, ohne den Rekord ernsthaft zu gefährden. Die restlichen Funktionen der modernen GPS-Uhren nutze ich nicht, denn sie bedeuten für mein Training keinen Mehrwert.

Seine Frau Anne sagt: In meiner Marathonvorbereitung bin ich ausschließlich mit einer GPS-Uhr gelaufen, um die Resultate in mein Trainingstagebuch schreiben zu können. Derzeit laufe ich ohne Trainingsplan und ohne Uhr und genieße die Runden mit lieben Laufpartnern und guten Gesprächen.
29.03.2017
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
So erstellen Sie Ihr Leistungsprofil
Leistungsprofil

Foto: iStockphoto

Liegt Ihnen eher die Ausdauer oder eher die Schnelligkeit? Ein Leistungsprofil hilft Ihnen... ...mehr

Das große Schmelzen
Haute Route Alpen Gletscher

Foto: Patitucci Photo

Die „Haute Route“ führt wunderschön von Chamonix bis nach ­Zermatt. Kim, Pascal und Dan wa... ...mehr

Zielzeit berechnen: Das sollten Sie beachten
Die schönsten Zieleinläufe 2017

Foto: Norbert Wilhelmi

Zur Hochrechnung einer Wettkampfzeit gibt es verschiedene Formeln. Allerdings spielen auch... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>G wie GPS-Messung
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG