Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Regeneration Sportwissenschaftliche Untersuchung

Sportwissenschaftler haben Techniken entwickelt, wie Läufer ein Übertraining vermeiden können.

Schwimmen +

Schwimmer sind wie Läufer gefährdet, ins Übertraining zu geraten.

Es gilt, die Aufmerksamkeit auf die Symptome zu lenken, die Übertraining mit sich bringt. Eine australische Untersuchung wartete mit Resultaten auf, die in erster Linie Ausdauersportler mit hohen Trainingsumfängen wie Läufer und Schwimmer ansprechen. Wissenschaftler der Universität von Queensland begleiteten 14 Schwimmer (neun Frauen und fünf Männer) bei ihren Vorbereitungen auf die Weltmeisterschaften.

Drei Schwimmer kamen dabei in einen Zustand des Übertrainings. Sie gaben an, sich schlapp und ausgebrannt zu fühlen; ihre Schwimmzeiten waren um ein bis zwei Prozent langsamer im Vergleich zum Saisonbeginn. Die restlichen elf Schwimmer berichteten, sie würden sich voller Energie fühlen. Ihre Zeiten hatten sich um zwei bis vier Prozent verbessert.

Anliegen der Forscher war es, den Ursachen des Übertrainings auf den Grund zu gehen. So beschäftigten sie sich gründlich mit den Aufzeichnungen der Schwimmer über ihr Training. Dabei kamen sie zu dem Schluss, dass eine direkte Verbindung bestand zwischen dem Gesamtumfang des Schwimmtrainings und Übertraining, nicht aber zwischen der Intensität und dem Übertraining. Die Schwimmer, die sich später überanstrengt fühlten, schwammen durchweg mehr, aber nicht unbedingt schneller als die Schwimmer, die sich frisch fühlten.

Ein Beispiel: Zu Beginn der Saison schwammen die später übertrainierten Schwimmer 62 Kilometer pro Woche, im Gegensatz zu gerade einmal 39 Kilometern bei den anderen Schwimmern. In der zweiten Hälfte der Saison absolvierten die später fitten Schwimmer zwischen 54 und 60 Kilometer pro Woche, wogegen die später Übertrainierten auf 45 Kilometer kamen. Als es dann zur Feinabstimmung vor dem Wettkampfhöhepunkt kam, reduzierten die fitten Schwimmer ihren Umfang um lediglich zwei Prozent, die müden Schwimmer um immerhin 25 Prozent.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

22.03.2012
WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: Jährliche Pause einlegen

Seite 1: Überlastung vermeiden: 7 wichtige Regeln
Seite 2: Trainieren Sie zyklisch
Seite 3: Das Prinzip der Superkompensation
Seite 4: Sportwissenschaftliche Untersuchung
Seite 5: Jährliche Pause einlegen

Trinken und Regeneration für Läufer
RegenerationstippsÜberlastung vermeiden

Läufer, die im Training hohe Umfänge absolvieren, laufen leicht Gefahr, ins Übertraining zu geraten.  ...mehr

FlüssigkeitszufuhrWie viel trinken?

Sie fragen sich, was und wie viel Sie trinken sollten? Ob Marathonläufer oder Laufanfänger: Hier finden Sie die Antwort. ...mehr

SportgetränkeWelches Getränk ist das Richtige?

Die Auswahl an Sportgetränken ist riesig. Welches Getränk das Richtige ist, hängt von der Belastungsdauer ab. ...mehr

Foto: RSI
Kostenloser Newsletter
RUNNER'S WORLD ERLEBEN
Mehr zu Training
Laufen Sie auf dem Laufband?

Für unsere Rubrik Tacheles befragen wir monatlich unsere Leser. Für die Februar-Ausgabe wo... ...mehr

Verändert regelmäßiges Stretching wirklich Ihre Muskeln oder eher Ihr Gehirn?
Stretching

Foto: istockphoto.com / ClaudioValdes

Die neuesten Erkenntnisse darüber, was hinter einer erhöhten Flexibilität steckt, erläuter... ...mehr

Trailrunning im Portes du Soleil
Trailrunning im Portes du Soleil

Foto: Marc Daviet

"Trailrunning neu erfunden, für jeden verfügbar und ohne Grenzen", so könnte man das Angeb... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Sportwissenschaftliche Untersuchung
(©) Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG