Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Energieverbrauch Sinkender Kalorienverbrauch

Mit steigender Fitness wird der Energieverbrauch effizienter. Doch wie hoch ist denn nun der tatsächliche Kalorienverbrauch?

"Ich habe das Gefühl, dass mein Kalorienverbrauch nachgelassen hat. Früher habe ich in 50 intensiven Laufminuten 500 bis 540 Kilokalorien verbraucht, heute nur noch 400."

Mareike Manske, Brandenburg
Energie neu +

Der Kalorienverbrauch beim Laufen ändert sich mit zunehmender Fitness.


Martin Grüning +
Foto: Walter Fey

RUNNER'S WORLD-Experte Martin Grüning

RUNNER'S WORLD-Experte Martin Grüning antwortet:

Regelmäßiges Training führt zu einer Verbesserung der Bewegungsökonomie. Dies bedeutet, dass eine identische sportliche Leistung, wie zum Beispiel 50 Minuten laufen, mit einem geringeren Energiebedarf und damit auch mit einem etwas niedrigeren Kalorienverbrauch erbracht werden kann. Bezogen auf den Gesamtumsatz an Kalorien während einer solchen Belastung spielt dies aber eine eher untergeordnete Rolle.

Der Kalorienverbrauch hängt in erster Linie von der zurückgelegten Distanz und dem dabei bewegten Körpergewicht ab. Wenn man ihn jedoch auf eine bestimmte Zeitspanne bezieht, wird man in derselben Zeit selbstverständlich mehr Kalorien verbrauchen, wenn man schneller läuft und somit mehr Kilometer zurücklegt. Bei der Bestimmung des Kalorienumsatzes können Herzfrequenzkontrollen eine wertvolle Hilfe sein, vorausgesetzt, man kennt seine individuellen Belastungspulswerte aus einem sportmedizinischen Test. Mit Ausnahme sehr hoher Belastungsintensitäten verlaufen Pulsfrequenz und Sauerstoffaufnahme bei zunehmender Belastung nämlich parallel, und über Letztere lässt sich der Kalorienverbrauch ziemlich genau errechnen.

Individuelle Unterschiede im Herzfrequenzverhalten führen allerdings dazu, dass ein bestimmter Pulswert nicht bei jedem Menschen dem gleichen momentanen Kalorienumsatz entspricht. Eine gängige Faustformel für den Kalorienverbrauch beim Laufen besagt jedoch, dass auf jedem zurückgelegten Kilometer pro Kilogramm bewegter Körpermasse ungefähr eine Kilokalorie verbrannt wird. Bei einem Körpergewicht von 60 Kilo benötigt man für zehn Kilometer demnach rund 600 Kalorien.
WEITERLESEN
Nächste Frage aus "Experten antworten": "Gibt es eine Technik, mit der man sich auf dem Laufband nicht wie ein trampelnder Elefant anhört? "

Inhaltsverzeichnis
31.07.2012
Kostenloser Newsletter
Mehr zu Training
RUNNER'S WORLD Laufkulturreise Usbekistan
Laufkulturreise Usbekistan

Foto: Shutterstock

Die Teilnehmer werden sich berühmte Sehenswürdigkeiten Usbekistans wie die Ark Festung und... ...mehr

Verhalten im Straßenverkehr
Grünes Ampelmännchen

Foto: iStockphoto

Für unsere Rubrik Tacheles befragen wir jeden Monat unsere Leser. Diesmal geht es darum, w... ...mehr

RUNNER'S WORLD Podcast - Folge 8
Podcast

Foto: iStockphoto.com / stock-eye

Für wen ist eine Leistungsdiagnostik sinnvoll? Wie geht eigentlich Tapering und welche Kop... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Sinkender Kalorienverbrauch
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft