Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Nürnberg Immer am Wöhrder See entlang

Der Wöhrder See ist ein gut 2,5 Kilometer langer Stausee in Nürnberg. Sein Ufer ­bildet ein ­ideales Laufterrain, dessen Wege größtenteils sogar beleuchtet sind.

+
Foto: Norbert Wilhelmi

Seit 1981 wird die Pegnitz bei Nürnberg gestaut. So entstand das Erholungsgebiet Wöhrder See.

Susanne Sperlein leitet das Service-Management eines Sicherheitsdiensts. Das Unternehmen sponsert die Triathlon-Challenge im fränkischen Roth und hat sogar eine eigene Triathlon-Mannschaft. Durch die ist auch Susanne Sperlein vor sechs Jahren zum Laufen ­gekommen. Die 39-Jährige versucht in der Woche zwei- bis dreimal zu laufen. ­Ihre Lieblingsstrecke beginnt ungefähr 500 Meter vom Hauptbahnhof entfernt –mitten in der Nürnberger Innenstadt.

Am Norikus-Parkplatz, direkt am Wöhrder See, geht es auf die Runde. „Für mich ist das eine absolut ideale Strecke, da man sie sehr gut variieren kann. Die lange Runde ist zehn Kilometer, die abgekürzte fünf Kilometer lang. Die Fünf-Kilo­meter-Strecke wird abends komplett durch Laternen beleuchtet, ich kann also auch dann problemlos hier laufen, wenn es mal etwas später wird.“ Eine besondere Herausforderung sind im Sommer die vielen Biergärten und die beiden Freibäder direkt an der Strecke, die zum Verweilen statt zum Weiterlaufen verlocken. Doch: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, sagt sich Susanne Sperlein einfach immer, wenn sie dort vorbeikommt.

Die markantesten Punkte der Laufstrecke auf dem Römerwall

  1. Startpunkt ist der direkt am Wöhrder See gelegene Parkplatz der Wohnanlage Norikus. Alternativ kann man aber auch am Freibad Bayern 07 starten, wenn man sich anschließend noch erfrischen möchte.
  2. Bis zur Satzinger Mühle verläuft die Strecke­ zunächst immer am Wöhrder See entlang. Die aus dem Mittelalter stammende ehemalige Getreidemühle wird heute als Res­taurant genutzt und hat ­einen Biergarten ­direkt am Wasser.
  3. In Richtung Ebensee folgt ein kleiner Anstieg. Oben angekommen, begibt man sich über den langen Ebenseesteg auf den Rückweg. Der Ebensee ist ein Badesee und lädt im Sommer zu einem erfrischenden ­Zwischenstopp ein.
  4. Entlang der Pegnitz geht es wieder zurück zum Wöhrder See. Zum Schluss läuft man noch um die Wöhrder Wiese, einen Treffpunkt für viele Erholungssuchende, im Sommer auch mit Biergarten.


Norbert Wilhelmi
09.05.2014
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Training
Mach mal Pause!
Regeneration unterstützen mit Wobenzym® sport

Foto: -

Wer schneller laufen will, sollte Regenerationsphasen einplanen. Mit Nahrungsergänzungsmit... ...mehr

RUNNER'S WORLD Laufkulturreise Usbekistan
Laufkulturreise Usbekistan

Foto: Shutterstock

Die Teilnehmer werden sich berühmte Sehenswürdigkeiten Usbekistans wie die Ark Festung und... ...mehr

RUNNER'S WORLD Laufkulturreise China
China laufend erleben

Foto: Stefan Franke

Hier werden das Erleben einer facettenreicher Kultur und das Laufen in wunderschöner Kulis... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Immer am Wöhrder See entlang
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft