Top Themen: Laufen im Frühling | Individueller Trainingsplan | App | Lauf-Einstieg | 10-km-Pläne | Halbmarathon-Pläne | Marathon-Pläne | Laufen

Training bei knappem Zeitbudget Trainingszeit effektiv nutzen

Sie haben keine Zeit zum Laufen? Schlechte Ausrede! So trainieren Sie mit ganz knappen Zeitbudget optimal.

Start +

Auf die Plätze, fertig... Wann gehen Sie laufen?

Sie sind Manager oder in einer anderen verantwortungsvollen Position, die kaum Freiräume zulässt? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Lauf-Leistung mit wenig Aufwand verbessern. Das Motto: kurz ist besser als gar nicht.

Sie wollten heute eine Stunde laufen, aber die Zeit flog nur so dahin und schon war der Tag vorbei? Erst kamen Sie überhaupt nicht zur Mittagspause, dann kamen Sie zu spät von der Arbeit nach Hause, dann wollten die Kinder nicht ins Bett, und schließlich war es Ihnen zu spät, um noch eine Stunde in der Dunkelheit zu laufen. Fast jeder Läufer hat unter Stress schon mal das geplante Training ausfallen lassen müssen. Und wegen zehn Minuten lohnt sich der Kleiderwechsel doch gar nicht...

Schwingen Sie die Hufe, auch bei 10 Minuten!
Ob Sie es glauben oder nicht: Auch in zehn Minuten läßt sich die Leistung steigern. In einer Studie der Stanford University (USA) wurden 18 Sporteinsteiger mittleren Alters untersucht, die fünfzehnmal pro Woche zehn Minuten liefen, und das über einen Zeitraum von acht Wochen. Die Testpersonen verbesserten ihre maximale Sauerstoffaufnahme (= VO2 max, entspricht der maximalen Menge Sauerstoff, welche die Muskulatur aufnehmen kann) um acht Prozent und ihre Ausdauerfähigkeit um zwölf Prozent. Außerdem drückten sie ihre Herzfrequenz um sechs Prozent nach unten und verloren zwei Kilogramm Gewicht. Natürlich hätten langjährige Läufer mit einem solchen Trainingsprogramm nicht ähnlich gravierende Leistungssprünge gemacht, aber die Studie bewies sehr eindrücklich, dass selbst ein kurzes Lauftraining einen Trainingseffekt hat. Quintessenz: Auch wenn Sie nur zehn Minuten Zeit haben, ein kurzes Trainingsprogramm ist besser als gar keines.

Keine faulen Ausreden mehr
Wer also nicht anders kann, aber trotzdem will, kann auch in zehn Minuten die Formkurve nach oben treiben. Es kommt aber auf das richtige Trainingsprogramm an. Schade ist das nur für die Läufer, die Zeitnot allzu gerne als Ausrede benutzten. Denn ab jetzt gibt es wirklich keine Ausreden mehr. Außer Sie haben nicht einmal die zehn Minuten Zeit. Denn dann lohnt der Kleiderwechsel wirklich nicht.
Jetzt noch besser laufen: aktuelle Lauftipps, News und Tests >>

Autor: Martin Grüning 14.11.2010
WEITERLESEN
Lesen Sie auf der nächsten Seite: 10-Minuten-Training

Seite 1: Trainingszeit effektiv nutzen
Seite 2: 10-Minuten-Training
Seite 3: Jede Minute zählt
Seite 4: Einteilung der Trainingszeit
Seite 5: Einheiten für 10, 20, 30, 40 min

Kostenloser Newsletter
Mehr zu Training
RUNNER'S WORLD Podcast - Folge 6
RW-Podcast

Foto: iStockphoto.com / grki

Welche Innovationen erwarten uns in puncto Equipment? Urs Weber berichtet. Wir reden übers... ...mehr

Tracken Sie Ihre Läufe?
Aktuelle Laufuhren

Foto: Hersteller

Für unsere Rubrik Tacheles befragen wir jeden Monat unsere Leser. Diesmal geht es das Aufz... ...mehr

Was ist eigentlich die Herzfrequenzvariabilität?
Herzfrequenzvariabilität

Foto: iStockphoto

Wussten Sie schon, dass kein Herz völlig regelmäßig schlägt und dass die Unregelmäßigkeite... ...mehr

Sie sind hier: >> >> >>Trainingszeit effektiv nutzen
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft