Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Trainingsbeispiel Toshihiko Seko

Eine Woche im August 1977.

Hier handelt es sich um eine Trainingsperiode mit Wettkämpfen über kürzere Strecken. Seko hatte gerade seinen ersten Marathon absolviert (2:26 Stunden).

Montag
vm: zügiges Gehen
nm: 12 km

Dienstag
vm: 6 km
nm: 120 min Fahrtspiel

Mittwoch
vm: 4 km
nm: 10 km

Donnerstag
vm: zügiges Gehen
nm: Tempoläufe: 1400 m, 2000 m, 1000 m, 1000 m, 400 m, 400 m, 6 x 50 m schnell

Freitag
vm: 6 km
nm: Tempoläufe: 3000 m, 2000 m, 400 m, 400 m schnell

Samstag
vm: zügiges Gehen
nm: 8 km

Sonntag
vm: zügiges Gehen
nm: 27 km

vm = vormittags
nm = nachmittags


Zurück zum Artikel
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Thomas Steffens 01.12.2006
WEITERLESEN
Zurück zur ersten Seite: Toshihiko Seko

Seite 1: Toshihiko Seko
Seite 2: Erfolge von Toshihiko Seko
Seite 3: Trainingswoche von Toshihiko Seko

Kostenloser Newsletter
Mehr zu Training
RUNNER'S WORLD Podcast - Folge 6
RW-Podcast

Foto: iStockphoto.com / grki

Welche Innovationen erwarten uns in puncto Equipment? Urs Weber berichtet. Wir reden übers... ...mehr

Tracken Sie Ihre Läufe?
Aktuelle Laufuhren

Foto: Hersteller

Für unsere Rubrik Tacheles befragen wir jeden Monat unsere Leser. Diesmal geht es das Aufz... ...mehr

Was ist eigentlich die Herzfrequenzvariabilität?
Herzfrequenzvariabilität

Foto: iStockphoto

Wussten Sie schon, dass kein Herz völlig regelmäßig schlägt und dass die Unregelmäßigkeite... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Toshihiko Seko
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft