Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Arnes Lauf-Lexikon K wie Kohlenhydrate

Sie liefern schnell Energie – bei Belastungen über 100 Minuten ist aber Schluss. Kohlenhydrate allein reichen also nicht aus, um erfolgreich einen Marathon zu laufen.

+

Kohlenydrate werden in den Muskeln gespeichert.

THEMEN

Arne Gabius

Arne meint: Zu den Kohlenhydraten zählen vor allem Zucker und Stärke. Das sind die besten Energielieferanten. Wir speichern die Energie in unseren Muskeln und der Leber. Diese Speicher reichen aber nur bis zu einem Belastungszeitraum von 90 bis 100 Minuten. Leider können wir zum Beispiel während eines Marathons diese Speicher nicht so schnell wieder auffüllen und müssen auf den Fettstoffwechsel umschalten. Da begegnet uns Profi- wie Hobbyathleten der „Mann mit dem Hammer“. Trainiert man aber gezielt den Fettstoffwechsel, indem man bei einigen Trainingsläufen oder Testwettkämpfen die Speicher der Kohlenhydrate leer läuft, reagiert der Körper und erhöht beim nächsten Lauf den Fettstoffwechsel, um Kohlenhydrate zu sparen. Großer Irrtum: Nüchternläufe vor dem Frühstück sind keine Nüchternläufe, wenn man sich am Abend vorher mit Pasta vollgefuttert hat!

Tipp 1: Ein paar Tage vor einem wichtigen Wettkampf sollten die Kohlenhydrat-Speicher aufgefüllt werden (am besten mit Nudeln, Kartoffeln oder Reis), um eine optimale Energieversorgung zu gewährleisten und die bestmögliche Leistung zu erzielen.

Tipp 2: In der Trainingsphase sollten 80 Prozent der Kohlenhydrat-Zufuhr über Obst und Gemüse erfolgen.

Seine Frau Anne sagt: Unter kohlenhydratarmer Kost leidet schnell die Läuferlaune. Zum Aufhellen der trüben Stimmung empfehlen sich dunkle Schokolade (ab 70 Prozent) und Macadamianüsse. Und dazu passt ein kräftiger Espresso!
08.06.2016
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
So erstellen Sie Ihr Leistungsprofil
Leistungsprofil

Foto: iStockphoto

Liegt Ihnen eher die Ausdauer oder eher die Schnelligkeit? Ein Leistungsprofil hilft Ihnen... ...mehr

Das große Schmelzen
Haute Route Alpen Gletscher

Foto: Patitucci Photo

Die „Haute Route“ führt wunderschön von Chamonix bis nach ­Zermatt. Kim, Pascal und Dan wa... ...mehr

Zielzeit berechnen: Das sollten Sie beachten
Die schönsten Zieleinläufe 2017

Foto: Norbert Wilhelmi

Zur Hochrechnung einer Wettkampfzeit gibt es verschiedene Formeln. Allerdings spielen auch... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>K wie Kohlenhydrate
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG